Donnerstag, 19. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 156530

Deutsche Meisterschaft der Professionals Kür

(lifePR) (Köln, ) Für einige Paare, die am Samstag im Kuppelsaal des Hannover Congress Centrums an der Deutschen Meisterschaft in der Kür (Standard- und lateinamerikanische Tänze) teilgenommen haben, war dies das erste Turnier bei den Professionals. Mit Überraschungen war deshalb zu rechnen.

In der Kür in den Standardtänzen konnten Simon Reuter und Julia Niemann aus Stuttgart ihren Vorjahrestitel erfolgreich verteidigen. Allerdings waren ihnen Oliver Thalheim und Tina Spiesbach aus Leipzig , die als einziges Paar auch die Bestnote 6,0 erhalten haben, dicht auf den Fersen. Die Profineulinge Felix Schäfer und Nina Ciechowski aus Berlin kamen auf Platz 3.

In der Kür in den lateinamerikanischen Tänzen waren erstmals auch Jesper Birkehoj und Anastasiya Kravchenko (Karlsruhe) am Start. Die mehrmaligen Deutschen Amateurmeister sind bei den Profis Dritte in den lateinamerikanischen Tänzen. Auf Anhieb wurden die in dieser Kürmeisterschaft von allen sieben Wertungsrichtern klar auf Platz 1 gesetzt. Stefan Erdmann und Sarah Latton (Köln), die im vergangenen Jahr pausieren mussten, haben sich mit ebenfalls überzeugender Leistung und einem verdienten 2. Platz erfolgreich zurückgemeldet. Für eine Überraschung sorgten Sergiy Plyuta und Debbie Seefeldt (Hamburg). Sie waren erst vor kurzem ins Profilager übergewechselt, konnten auf Anhieb überzeugen und erreichten Platz 3.

Finale Standard:

1. Simon Reuter / Julia Niemann (Stuttgart)
2. Oliver Thalheim / Tina Spiesbach (Leipzig)
3. Felix Schäfer / Nina Ciechowski (Berlin)
4. Jurij und Aleksandra Kaiser (Hamburg)

Finale Latein:

1. Jesper Birkehoj / Anastasiya Kravchenko (Karlsruhe)
2. Stefan Erdmann / Sarah Latton (Köln)
3. Sergiy Plyuta / Debbie Seefeldt (Hamburg)
4. Federico Slemties / Stephanie Thoms (Hannover)
5. Jurij und Aleksandra Kaiser (Hamburg)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer