Sonntag, 04. Dezember 2016


Erhöhte Ausbildungsquote in der Versicherungswirtschaft

6. Ausbildungsumfrage veröffentlicht

(lifePR) (München, ) Eine auf 6,8 % (+0,2) gestiegene Ausbildungsquote spiegelt erneut das hohe Engagement der Versicherungswirtschaft im Rahmen der dualen Ausbildung wider.

Zu diesem Ergebnis kommt die Ausbildungsumfrage 2009, die einen Repräsentationsgrad von 82,8 % in Bezug auf die Beschäftigtenzahl in der Versicherungswirtschaft hat. Der Arbeitgeberverband der Versicherungsunternehmen in Deutschland e.V. (AGV) und das Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) e.V. führten die Umfrage bereits zum 6. Mal in Folge durch.

Die erhobenen Daten ermöglichen Vergleich und Austausch sowohl innerhalb als auch außerhalb der Branche. Abgebildete Themen sind u. a. Rekrutierungswege, Bewerberauswahl und das 2006 neu eingeführte Berufsbild "Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen".

Die Ausbildungsumfrage mit weiteren Zahlen und Kommentierungen kann beim Verlag Versicherungswirtschaft (www.vvw.de) bestellt werden und steht unter www.bwv-online.de zum Download zur Verfügung.

Deutsche Versicherungsakademie GmbH

Das Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) e.V. ist der Berufsbildungsverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Der Verband koordiniert die überbetrieblichen Bildungsaktivitäten der Branche, vertritt die Interessen des Wirtschaftszweigs in Bildungsfragen und gestaltet und sichert die Qualität der beruflichen Bildung auf Bundesebene. Mit seinen Partnern der Deutschen Versicherungsakademie (DVA) GmbH und den 37 regionalen BWV bildet er das Bildungsnetzwerk Versicherungswirtschaft (www.lernpark-versicherungswirtschaft.de).

Der Arbeitgeberverband der Versicherungsunternehmen in Deutschland e.V. (AGV) vertritt auf Bundesebene und im internationalen Bereich die Interessen der deutschen Versicherungsgesellschaften in ihrer Eigenschaft als Arbeitgeber von rd.220.000 Beschäftigten. Dem AGV gehören über 270 Mitgliedsgesellschaften an: private Versicherungsunternehmen, deren Servicegesellschaften, die Niederlassungen ausländischer Gesellschaften und Unternehmen mit öffentlich-rechtlichem Status.Der Organisationsgrad des AGV liegt - bezogen auf die in Deutschland in der privaten Versicherungswirtschaft aktiv beschäftigten Arbeitnehmer - bei 99 %. Der Arbeitgeberverband wahrt die sozialpolitischen Interessen seiner Mitglieder, schließt auf Bundesebene mit den Gewerkschaften (ver.di, DHV und DBV) Tarifverträge ab, informiert und berät seine Mitgliedsunternehmen und vertritt sie vor Arbeits- und Sozialgerichten in Grundsatzfragen (www.agv-vers.de).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Soziale Integration durch Schulverpflegung

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Gerade im schulischen Umfeld gewinnt religionsadäquate, nachhaltige Verpflegung immer mehr an Bedeutung. Das Wissen darum ist zu einem wichtigen...

Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks: Acht Landessieger und fünf Bronzemedaillen aus der Region

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

. Ein erfolgreiches Team vertritt die Region beim Bundeswettbewerb: Eine Bundessiegerin, zwei zweite Plätze und ein dritter Platz bundesweit...

Kindergeld: Steuerliche Identifikationsnummer als Voraussetzung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Laufende Kindergeldzahlungen werden auch weiterhin nicht eingestellt. Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit (BA) meldet sich bei jedem Kindergeldbezieher,...

Disclaimer