Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 136207

Aufruf zum 6. politik und kultur-Journalistenpreis

Auszeichnung für allgemeinverständliche Vermittlung kulturpolitischer Themen

(lifePR) (Berlin, ) politik und kultur, die Zeitung des Deutschen Kulturrates, schreibt den "politik und kultur Journalistenpreis 2009" aus. Damit wird zum sechsten Mal die allgemeinverständliche Vermittlung kulturpolitischer Themen in den Medien ausgezeichnet werden.

Der Preis wird an einzelne Journalisten oder Redaktionen vergeben. Es werden einzelne Beiträge oder auch Themenschwerpunkte ausgezeichnet. Eine Eigenbewerbung ist möglich. Alle Medien, d.h. sowohl Print- als auch Hörfunk-, Fernseh- und Internetbeiträge in deutscher Sprache sind zugelassen. Das Erscheinungsdatum bzw. der Sendetermin muss zwischen dem 01.01.2009 und dem 31.12.2009 liegen. Der undotierte Preis wird Anfang 2009 in Berlin verliehen.

Die Auswahl der Preisträger treffen:

-Wolfgang Börnsen, MdB (Kulturpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion)
-Rainer Deutschmann, MdB (Kulturpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion)
-Siegmund Ehrmann, MdB (Kulturpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion) (angefragt)
-Prof. Dr. Max Fuchs (Präsident des Deutschen Kulturrates)
-Theo Geißler (Herausgeber von politik und kultur, Verleger Conbrio-Verlag)
-Dr. Lukrezia Jochimsen, MdB (Kulturpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Die Linke)
-Agnes Krumwiede, MdB (Kulturpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen)
-Prof. Dr. h.c. Klaus-Dieter Lehmann (Präsident des Goethe-Instituts)
-Dr. Wolfgang Steul (Intendant Deutschlandradio)
-Olaf Zimmermann (Herausgeber von politik und kultur, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates)

Vorschläge für den politik und kultur Journalistenpreis 2009 können bis zum 08.01.2010 (Einsendeschluss) gesendet werden an: politik und kultur, Deutscher Kulturrat, Chausseestraße 103, 10115 Berlin.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer