Dienstag, 24. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62348

Termineinlagen im Aufwind

(lifePR) (Bonn, ) In stürmischen Börsenzeiten gehen die Privatanleger in Deutschland lieber auf Nummer sicher. Im Mai 2008 hatten sie 325 Milliarden Euro auf Termingeldkonten angelegt, vorrangig als Festgeld. Das sind 50 Prozent mehr als Ende 2005. Allein in den letzten fünf Monaten stieg das Volumen auf diesen Konten um 8 Prozent. Über die Hälfte der Anleger bevorzugt eine kurze Laufzeit bis zu maximal einem Jahr, 41 Prozent legen sich langfristig mit einer Anlagedauer über zwei Jahre fest. Nur fünf Prozent entscheiden sich für eine mittlere Laufzeit bis zu zwei Jahren. Kurzläufer wollen meist flexibel bleiben und kurzfristig auf sicher geparktes Geld zurückgreifen können, um eventuell wieder in bessere Chancen zu investieren. Langläufer schätzen die höheren Zinsen und lassen ihr Geld langfristig und sicher arbeiten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Concept1: Desaster für die Anleger

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Ausgeträumt haben Anleger, die sich auf Jens Blaume und sein Anlageunternehmen Concept 1 verlassen haben. Zweistellige Renditen wurden versprochen....

Land investiert 15,25 Millionen Euro in Baumaßnahmen am Städtischen Klinikum Karlsruhe

, Finanzen & Versicherungen, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha hat Fördermittel des Landes in Höhe von 15,25 Millionen Euro für vorbereitende Baumaßnahmen für...

Mit personellen Weichenstellungen ins Vertriebsjahr 2017

, Finanzen & Versicherungen, HanseMerkur Versicherungsgruppe

Im 40. Jahr ihres Bestehens stellt sich die HanseMerkur Reiseversicherung AG (HMR) zum 1. März 2017 auch personell neu auf. Das Unternehmen,...

Disclaimer