Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 67467

Deutschland gibt Pfötchen: Fressnapf ruft zu Spenden für den Deutschen Tierschutzbund auf

(lifePR) (Bonn, ) Anlässlich des Welttierschutztags am 4. Oktober ruft die Fachhandelskette Fressnapf seine Kunden zu Spenden für den Tierschutz auf. Bei der Spendenaktion "Ich gebe Pfötchen" kann schon mit einem Euro ein persönliches Zeichen für Tierliebe und Tierschutz gesetzt werden. Jeder kann und sollte für die gute Sache mitmachen. Die Aktion für den Deutschen Tierschutzbund läuft vom 29. September bis zum 8. Oktober in allen rund 700 deutschen Fressnapf-Märkten.

Und so funktioniert es: Wer einen Euro für den Deutschen Tierschutzbund spendet, erhält von Fressnapf zwei Aufkleber. Ein Aufkleber ist zum Mitnehmen gedacht, auf den anderen schreibt der Spender seinen Namen und klebt diesen als "Pfötchengeber" auf die Eingangstür des Fressnapf-Marktes. So ist jeder, der den Tierschutz aktiv unterstützt auf der "Spendentür" zu sehen. Die Einnahmen dieser Aktion gehen in vollem Umfang als Spende an den Deutschen Tierschutzbund e.V. Alle Spender nehmen zudem an einer Verlosung teil, mit einem attraktiven Hauptgewinn: ein Familienwochenende in Schleswig-Holstein inklusive eines Besuchs im Tier-, Natur- und Jugendzentrum Weidefeld, das der Deutsche Tierschutzbund bei Kappeln an der Ostsee betreibt. "Wir freuen uns, dass Fressnapf auch zum diesjährigen Welttierschutztag wieder aktiv für den Tierschutz wirbt", erklärt Wolfgang Apel, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes.

Auch auf der Internetseite www.fressnapf.de ist eine Spende möglich. Mitmachen kann jedes registrierte Mitglied der Fressnapf Tier- Community. Die Pfote wird dabei nicht mit einem Euro erworben, sondern mit 100 Tatzen - der "Währung" der Community. Die persönliche Aufkleber-Pfote ist dann auf einer virtuellen Fressnapf- Pinnwand auf der Website zu sehen. Als Dankeschön werden unter den Community-Teilnehmern 100 Pfotenschlüsselanhänger verlost.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Energie- und Wassersperren im Land Bremen rückläufig

, Energie & Umwelt, ecolo - Ökologie und Kommunikation

Die Mitglieder des Runden Tisches „Energiesperren vermeiden“ freuen sich, dass ihre Arbeit erste Früchte trägt: Die Zahl der Strom-, Erdgas-...

Saubere Sonnenergie für Sachsen-Anhalt: 1-Megawatt-Solaranlage von 7C Solarparken und E.ON am Netz

, Energie & Umwelt, E.ON Energie Deutschland GmbH

Solarenergie für die Region: In Steinburg in Sachsen-Anhalt ist am 30. November eine Solaranlage mit einer Leistung von 1 Megawattpeak (MWp)...

HBCD-haltige Dämmstoffe: Handwerk freut sich über pragmatische Lösung

, Energie & Umwelt, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

„Endlich ist die überfällige pragmatische Lösung zur Entsorgung hochkonzentrierter HBCD-haltiger Dämmstoffe unter Dach und Fach“, freut sich...

Disclaimer