Montag, 23. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 152241

Vorteil beim Minijob: Aufstocken lohnt sich

(lifePR) (Speyer, ) Auch Minijobber erwerben Rentenansprüche. Mit wenig Geld aus der ei-genen Tasche können sie sogar die spätere Rente erhöhen und sich das komplette Leistungspaket der Rentenversicherung sichern. Dazu zählen auch Rehabilitation oder Erwerbsminderungsrente. Ein weiteres Plus be-kommen Minijobber bei der Riester-Rente, denn wer aufstockt, kann die volle Zulagen- und Steuerförderung nutzen.

Minijobs sind regelmäßige Beschäftigungen; sie können allein oder neben einer Hauptbeschäftigung ausgeübt werden und ihr Verdienst darf nicht über 400 Euro im Monat liegen. Der Minijobber erhält den Lohn brutto gleich netto; es fallen für ihn keinerlei Abgaben an. Der Arbeitgeber zahlt für den Minijobber eine Pauschale zur Sozialversicherung. Jeder Minijobber kann aber den Pauschalbeitrag des Arbeitgebers zur Rentenversicherung (15 Prozent) aus eigener Tasche auf den vollen Rentenversiche-rungsbeitrag (19,9 Prozent) aufstocken. Bei einem 400-Euro-Job sind das knapp 20 Euro im Monat. Durch eine entsprechende Erklärung beim Ar-beitgeber werden damit aus den Minijob-Zeiten vollwertige Beitragszeiten.

Für Minijobs in Privathaushalten gelten Sonderregeln. Tipp der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz: Das kostenlose Beratungsangebot nutzen. Gerne vereinbaren die Berater auch feste Termine.

Weitere Auskünfte gibt es bei der Deutschen Rentenversicherung Rhein-land-Pfalz in Speyer und bei den Auskunfts- und Beratungsstellen - per-sönlich oder über das kostenfreie Servicetelefon unter 0800 100048 016 und im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-rlp.de.

Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz mit Hauptsitz in Speyer betreut 1,3 Millionen Versicherte, 76 000 Arbeitgeber und zahlt 653 000 Renten. Mit ihrem Beratungsnetz ist sie in allen Fragen der Altersvorsorge und Rehabilitation der regionale Ansprechpartner in Rheinland-Pfalz, als Verbindungsstelle zu Frankreich und Luxemburg auch bundesweit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Concept1: Desaster für die Anleger

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Ausgeträumt haben Anleger, die sich auf Jens Blaume und sein Anlageunternehmen Concept 1 verlassen haben. Zweistellige Renditen wurden versprochen....

Land investiert 15,25 Millionen Euro in Baumaßnahmen am Städtischen Klinikum Karlsruhe

, Finanzen & Versicherungen, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha hat Fördermittel des Landes in Höhe von 15,25 Millionen Euro für vorbereitende Baumaßnahmen für...

Mit personellen Weichenstellungen ins Vertriebsjahr 2017

, Finanzen & Versicherungen, HanseMerkur Versicherungsgruppe

Im 40. Jahr ihres Bestehens stellt sich die HanseMerkur Reiseversicherung AG (HMR) zum 1. März 2017 auch personell neu auf. Das Unternehmen,...

Disclaimer