Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 549220

Neuer iLab-Client macht Labordatenabruf sicherer und komfortabler

(lifePR) (Düsseldorf, ) Der Laborsoftware-Hersteller iTech Laux & Schmidt GmbH, ein 50-prozentiges DGN-Tochterunternehmen, hat seinen iLab-Client neu aufgelegt. Das Release 3.0 der bewährten Software zum webbasierten Abruf von Laborbefunden macht den Datenaustausch zwischen Laboren und Einsenderpraxen jetzt noch sicherer und bequemer. So sorgt eine übersichtlich strukturierte Arbeitsoberfläche dafür, dass alle wichtigen Funktionen für das tägliche Arbeiten schnell erreichbar sind. Zu den technischen Neuerungen zählt eine Auto-Update-Funktion, die Software-Aktualisierungen und Änderungen der Laborinformationen automatisch installiert.

Optional kann ein Labor nun für jeden Einsender ein Client-Zertifikat ausstellen, das dann automatisch für den Verbindungsaufbau genutzt wird. "Diese Zertifikate schützen den iLabServer im Labor zusätzlich vor Hackerangriffen, weil wir alle unzulässigen Verbindungen schon im Vorfeld abweisen können", erklärt iTech-Geschäftsführer Daniel Laux. "Um die Datenübermittlung zuverlässig abzusichern, setzen wir auch weiterhin auf die bewährte Verschlüsselung der Befunde."

Die einsendenden Praxen profitieren von der Möglichkeit, Analyseergebnisse zeitgesteuert abrufen zu können, wobei die Zeitintervalle individuell einstellbar sind. Zudem lassen sich mehrere Labore parallel ansteuern sowie bereits gelöschte Befunde erneut abrufen und direkt ans PVS übergeben. "Außerdem haben wir im neuen Client die Suchfunktion erweitert, so dass die Nutzer im iLab-Archiv schneller und einfacher fündig werden", berichtet Laux.

Um den zukünftigen Anforderungen an den Labordatenabruf gerecht zu werden, trifft iTech bereits Vorbereitungen für die Umstellung seiner Software auf LDT 3.0, dem neuen Standard für Laborkommunikation. "Ziel ist es, unsere Software im kommenden Jahr für LDT 3.0 mit KV-Connect zertifizieren zu lassen", kündigt Laux an.

Über die iTech Laux & Schmidt GmbH

Die im Jahr 1990 gegründete iTech Laux & Schmidt GmbH zählt zu den führenden Anbietern für sichere Kommunikation zwischen medizinischen Laboren und deren Einsendern (in der Regel Arztpraxen). Die Softwarelösung iLab wurde in enger Kooperation mit Laborgemeinschaften und Facharztpraxen entwickelt. Ziel war es, eine kostengünstige und sichere Übertragung von medizinischen Befunden vom Labor an den Einsender über ISDN oder das Internet zu ermöglichen. Zurzeit arbeitet iTech mit etwa 30 medizinischen Laboren zusammen. Der iLab-Client ist aktuell in rund 10.000 Praxen installiert.

www.itech-gmbh.de

DGN Deutsches Gesundheitsnetz Service GmbH

Das Deutsche Gesundheitsnetz (DGN) entwickelt Lösungen für den sicheren und komfortablen Datenaustausch zwischen Praxen, Kliniken, Laboren und Apotheken. Das 1997 gegründete Unternehmen aus Düsseldorf zählt zu den marktführenden IT-Dienstleistern im deutschen Gesundheitswesen. Derzeit ist das DGN der einzige KV-SafeNet-Provider, dessen Betrieb nach ISO/IEC 27001:2013 zertifiziert ist. Der Zugangsrouter DGN GUSbox wird bereits in etwa 9.000 Praxen und Kliniken für Abrechnung, Organisation und Kommunikation eingesetzt. Er bietet eine Schnittstelle für die Kommunikationsstandards KV-Connect, SafeMail und D2D sowie weitere praxisorientierte Anwendungen. Zudem ist das DGN seit 2007 ein durch die Bundesnetzagentur akkreditierter Zertifizierungsdiensteanbieter (ZDA) und produziert im hauseigenen Trustcenter elektronische Heilberufsausweise und andere qualifizierte Signaturkarten nach Signaturgesetz. Auf Basis modernster Kommunikations- und Sicherheitstechnologien entwickelt das Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen für anwendungsorientierte Vernetzung und die Realisierung elektronischer Transaktionen - und bildet damit eine sichere Basis für moderne eHealth-Anwendungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Mein erwachsenes Kind hat Multiple Sklerose“

, Gesundheit & Medizin, AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.

Wird einem Menschen die Diagnose Multiple Sklerose (MS) gestellt, so betrifft es in der Regel neben Partnern und Kindern auch die Eltern des...

Luftverschmutzung gefährdet das Herz: Wie schützt man sich?

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Herzstiftung e.V.

Viel zu wenig bekannt ist, dass auch hierzulande die Luftverschmutzung ein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen darstellt. Luftverschmutzung...

Vitamin-Mangel, der Kampf gegen die Antriebslosigkeit und Nahrung für die Nerven

, Gesundheit & Medizin, PhytoDoc Ltd.

Regelmäßig während der dunklen Jahreszeit kommt die Sorge vor der sogenannten Winterdepression auf. Häufig verbirgt sich hinter den Beschwerden...

Disclaimer