Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 542756

Mit steigenden Mietkosten muss auch Wohngeld steigen

(lifePR) (Berlin, ) „Die angekündigte Erhöhung des Wohngelds Anfang 2016 ist ein guter, aber auch längst überfälliger Schritt“, sagt Caritas-Präsident Neher anlässlich der heutigen Anhörung zur Wohngeldrechtsreform im Umweltausschuss. „Die letzte Anpassung liegt sechs Jahre zurück. Seitdem sind die Wohnkosten drastisch gestiegen. In der Folge hatte das Wohngeld als wichtiges Sicherungssystem gegen Einkommensarmut an Wert verloren“, so Neher.

Dieses Problem werde auch in einigen Jahren vermutlich wieder eintreten. Denn eine regelmäßige Angleichung des Wohngeldes an die auch künftig steigenden Wohnkosten ist im aktuellen Gesetzentwurf nicht vorgesehen. „So sind Wohngeldbezieher auch weiterhin auf den politischen Willen angewiesen, Anpassungen vorzunehmen, was aber erfahrungsgemäß nur mit Jahren der Verzögerung gelingt“, kritisiert Neher. Damit sei vorprogrammiert, dass tausende Haushalte, die mit ihrem Erwerbseinkommen und Wohngeld zurechtkommen können, dann wieder zum Jobcenter müssen, um Grundsicherung zu beantragen. „Wir sollten das Wohngeld als vorgelagertes Sicherungssystem stärken. Die Höhe des Wohngeldes muss auf gesetzlicher Grundlage dynamisch angepasst werden“, fordert Neher.

Die Stellungnahme des Deutschen Caritasverbandes finden Sie hier.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BAU 2017: Geführter Messerundgang „Barrierefreies Bauen & Inklusion“

, Bauen & Wohnen, Rudolf Müller Mediengruppe

Die Rudolf Müller Mediengruppe bietet am 17. Januar auf der BAU 2017 in München einen geführten Messerundgang an zum Thema Barrierefreies Bauen...

Der Steinteppich als perfekte Dekoration für den Fußboden

, Bauen & Wohnen, Steinteppich Abel

Wenn es um einen neuen Bodenbelag geht, dann sind die Geschmäcker verschieden. Während die einen den Teppichboden favorisieren, möchten die anderen...

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2016: Große Überraschung beim Sonderpreis Ressourceneffizienz

, Bauen & Wohnen, Institut Bauen und Umwelt e.V

Ausgezeichnet wurden herausragende Strategien und Maßnahmen von Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, die zu einer Minimierung...

Disclaimer