Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 151190

Das Reisejahr 2009 im Überblick

Wo und wie haben die Deutschen Urlaub gemacht?

(lifePR) (Berlin, ) DRV@ITB Berlin 2010 - Der Reisesektor ist auf lange Sicht weltweit einer der wachstumsstärksten Wirtschaftszweige. Für Deutschland ist die Tourismusbranche ein unverzichtbarer Wirtschaftsfaktor, der sich auch im herausfordernden Jahr 2009 erneut als Konstante der deutschen Industrie bewährt hat. Der gesamtwirtschaftliche Produktionswert der Tourismusindustrie in Deutschland belief sich 2009 auf mehr als 185 Milliarden Euro. Hierbei wird von einer Wertschöpfung der Tourismusbranche von 94 Milliarden Euro ausgegangen - beide Werte sind unverändert zum Vorjahr. Die Deutschen sind die größten Nettodevisenbringer im internationalen Reiseverkehr. Die Reiseausgaben im Ausland entsprechen 4,6 Prozent des gesamten privaten Verbrauchs der Bundesbürger (2008: 4,4 Prozent).

Die wirtschaftliche Bedeutung der Branche im Überblick:

- Rund 2,8 Millionen Menschen arbeiten in der deutschen Tourismusbranche, davon rund 63.000 bei Reisebüros und Reiseveranstaltern.
- Anzahl der Urlaubsreisen: 75,5 Millionen, davon sind fast 50 Prozent Pauschal-/Bausteinreisen, die mithilfe von Reiseveranstaltern und Reisebüros organisiert werden.
- Die Mehrzahl der Pauschalreisen buchen die Deutschen weiterhin im Reisebüro (über 95 Prozent). Mit fast 11.000 Reisebüros hat Deutschland eine der dichtesten Reisebüro-Abdeckungen weltweit.
- In der Bundesrepublik gibt es über 2.500 Reiseveranstalter - diese Struktur von hauptsächlich mittelständisch geprägten Anbietern und Großkonzernen ist weltweit einzigartig.
- Anzahl der Reisenden: 58,1 Millionen, Reisehäufigkeit (durchschnittliche Anzahl der Reisen pro Reisendem): 1,3
- Reiseintensität (Anteil der Bevölkerung, der reist): 76,2 Prozent
- Ausgaben für Auslandsreisen: 59,9 Milliarden Euro
- Reiseausgaben der Deutschen im Inland: über 64 Milliarden Euro
- Fast 370 Millionen Übernachtungen wurden von In- und Ausländern in Deutschland gezählt
- Rund 40 Prozent der Reisen der Bundesbürger haben Deutschland zum Ziel, sechs Prozent der Reisen sind Fernziele, der Rest verteilt sich auf Nah-/Mittelstreckenziele (vornehmlich die Mittelmeerländer).
- Die beliebtesten Reiseziele der Deutschen: Deutschland ist und bleibt der Deutschen liebstes Reiseziel. 2009 unternahmen sie fast 40 Prozent ihrer Urlaubsreisen - ab fünf Tagen Dauer - im eigenen Land (2008: rund 38 Prozent). Beliebt waren vor allem die Küstenregionen an Nordund Ostsee sowie Bayern und die Alpenregion. Beliebtestes Auslandsreiseziel der Deutschen ist nach wie vor Spanien gefolgt von Italien und Österreich.
- Die fünf beliebtesten Städtereiseziele in Deutschland nach Gästeankünften sind Berlin, München, Hamburg, Frankfurt am Main und Köln.
- Die Bundesbürger unternehmen jährlich insgesamt rund 3,6 Milliarden Tagesreisen, davon rund drei Milliarden Tagesausflüge und ca. 600 Millionen Tagesgeschäftsreisen.
- Von allen Urlaubsreisen 2009 ab fünf Tagen Dauer führten sechs Prozent zu Fernreise-Zielen, 24 Prozent zu Nah- und Mittelstreckenzielen (etwa Europa), zwei Prozent waren Kreuzfahrten und 68 Prozent waren die sogenannten erdgebundenen Reisen (also Bahn und Auto).
- Rund zwei Drittel aller Reiseveranstalter-Reisen sind Flugreisen. Von diesen Flugreisen haben 80 Prozent Europa zum Ziel und 20 Prozent führen zu fernen Zielen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weihnachten im Kreis einer Familie: Gastfamilien für geflüchtete Studierende gesucht

, Familie & Kind, Experiment e.V.

Die gemeinnützige Austauschorganisatio­n Experiment e.V. vermittelt seit über 50 Jahren in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt internationale...

Last-Minute-Geschenk für Weihnachten gesucht?

, Familie & Kind, GET Global Education Tumulka GmbH

Last-Minute-Geschenk für Weihnachten gesucht? Eine Sprachreise ist eine tolle Idee, die unter dem Weihnachtsbaum gut ankommt! Ein Geschenk,...

386.750 Kinder freuen sich über „Weihnachten im Schuhkarton®“

, Familie & Kind, Geschenke der Hoffnung e. V.

Pünktlich zum Nikolaustag steht die vorläufige Gesamtzahl der Kinder fest, die dieses Jahr durch die Geschenkaktion „Weihnachten im Schuhkarton“...

Disclaimer