Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 547068

ecap-mobility rüstet das eigene Auto zum Elektrofahrzeug um

(lifePR) (Winsen, ) Wer sich für die Idee einer abgasfreien Zukunft auf den Straßen begeistern kann, der ist bei ecap-mobility genau richtig. Denn das Unternehmen rüstet auf Wunsch jedes Fahrzeug zu einem umweltfreundlichen Elektroauto um - so kann jeder Fahrer mit seinem eigenen Wagen individuell zum Gelingen der Energiewende beitragen.

Die Entscheidung für ein Elektroauto verbindet komfortablen und sicheren Fahrspaß mit Umweltschutz.

Denn die klimafreundliche Art der Fortbewegung reduziert nachhaltig den Schadstoffausstoß und die Feinstaubbelastung auf unseren Straßen. Das Unternehmen ecap-mobility unterstützt diese neue zukunftsweisende Technik nun durch die Möglichkeit einer Umrüstung von Autos auf Elektromobilität. ecap-mobility verfügt über Standorte in Hamburg, Stuttgart und Niederbayern. Die beiden Gründer Heiko Fleck und Dennis Murschel haben seit vielen Jahren positive Erfahrungen im Bereich der Elektromobilität gesammelt. Eine Technik, die es bereits jetzt ermöglicht, 400 und mehr Kilometer zurückzulegen, ehe das Auto wieder aufgeladen werden muss. Dafür finden sich mittlerweile nahezu überall Möglichkeiten - allein in Hamburg soll es bis Ende 2016 mehr als 600 öffentliche Ladestationen geben. Den Aufladevorgang kann aber auch jeder Fahrer bei sich an der Haussteckdose durchführen.

Im Interview spricht ecap-Geschäftsführer Julian Kott über die Vorteile der Umrüstung von Fahrzeugen hin zur Elektromobilität.

Herr Kott, ist es nicht besser, gleich ein neues Elektrofahrzeug zu kaufen?

Elektroautos stoßen allgemein auf ein großes Interesse. Doch die Automobilhersteller tun sich hier schwer, sie haben zumeist Modelle ohne individuellen Ansatz im Angebot. Diese Lücke möchten wir schließen, indem wir jedem Fahrer die Möglichkeit geben, sein eigenes Wunschfahrzeug zum Elektroauto umrüsten zu lassen.

Wer interessiert sich denn besonders für diese innovative Technik?

Die Fahrer von Elektroautos sind zumeist männlich und weisen eine hohe technische Affinität auf. Laut einer Studie sind sie überwiegend mittleren Alters, zu unseren Kunden gehören jedoch auch viele jüngere Interessenten. Oft werden die umgebauten Fahrzeuge als Zweitwagen genutzt - die Durchschnittsstrecke liegt bei 51 Kilometern. Auch immer mehr Unternehmen rüsten ihre Flotten um. Denn von mehr Nachhaltigkeit haben ja nicht nur wir etwas, sondern auch die nächsten Generationen.

Können Sie jedes Fahrzeug umbauen?

Ja, es ist egal, ob es sich um ein älteres Modell oder um einen Neuwagen handelt. Wir bieten die komplette Bandbreite an - vom Traktor über Busse und Sportwagen bis hin zum Oldtimer. Auch die Kunden unseres Kooperationspartners "Home of Classics", der sein Gebäude zur Unterbringung von Oldtimern am 30. August 2015 in Winsen an der Luhe eröffnet, könnten sich also für unseren Service interessieren. Dabei können wir auf alle Wünsche bezüglich Reichweite, Leistung und Ausstattung eingehen. Das Fahrzeug wird von uns abgeholt und nach vier bis sechs Wochen erhält der Kunde ein TÜV-zertifiziertes Elektrofahrzeug nach aktueller EUNorm zurück.

Wie kostet so eine Umrüstung?

Unser Ziel ist es, individuelle Industrieleistungen zu einem hohen technischen Standard anzubieten. Die Umbauten kosten ab 25.000 Euro. Die verschiedenen Umrüstpakete sind auf das jeweilige Fahrzeug zugeschnitten. Preisbeispiele gibt es auf www.ecap-mobility.com. In erster Linie wenden wir uns dabei an Menschen, die sich für Innovationen und Nachhaltigkeit begeistern. Denn neue Techniken brauchen immer auch Enthusiasten. Und diese werden ihre Entscheidung nicht bereuen, denn sie tun etwas für die Umwelt und erhalten zugleich einen lautlosen Fahrspaß.

Einige Autoliebhaber, speziell die von Sportwagen, könnten aber den bekannten Sound ihres Fahrzeugs vermissen?

Das ist uns bewusst. Deshalb ist auch der Einbau von Soundmodulen möglich. Der zuvor bekannte Sound des umgerüsteten Fahrzeugs wird dann elektronisch eingespielt - das ist sowohl für außen als auch für Innenbereich des Autos möglich. Denn wie gesagt, wir gehen immer auch auf die individuellen Wünsche unserer Kunden ein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bridgestone auf der DeLuTa 2016

, Mobile & Verkehr, Bridgestone Deutschland GmbH

Bridgestone präsentiert als Fördermitglied im Verband der Lohnunternehmen vom 7. bis 8. Dezember 2016 auf der DeLuTa (Deutsche Lohnunternehmertagun­g)...

ARCD: Kein Alkohol am Steuer auch in der Vorweihnachtszeit

, Mobile & Verkehr, ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland e. V.

Glühwein, Feuerzangenbowle, heißer Caipirinha – auf Weihnachtsfeiern und -märkten geht es zum Jahresende mitunter feuchtfröhlich zu. Der ARCD...

Ryanair: Erfolgreiche Charmeoffensive für Nord- und Ostbayern

, Mobile & Verkehr, NewsWork AG

Die irische Günstigfluggesellsch­aft Ryanair macht den Nürnberger „Albrecht Dürer Airport“ zu einer Basis für ihr weiteres Wachstum in Deutschland....

Disclaimer