Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 541641

Endlich klare Anerkennung der OECD für deutsches Bildungssystem!

DPhV zur neuen OECD-Studie "Skills Outlook 2015"

(lifePR) (Berlin, ) Einen deutlichen Lerneffekt billigt der DPhV-Vorsitzende Heinz-Peter Meidinger der OECD anlässlich der heutigen Vorstellung der Studie "Skills Outlook 2015" zu.

Darin hatte die OECD zum ersten Mal Deutschland als bildungspolitisches Vorbild für andere Länder bezeichnet, weil es in keinem anderen Land der OECD in gleichem Maße gelinge, den Übergang zwischen Schule, Ausbildung und Beruf so reibungslos zu gestalten. Nirgendwo sonst wie in Deutschland gebe es so wenige Jugendliche, die arbeitslos seien. Außerdem lobte OECD-Generalsekretär Gurría ausdrücklich die Leistung der dualen Berufsausbildung in Deutschland.

"Wir freuen uns natürlich darüber, dass das in vielen OECD-Ländern bedrückende Problem der Jugendarbeitslosigkeit bei uns dank eines qualitativ hochwertigen, passgenauen Bildungssystems nicht durchschlägt. Wir freuen uns aber auch, dass die OECD endlich wahrgenommen hat, dass das deutsche Schulsystem besser als andere geeignet ist, Jugendlichen zukunftsorientierte Beschäftigungsmöglichkeiten zu sichern. Noch mehr würden wir uns aber freuen, wenn die OECD endlich offen zugeben würde, dass ihre jahrelange Fixierung auf Akademisierungsquoten als Gradmesser der Bildungsqualität und wirtschaftlichen Leistungskraft nicht nur falsch, sondern auch schädlich war, wie die Länder zeigen, die derzeit unter einer Überakademisierung und hoher Jugendarbeitslosigkeit leiden", betonte der Verbandsvorsitzende.

Meidinger verwies darauf, dass der DPhV die in der neuen Studie zum Ausdruck kommende Einschätzung teile, dass Frühförderung das beste Mittel sei, um Bildungsungerechtigkeit zu minimieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Basisinformationsveranstaltung der Handwerkskammer für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine gelungene Existenzgründung im Handwerk....

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Es ist nicht selten, dass in Hotellerie und Gastronomie freie Handelsvertreter eingesetzt werden. Kündigen Unternehmen die Zusammenarbeit auf,...

TU Kaiserslautern verlängert Kooperation mit der Universität von Namibia

, Bildung & Karriere, TU Technische Universität Kaiserslautern

Schon seit fünf Jahren besteht zwischen der TU Kaiserslautern und der Universität von Namibia (UNAM) eine enge Zusammenarbeit. Insbesondere der...

Disclaimer