Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 135486

Vertreterversammlung stellte den Haushalt der Deutschen Rentenversicherung Bund 2010 fest

(lifePR) (Berlin, ) Die Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Bund verabschiedete gestern den Haushalt mit Gesamteinnahmen und -ausgaben von 137,4 Milliarden Euro. Die wesentlichsten Positionen des Haushaltsplanes 2010 stellen sich wie folgt dar:

Beitragseinnahmen

Die Beitragseinnahmen werden für 2010 mit insgesamt 96,8 Milliarden Euro veranschlagt.

Höhe des Bundeszuschusses

Der Zuschuss des Bundes (einschließlich des zusätzlichen Bundeszuschusses) beträgt für das Jahr 2010 insgesamt 32,0 Milliarden Euro.

Erstattungen des Bundes und der Versorgungsdienststellen

Die Erstattungen des Bundes und der Versorgungsdienststellen - insbesondere für die überführten Leistungen aus Zusatz- und Sonderversorgungssystemen - betragen insgesamt 5,0 Milliarden Euro.

Ausgaben für Rentenleistungen

Im Jahr 2010 werden 119,0 Milliarden Euro für Rentenleistungen gezahlt. Das sind 86,6 Prozent der Gesamtausgaben der Deutschen Rentenversicherung Bund. Die an die Krankenversicherung der Rentner zu leistenden Aufwendungen werden für 2010 mit insgesamt rund 8,0 Milliarden Euro veranschlagt.

Rehabilitation

Für Rehabilitationsleistungen sind - in etwa wie im Vorjahr - insgesamt 2,3 Milliarden Euro vorgesehen. Es wird für 2010 mit rund 447.200 Maßnahmen gerechnet.

Verwaltungs- und Verfahrenskosten

Für Verwaltungs- und Verfahrenskosten werden 2010 rund 1,5 Milliarden Euro veranschlagt. Bezogen auf die gesamten Ausgaben entsprechen die Verwaltungs- und Verfahrenskosten lediglich 1,1 Prozent des Ausgabevolumens.

Investitionsausgaben

Die Investitionsausgaben sind in Höhe von 89,8 Millionen Euro veranschlagt. Die Investitionsausgaben der Deutschen Rentenversicherung Bund entfallen in der Hauptsache auf Umbau-, Brandschutz- und Modernisierungsmaßnahmen in den eigenen Kliniken sowie auf die Beschaffung von Anlagen der elektronischen Datenverarbeitung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wohnungsüberlassung an Tochter steuerlich nicht anerkannt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wird eine Wohnung einem unterhaltsberechtigt­en Kind nicht gegen Geld überlassen, sondern im Rahmen der elterlichen Unterhaltspflichten zum Bewohnen...

Vorweihnachtliche Überraschungen statt aufwändiger Weihnachtsgeschenke

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Taunus Sparkasse verzichtet auch in diesem Jahr auf aufwändige Geschenke für Kunden und Geschäftspartner. Stattdessen spendet sie insgesamt...

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Disclaimer