Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 136614

Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG): "Guter Rat für Sparer und Anleger in turbulenten Zeiten"

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Um gut 20 Prozent hatte der Deutsche Aktienindex (Dax) Ende November innerhalb der vergangenen zwölf Monate zugelegt. Doch viele Experten und auch Privatanleger zweifeln nach Meinung des Finanzvertriebs Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG), ob der Aufwärtstrend anhalten wird. Die Krise hat bei Sparern und Anlegern merklich Spuren hinterlassen, so die Erfahrung der DVAG.

"Unsere mehr als 37.000 Vermögensberater werden in den zahlreichen Gesprächen, die sie Tag für Tag führen, immer wieder mit Fragen zur Sicherheit von Kapitalanlagen konfrontiert", so Prof. Dr. Reinfried Pohl, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Deutschen Vermögensberatung (DVAG). Die Experten der Deutschen Vermögensberatung betreuen deutschlandweit über 5 Millionen Kunden rund um die Themen Vermögen planen, sichern und mehren. Sie beantworten die wichtigsten aktuellen Fragen:

Was passiert mit meiner betrieblichen Altersversorgung, wenn mein Arbeitgeber in der Rezession in Konkurs geht?

Bei einem Konkurs ihres Arbeitgebers brauchen sich Arbeitnehmer keine Sorgen um ihre betriebliche Altersversorgung (bAV) zu machen, so die Deutsche Vermögensberatung (DVAG). Vom Gesetzgeber vorgeschriebene Sicherungsmechanismen schützen laut DVAG die Arbeitnehmer: Bei Direktzusage, Unterstützungskasse oder Pensionsfonds tritt im Insolvenzfall der Pensions-Sicherungs-Verein für die Ansprüche der Arbeitnehmer ein. Dieser finanziert sich aus den Pflichtbeiträgen der Arbeitgeber, so die DVAG.

Bei Direktversicherung und Pensionskasse liegen die Einzahlungen der Arbeitnehmer bei externen Trägern. Diese von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) kontrolliert. Sollte die Versicherungsgesellschaft in Finanznot geraten, springt bei einer Direktversicherung die Auffanggesellschaft Protektor ein. Auch zahlreiche Pensionskassen sind nach Informationen der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) Mitglieder in der Protektor AG.

Was passiert mit meiner privaten Altersvorsorge, wenn ich arbeitslos werde?

Wer längere Zeit arbeitslos ist, erhält das Arbeitslosengeld II nur, wenn er als hilfebedürftig eingestuft wird, stellt die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) fest. Das bedeutet: Vorhandenes Vermögen muss zunächst aufgebraucht werden. Die neue Bundesregierung hat im Koalitionsvertrag den Freibetrag für das sogenannte Schonvermögen heraufgesetzt. Demnach bleibt Altersvorsorgekapital in einer Höhe von bis zu 750 Euro pro Lebensjahr erhalten. Bislang, so die DVAG, wurden nur 250 Euro pro Lebensjahr angerechnet. Voraussetzung ist, dass der Sparer erst mit seinem Eintritt in den Ruhestand über das Geld verfügen kann. Im Vorteil sind laut DVAG auch Vorsorgesparer mit einer Riester-Rente oder einer Basisrente: Beide staatlich geförderten Altersvorsorgekonzepte sind Hartz-IV-sicher, wie die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) betont.

Gibt es eine Geldanlage, mit der man von den Renditechancen der Kapitalmärkte profitieren, Verluste aber vermeiden kann?

Mit bestimmten Fondsprodukten lässt sich nach Erfahrung der Deutschen Vermögensberatung das Anlagerisiko deutlich reduzieren. Sogenannte Garantiefonds begrenzen Verluste oder schließen sie sogar gänzlich aus. "Mit solchen Fondslösungen erhalten Anleger am Ende der Laufzeit definitiv mindestens ihr eingesetztes Kapital vollständig beziehungsweise zu einem vorher vereinbarten Prozentsatz zurück", erklären die Experten der DVAG.

Deutsche Vermögensberatung Aktiengesellschaft

Die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) ist einer der größten eigenständigen Finanzvertriebe. Mittlerweile betreuen über 37.000 Vermögensberater der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) 5,3 Millionen Kunden mit dem branchenübergreifenden Ziel "Vermögen planen - Vermögen sichern - Vermögen mehren".

Mit ihrem Original-Allfinanzkonzept erzielte die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) im vergangenen Jahr Umsatzerlöse von 1,2 Milliarden Euro - eine Steigerung um mehr als 20 Prozent. Der Jahresüberschuss der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) betrug selbst im Finanzmarkt-Krisenjahr 2008 149 Millionen Euro und legte so ebenfalls um rund 20 Prozent zu. Damit war das vergangene Geschäftsjahr das erfolgreichste in der Geschichte des Unternehmens - die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) konnte ihre Spitzenposition im Finanzvertrieb mit diesen Rekordergebnissen entscheidend ausbauen.

Weitere Informationen über die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG):

http://www.dvag-marktbester.de
http://www.dvag-corporate-blog.de
http://www.dvag-altersvorsorge.de



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Freudensprünge bei ICECOOL

, Freizeit & Hobby, AMIGO Spiel + Freizeit GmbH

Für ICECOOL läuft es dieser Tage reibungslos: Innerhalb weniger Monate hat das Pinguin-Schnipp-Spiel gleich sechs Ehrungen erhalten. Dass das...

Angebote für Krimifans, Kunst- und Musikliebhaber

, Freizeit & Hobby, Hochschule Bremen

Studierende des Internationalen Studiengangs Angewandte Freizeitwissenschaft der Hochschule Bremen bieten unter der Leitung von Prof. Dr. Renate...

FORT FUN Abenteuerland bietet ab sofort persönlichere Geschenk-Gutscheine an

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Personalisierbare Geschenke zu Geburtstagen oder Weihnachten sind ein Zeichen von Wertschätzung und verleihen Geschenken eine besondere Note....

Disclaimer