Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 547152

Tausende arabische Gäste in Düsseldorf: Reisewelle aus Golfstaaten läuft - Rang sieben in arabischem Destinationen-Ranking

Rang sieben in arabischem Destinationen-Ranking

(lifePR) (Düsseldorf, ) Nach der Beendigung des diesjährigen Ramadans erwarten die Hotels ab sofort wieder viele Besucher aus den Golfstaaten. Da in der Heimat aktuell Temperaturen um 40 Grad zum Alltag gehören, nutzen die Gäste diese Zeit, um die vielen Shoppingangebote und Möglichkeiten der medizinischen Behandlung wahrnehmen zu können. Sie suchen aber auch Erholung in der Natur, den Museen und Theatern. Mit zahlreichen Maßnahmen trägt die Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH (DMT) seit Jahren kontinuierlich dazu bei, dass die Zahl der arabischen Touristen weiter steigt.

"Wie groß die Attraktivität Düsseldorfs in dem wichtigen arabischen Quellmarkt ist, beweist die Mai-Ausgabe des Arabian Travel News Magazins", erklärt DMT-Geschäftsführerin Dr. Eva-Maria Illigen-Günther. "In dem Ranking 'Top 10 Summer Destinations' wird die Landeshauptstadt auf Rang sieben neben Metropolen wie Johannesburg, Taipeh oder sogar Nationen wie Peru aufgeführt. Für die gemeinsame Arbeit von uns und allen touristischen Partnern der Destination ist das ein Ritterschlag und Motivation, den erfolgreichen Weg des Marketings in der Region fortzusetzen.", so Illigen-Günther. Das E-Paper der Mai-Ausgabe des Fachmagazins ist unter http://bit.ly/1CSX2E4 verfügbar, Düsseldorf findet man auf Seite 38 in dem E-Paper. Die Arabian Travel News für die Entscheider der Reise-Branche fasst zusammen, dass die gute Position Düsseldorfs im Ranking nicht nur an dem Airbus A380 liege, mit dem die Fluggesellschaft Emirates seit dem 1. Juli 2015 täglich zwischen Düsseldorf und Dubai verkehrt, sondern auch an den vielfältigen Events, die im Sommer anstehen. Konkret genannt werden die Größte Kirmes am Rhein sowie das Gourmet Festival Düsseldorf, das im August auf der KÖ stattfindet. Die Stadt sei somit der "perfekte Mix aus Tradition und Moderne".

Statistik zeigt wachsende Beliebtheit Düsseldorfs

Dass sich Hoteliers und Gastronomie auch in diesem Sommer wieder auf viele arabische Gäste einstellen können, zeigen die Zahlen, die bereits für das erste Drittel des Jahres vorliegen. Zwischen Januar und April wurden insgesamt 18.470 Übernachtungen von Touristen aus den Golfstaaten gebucht. Im Vorjahr waren es im gleichen Zeitraum noch elf Prozent weniger. Die eigentliche Hauptreisezeit liegt jedoch in den Sommerwochen, wie die Auswertung der vergangenen Jahre zeigt. Allein im August 2014 sorgten Besucher aus den Golfstaaten für 21.700 Übernachtungen. Zum Vergleich: Im gesamten vergangenen Jahr kamen diese Reisenden auf insgesamt 80.000 Übernachtungen, allein der August sorgte somit für mehr als ein Viertel der Gesamtübernachtungen aus dem Quellmarkt.

Fokussiertes Marketing der DMT in den Golfstaaten

Die steigende Zahl der arabischen Besucher ist auch ein Ergebnis des nachhaltigen Engagements der DMT in den Golfstaaten seit den Jahren 2007/2008. Um Düsseldorf als attraktives Reiseziel zu bewerben, wurde 2006 eine arabische Image-Broschüre entwickelt, die 2014 in einer überarbeiteten und komplett neu gestalteten dritten Auflage erschien. Diese Broschüren gehen deutlich intensiver als andere Publikationen auf die Aspekte luxuriöses Shopping und Medizin-Tourismus ein, ohne dabei das typische rheinische Düsseldorfer Lebensgefühl zu vernachlässigen. Darüber hinaus ist die DMT 2015 bereits im Mai bei der wichtigsten touristischen Messe der Region - dem "ATM Arabian Travel Market" - vor Ort gewesen und hat im Februar an einer sogenannten touristischen "Roadshow" der Deutschen Zentrale für Tourismus durch die Golfstaaten teilgenommen. Von großer Bedeutung sind des Weiteren die Betreuungen von Journalisten und Reiseagenten aus dem arabischen Raum in Düsseldorf selbst durch die Experten der DMT. Sie ermöglichen es den entscheidenden Multiplikatoren aus dem Quellmarkt, sowohl die Destination als auch die touristischen Partner in der Stadt selbst kennenzulernen. Die DMT erfüllt hier die Rolle eines Tür-Öffners für die Partner aus Düsseldorf.

Shopping und Medizin häufig Anlass für eine Reise

Der stadtnahe Flughafen, die Düsseldorfer Königsallee mit ihren exklusiven Einkaufsmöglichkeiten sowie die herausragenden Fünf-Sterne-Hotels in der direkten Umgebung sind für die arabische Zielgruppe längst kein Geheimtipp mehr. 300 Euro geben die Besucher durchschnittlich pro Geschäft und Einkauf aus, wie das Shopping-Marktforschungs-Tool "Tourist Barometer" des Finanzdienstleisters Global Blue aus dem dritten Quartal 2014 aufführt. Dabei werden besonders häufig Produkte aus der Bekleidungsbranche erstanden, aber auch Uhren und Schmuck stehen ganz oben auf der Einkaufsliste. Ihren Besuch in Düsseldorf verbinden viele arabische Gäste auch mit einem Arzttermin, um die optimalen medizinischen Versorgungsmöglichkeiten in Anspruch zu nehmen. Hierbei erhalten sie in vielen Fällen die Unterstützung der Hotels, die sich beispielsweise um Terminabsprachen oder Transporte kümmern und teilweise sogar über Kliniken verfügen, die direkt in dem Gebäude integriert sind.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Winter auf dem Zürichsee

, Reisen & Urlaub, Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft

Der Winter hält Einzug, Weihnachten steht vor der Tür. Auch in der kalten Jahreszeit bietet die Zürichsee Schifffahrt (ZSG) ein breites Angebot...

Karlsruhe im Städteranking auf Platz 1

, Reisen & Urlaub, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Jetzt ist es offiziell! Karlsruhe ist die lebenswerteste Stadt Deutschlands, so das Ergebnis des aktuellen Fraunhofer Morgenstadt City-Index....

Übernachtung plus Drei-Gänge-Menü zum Überraschungs-Preis

, Reisen & Urlaub, Hotel Krauthof

Ludwigsburg ist über das ganze Jahr eine Location für Kunstliebhaber, für Naturfreunde, für Freizeitsportler und für Genießer. Doch zu Weihnachten...

Disclaimer