Samstag, 21. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63684

Wohnungsbrand bei Martin Fenin

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Mit dem Schrecken davon gekommen sind am gestrigen Abend Martin Fenin und Markus Steinhöfer, der zurzeit bei seinem Mannschaftskollegen in Neu-Isenburg wohnt. Beim gemeinsamen Grillen entstand durch einen defekten Schlauch am Gasgrill ein Feuer, das die Wohnung des Spielers und einen Teil der Außenfassade des Wohngebäudes ergriff und einen Brandschaden verursachte.

Wie die Kriminalpolizei feststellte, handelte es sich dabei um einen "Grillunfall" ohne Verschulden der Spieler. Ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrlässigkeit wird seitens der Staatsanwaltschaft daher auch nicht eingeleitet.

Die beiden Spieler sind wohlauf und können beim heutigen Abschlusstraining teilnehmen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dulden Sie keine Computerprobleme in Ihrer Nähe

, Medien & Kommunikation, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

Vor 34 Jahren, also 1983, kam einem die PC-Technologie der damaligen Zeit nahezu steinzeitlich vor. Umso mehr überrascht es, wie drastisch sich...

Normenkontrollrat Bürokratieabbau

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Landesregierung will im Laufe des neuen Jahres einen Normenkontrollrat zum Abbau von Bürokratie einrichten. Alois Jöst, Präsident der Handwerkskammer...

Reformationsgeschichte für Kinder

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 3. Februar startet im Hope Channel Fernsehen, einem Sender der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, eine Serie zur Geschichte der Reformation...

Disclaimer