Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63684

Wohnungsbrand bei Martin Fenin

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Mit dem Schrecken davon gekommen sind am gestrigen Abend Martin Fenin und Markus Steinhöfer, der zurzeit bei seinem Mannschaftskollegen in Neu-Isenburg wohnt. Beim gemeinsamen Grillen entstand durch einen defekten Schlauch am Gasgrill ein Feuer, das die Wohnung des Spielers und einen Teil der Außenfassade des Wohngebäudes ergriff und einen Brandschaden verursachte.

Wie die Kriminalpolizei feststellte, handelte es sich dabei um einen "Grillunfall" ohne Verschulden der Spieler. Ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrlässigkeit wird seitens der Staatsanwaltschaft daher auch nicht eingeleitet.

Die beiden Spieler sind wohlauf und können beim heutigen Abschlusstraining teilnehmen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Edle Schmuckstücke für die Pfälzischen Weinhoheiten

, Medien & Kommunikation, Pfalzwein e.V.

Die Pfälzische Weinkönigin Anastasia Kronauer und ihre Weinprinzessinnen strahlten um die Wette, denn jede der Hoheiten konnte sich über einen...

Mehr als 20.000 Patenschaften für geflüchtete Menschen

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Ich freue mich sehr, dass seit Mai 2016 mehr als 20.000 Patenschaften über unser Programm „Menschen stärken Menschen" entstanden sind und danke...

Wenn die Millionärstochter den Liftboy liebt oder ist Schmidt wirklich ein Rabenvater? – Sechs E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wer liest, der lernt wahrscheinlich mehr Menschen und Lebensgeschichten kennen als er in Wirklichkeit je erleben könnte. Er kann Zeiten und Kontinente...

Disclaimer