Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 152241

Vorteil beim Minijob: Aufstocken lohnt sich

(lifePR) (Speyer, ) Auch Minijobber erwerben Rentenansprüche. Mit wenig Geld aus der ei-genen Tasche können sie sogar die spätere Rente erhöhen und sich das komplette Leistungspaket der Rentenversicherung sichern. Dazu zählen auch Rehabilitation oder Erwerbsminderungsrente. Ein weiteres Plus be-kommen Minijobber bei der Riester-Rente, denn wer aufstockt, kann die volle Zulagen- und Steuerförderung nutzen.

Minijobs sind regelmäßige Beschäftigungen; sie können allein oder neben einer Hauptbeschäftigung ausgeübt werden und ihr Verdienst darf nicht über 400 Euro im Monat liegen. Der Minijobber erhält den Lohn brutto gleich netto; es fallen für ihn keinerlei Abgaben an. Der Arbeitgeber zahlt für den Minijobber eine Pauschale zur Sozialversicherung. Jeder Minijobber kann aber den Pauschalbeitrag des Arbeitgebers zur Rentenversicherung (15 Prozent) aus eigener Tasche auf den vollen Rentenversiche-rungsbeitrag (19,9 Prozent) aufstocken. Bei einem 400-Euro-Job sind das knapp 20 Euro im Monat. Durch eine entsprechende Erklärung beim Ar-beitgeber werden damit aus den Minijob-Zeiten vollwertige Beitragszeiten.

Für Minijobs in Privathaushalten gelten Sonderregeln. Tipp der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz: Das kostenlose Beratungsangebot nutzen. Gerne vereinbaren die Berater auch feste Termine.

Weitere Auskünfte gibt es bei der Deutschen Rentenversicherung Rhein-land-Pfalz in Speyer und bei den Auskunfts- und Beratungsstellen - per-sönlich oder über das kostenfreie Servicetelefon unter 0800 100048 016 und im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-rlp.de.

Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz mit Hauptsitz in Speyer betreut 1,3 Millionen Versicherte, 76 000 Arbeitgeber und zahlt 653 000 Renten. Mit ihrem Beratungsnetz ist sie in allen Fragen der Altersvorsorge und Rehabilitation der regionale Ansprechpartner in Rheinland-Pfalz, als Verbindungsstelle zu Frankreich und Luxemburg auch bundesweit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wohnungsüberlassung an Tochter steuerlich nicht anerkannt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wird eine Wohnung einem unterhaltsberechtigt­en Kind nicht gegen Geld überlassen, sondern im Rahmen der elterlichen Unterhaltspflichten zum Bewohnen...

Vorweihnachtliche Überraschungen statt aufwändiger Weihnachtsgeschenke

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Taunus Sparkasse verzichtet auch in diesem Jahr auf aufwändige Geschenke für Kunden und Geschäftspartner. Stattdessen spendet sie insgesamt...

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Disclaimer