Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 68685

DOUGLAS-Gruppe bleibt auf Kurs:Umsatz steigt um 4,6 Prozent auf 3,1 Milliarden Euro Umsatzziele erreicht

Ergebnisprognose unverändert weiterhin knapp erreichbar

(lifePR) (Hagen, ) Der DOUGLAS-Konzern hat im Geschäftsjahr 2007/08 (1.10.2007 - 30.09.2008) den Nettoumsatz - auf Basis vorläufiger Zahlen - um 4,6 Prozent auf 3,1 Milliarden Euro gesteigert. Bereinigt um die im Vorjahreszeitraum enthaltenen Umsätze der zwischenzeitlich veräußerten Aktivitäten von René Kern und Pohland wurde ein Umsatzwachstum von 8,1 Prozent erzielt. Auch auf vergleichbarer Fläche - hierbei werden nur die im Berichts- und Vergleichszeitraum bestehenden Filialen betrachtet - konnten die Vorjahresumsätze um 1,8 Prozent übertroffen werden.

"Mit dieser Entwicklung haben wir unsere Umsatzziele erreicht", so Dr. Henning Kreke, Vorsitzender des Vorstandes der DOUGLAS HOLDING. "Darauf können wir vor dem Hintergrund der derzeitigen Rahmenbedingungen stolz sein." Die Umsatzerwartung für das Geschäftsjahr 2007/08 lag bei plus 4 bis 6 Prozent beziehungsweise auf Basis des aktuellen Beteiligungsportfolios bei plus 7 bis 9 Prozent. "Insbesondere im Ausland sind wir weiter gewachsen, vor allem durch die zahlreichen Neueröffnungen. Aber auch mit unserer Entwicklung in Deutschland sind wir zufrieden. Insgesamt konnten wir unsere gute Position im deutschen wie im europäischen Handel weiter stärken. Maßgeblichen Anteil daran hatten in erster Linie unsere rund 24.000 freundlichen und kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denen es Tag für Tag aufs Neue gelingt, unsere Kunden für die Fachgeschäfte der DOUGLAS-Gruppe zu begeistern", so Kreke weiter.

Im Inland stieg der Umsatz leicht um 0,4 Prozent, portfoliobereinigt sogar um 5,4 Prozent. Auf vergleichbarer Fläche wurde ein Umsatzplus von 0,7 Prozent erzielt. Die ausländischen Tochtergesellschaften steigerten ihren Umsatz um 13,4 Prozent und vergleichbar um 3,9 Prozent.

Parfümerien: Auslandsumsatzanteil auf 50 Prozent gestiegen Die Douglas-Parfümerien haben ihr internationales Wachstum fortgesetzt. Sie steigerten die Umsätze im Geschäftsjahr 2007/08 um 8,8 Prozent (vergleichbar: +3,1 Prozent) auf 1,8 Milliarden Euro und bauten damit ihre Marktführerschaft in Europa aus.

In Deutschland erzielten die 445 Douglas-Parfümerien Umsätze in Höhe von 916,0 Millionen Euro und damit eine Steigerung um 4,0 Prozent. Auf vergleichbarer Fläche lagen die Umsätze um 2,3 Prozent über den hohen Vorjahreswerten. Damit konnte Douglas im wichtigen Heimatmarkt seine führende Marktposition weiter ausbauen.

Der Anteil der Auslandsgesellschaften am Gesamtumsatz der Parfümerien stieg auf nunmehr 50,0 Prozent nach 47,6 Prozent im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die Umsätze stiegen um 14,1 Prozent auf 914,4 Millionen Euro. Auch auf vergleichbarer Fläche ist der Umsatz um 4,0 Prozent gestiegen. Den größten absoluten Zuwachs verzeichneten die Gesellschaften in Polen, den Niederlanden, Russland, Italien sowie die Akquisitionen im Baltikum. In Spanien konnten sich die Douglas-Parfümerien hingegen von dem deutlich verschlechterten Konsumumfeld nicht abkoppeln und verzeichneten im zweiten Halbjahr des Geschäftsjahres geringere Umsätze. Im Geschäftsjahr 2007/08 wurden im Ausland 77 neue Parfümerien eröffnet, schwerpunktmäßig in Polen, Spanien und Italien. Zusätzlich wurde die Präsenz in Südost-Europa durch den Markteintritt in Rumänien, Bulgarien und Kroatien gestärkt. Nachdem im Dezember 2007 die erste rumänische Douglas-Parfümerie eröffnet wurde, erwarben die Douglas-Parfümerien im April 2008 eine Mehrheitsbeteiligung an einer Parfümeriegesellschaft in Bulgarien. Zum 1. Juli 2008 erwarb Douglas darüber hinaus 51 Prozent der Anteile am kroatischen Parfümerieunternehmen IRIS d.d. mit Sitz in Zagreb. IRIS ist mit insgesamt 42 Parfümerien und einem Jahresumsatz von umgerechnet rund 20 Millionen Euro Marktführer in Kroatien.

Bücher: Thalia weiter auf Wachstumskurs

Auch der Geschäftsbereich Bücher ist weiter gewachsen. Die Umsätze in den 291 Thalia-Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz stiegen im Geschäftsjahr 2007/08 um 10,5 Prozent auf 769,0 Millionen Euro (vergleichbar: + 0,7 Prozent). Damit konnte die gute Marktposition im deutschsprachigen Raum weiter ausgebaut werden.

In Deutschland stiegen die Umsätze in den 236 Buchhandlungen um 10,8 Prozent auf 589,5 Millionen Euro. Der Umsatzanstieg ist neben den 25 Neueröffnungen in erster Linie auf die Akquisition der 44 Buch&Kunst-Buchhandlungen zum 1. Januar 2007 zurückzuführen, deren Umsätze im Vorjahreszeitraum nur anteilig enthalten waren. Auf vergleichbarer Fläche sanken die Umsätze der Thalia-Buchhandlungen in Deutschland leicht um 0,1 Prozent.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wohnungsüberlassung an Tochter steuerlich nicht anerkannt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wird eine Wohnung einem unterhaltsberechtigt­en Kind nicht gegen Geld überlassen, sondern im Rahmen der elterlichen Unterhaltspflichten zum Bewohnen...

Vorweihnachtliche Überraschungen statt aufwändiger Weihnachtsgeschenke

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Taunus Sparkasse verzichtet auch in diesem Jahr auf aufwändige Geschenke für Kunden und Geschäftspartner. Stattdessen spendet sie insgesamt...

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Disclaimer