Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 68785

Club der Nationalspieler trifft sich erstmals in Dortmund

Uwe Seeler: "Ich freue mich auf jeden, der kommt"

(lifePR) (Frankfurt/Main, ) Vorhang auf zum großen Familientreff der deutschen Nationalmannschaft. Anlässlich des WM-Qualifikationsspiels gegen Russland kommt es am Samstag, den 11. Oktober 2008, zur ersten Zusammenkunft des im April dieses Jahres gegründeten Clubs der Nationalspieler. "Wir sehen uns in Dortmund", rief Uwe Seeler als Club-Vorsitzender den mittlerweile knapp 450 Mitgliedern zu. Die Resonanz auf den Appell der Hamburger Fußball-Ikone und die offizielle Einladung des DFB ist ausgesprochen positiv. Mehr als 250 A-Nationalspieler von gestern und heute haben ihr Kommen - die allermeisten in Begleitung eines Familienmitglieds oder Partners - zugesagt.

Ab 18:15 Uhr wird die "Soccer Lounge" in der Nordtribüne von Deutschlands größter Fußball-Arena zur Begegnungsstätte für das erste große Wiedersehen der Internationalen von einst und jetzt. In seiner Begrüßungsansprache wird DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger auf die großen Verdienste und die herausragenden Leistungen hinweisen, mit denen die verschiedenen Nationalmannschaften unter ihren jeweiligen Bundestrainern und Teamchefs "großen Anteil haben am heute so hohen sportlichen und gesellschaftlichen Stellenwert des Deutschen Fußball-Bundes".

DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach, auf dessen Initiative der Club am 5. April 2008, am Tag des 100-jährigen Bestehens der Nationalmannschaft, gegründet wurde, fühlt sich angesichts des "tollen Zuspruchs, den unsere Einladung gefunden hat, bestätigt mit der Idee, unsere ehemaligen und aktuellen Nationalspieler aktiv und systematisch bei Länderspielen in Deutschland einzubeziehen".

"Wir haben und werden nicht vergessen, wem wir die außergewöhnlich gute Position des DFB zu verdanken haben. Es sind unsere Nationalspieler aller Generationen", so Wolfgang Niersbach. Viele Generationen werden am Samstag in Dortmund vertreten sein. Der Düsseldorfer Matthias Mauritz, der 1959 ein Länderspiel gegen Polen bestritt, ist mit 83 Jahren der älteste, der sein Kommen angekündigt hat.

Nur wenige Jahre jünger ist Rainer Baumann aus Leipzig, der mit 78 Jahren der Senior unter den vielen anwesenden ehemaligen DDR-Nationalspielern um Rekordspieler Joachim Streich und Jürgen Sparwasser sein wird. Und die kleine Gruppe der früheren saarländischen Auswahlspieler wird von dem 79 Jahre alten Willi Sippel angeführt, die als Repräsentanten des in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts als offizielles FIFA-Mitglied geführten Saarländischen Fußball-Bundes "ebenfalls zu unserer Fußballfamilie und Fußballgeschichte gehören", wie DFB-Präsident Dr. Zwanziger betont.

Daneben repräsentieren, um nur einige wenige Namen zu nennen, Gerd Müller und Rainer Bonhof die Weltmeister von 1974 oder Thomas Berthold und Guido Buchwald das siegreiche WM-Team von 1990 in Rom. Toni Schumacher, Kapitän Bernard Dietz, Karlheinz Förster oder Felix Magath erinnern mit ihrer Anwesenheit an den EM-Triumph von 1980 in Italien, Christian Ziege oder Stefan Kuntz stehen für den EM-Titelgewinn 1996 in England und Erwin Kremers oder Siggi Held verkörpern das großartige EM-Siegerteam von 1972 mit dem legendären 3:1-Erfolg gegen England beim Viertelfinale in Wembley.

"Ich freue mich auf jeden, der kommt", sagt Uwe Seeler und verdeutlicht den eigentlichen Club-Gedanken: "Als ein Forum des Wiedersehens sollen hier Kontakte erneuert und miteinander kommuniziert werden, gerade auch mit denen von uns, die sich in der Vergangenheit in die Anonymität zurückgezogen haben. Wir wollen die Gemeinschaft pflegen im Interesse des deutschen Fußballs."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Terminverschiebung für den Deutschen Motorrad Grand Prix

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Wie die FIM Fédération Internationale de Motocyclisme und die Dorna Sports, internationaler Rechteinhaber der Motorrad-Weltmeisterschaft heute...

Nikolaus-Charity-Aktion von TOP12.de und dem FCK

, Sport, Printmania GmbH

Für das Zweitligaspiel der Roten Teufel gegen Erzgebirge Aue am 10. Dezember 2016 stellt der Hauptsponsor des 1. FC Kaiserslautern, TOP12.de,...

Starke Aufstellung in allen Disziplinen: BMW ordnet Einsatzgebiete seiner Teams neu

, Sport, BMW AG

BMW Motorsport geht mit einem veränderten Team- Aufgebot in die Saison 2017 und trägt damit der strategischen Neuausrichtung seiner Engagements...

Disclaimer