Montag, 16. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 350000

Kleine Weinernte in Europa zu erwarten

(lifePR) (Mainz, ) Nachdem die Weinerzeuger hierzulande zum Start der Hauptweinlese eine durchschnittliche Erntemenge von rund neun Millionen Hektolitern erwarten, zeichnen sich nach Angaben des Deutschen Weininstituts (DWI) für den Großteil der übrigen europäischen Weinbaunationen in diesem Jahr zum teil sehr deutliche Ernterückgänge ab.

So rechnet man etwa in Frankreich aufgrund von ungünstigen Witterungsverhältnissen mit einer um 16 Prozent verringerten Weinmosternte als 2011. Ebenso geht man in den beiden anderen großen europäischen Weinbauländern Italien und Spanien im Vergleich zum Vorjahr von einem zwölf- bzw. fünfprozentigen Mengenrückgang aus. Darüber hinaus wird derzeit auch in Österreich, Ungarn, Bulgarien und Luxemburg jeweils ein Minus von über 20 Prozent gegenüber 2011 prognostiziert. Ein leichtes Mengenplus von fünf Prozent erwarten lediglich die portugiesischen Weinerzeuger.

Somit ist davon auszugehen, dass die EU-Weinmosternte 2012 weder das Fünfjahresmittel von 173 Millionen Hektolitern noch die Vorjahreserntemenge von 164 Millionen Hektolitern erreichen wird.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Liebäugelnd, flammend und packend

, Essen & Trinken, xanthurus GmbH

Der animus sententia negre der mallorquinischen Bodega Jardí Lavica ist ein trocken in Fässern ausgebauter Rotwein, was ihm seine bezeichnende...

Klug gefischt schmeckt besser

, Essen & Trinken, BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung

Im Wettbewerb „Klug gefischt" sind deutschlandweit die besten Rezepte mit nachhaltig gefangenem Fisch gesucht. Damit will das Wissenschaftsjahr...

Der Velvet Devil Merlot von Charles Smith

, Essen & Trinken, xanthurus GmbH

Ein fast echter Merlot, der allerdings auf 1% Cabernet Sauvignon nicht verzichten wollte. Ein Meisterwerk und ein ganz typischer Merlot aus dem...

Disclaimer