Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 137407

Star-Architekten Fuksas, Cook, Behnisch und Ban sprechen beim contractworld.congress

(lifePR) (Hannover, ) Das "Who's who" der internationalen Architekturszene trifft sich alljährlich in Hannover. Vom 16. bis 19. Januar ist die Halle 4 des Messegeländes der Schauplatz der contractworld - Europas größtes Forum für Architektur und Innenarchitektur. Die contractworld ist zugleich Ausstellung, Kongress und Architekturpreis. International namhafte Architekten referieren über die aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Hotel, Office, Shop und Education/Healthcare.

Samstag, 16. Januar 2010 - Office / Büro / Verwaltung
Weiterbauen

Kaum eine andere Bauaufgabe ist derartig raschen Trendwechseln ausgesetzt wie das Büro. EDV-Entwicklungen, Nachhaltigkeitsdebatten und Mechanismen des Immobilienmarktes sorgen für eine permanente Überlagerung von Trends. Das zukunftsfähige Büro muss unter diesen Bedingungen fortwährend weitergebaut werden können. Stefan Behnisch (Behnisch Architekten, Stuttgart) thematisiert in seinem Vortrag diese "Veränderungen in unserer Arbeitswelt" und "Konsequenzen für die architektonische Arbeit". Zu diesem Themenkomplex sprechen auch Peter Andres (Beratende Ingenieure für Lichtplanung, Hamburg) und Bjarne Hammer (Schmidt/Hammer/Lassen architects, Aarhus).

Ergänzt wird das tägliche Vortrags- und Diskussionsprogramm durch themenspezifische Seminare. Materialexperten, Wissenschaftler, Designer, Lichtplaner, Architekten und Ingenieure referieren zu den Themen: Material - intelligent und innovativ, leuchtend und leitend, nachhaltig und natürlich, performativ und strukturiert. Das Seminar "Bauen in Osteuropa" bietet an allen Messetagen die einmalige Gelegenheit, mehr über die Architekturströmungen und Diskurse zu erfahren, die sich in Ländern abspielen, die von der architektonischen Fachöffentlichkeit weitestgehend unerforscht sind.

Sonntag, 17. Januar 2010 - Hotel / Spa / Gastronomie
Der aufgeklärte Gast

Satt und warm genügt schon lange nicht mehr. Der Gast des 21. Jahrhunderts ist aufgeklärt. Er verlangt kulturelle Authentizität, hohen Gestaltungsanspruch, Nachhaltigkeit und Ethik. Das sind neue Herausforderungen für Gestalter und Betreiber von Hotels, Restaurants, Bars und Wellness Oasen. Michael Obrist (feld74 architekten, Wien) spricht in diesem Zusammenhang über "Architektur und urbane Strategien". Weitere Beiträge kommen von Lars Kückeberg (GRAFT, Berlin) und Petra Blaisse (INSIDE OUTSIDE, Amsterdam).

Montag, 18. Januar 2010 - Shop / Showroom / Messestand
Binnenwelten

Erfolgreiche Konzepte für Verkaufs- und Präsentationsräume machen Markenwerte für den Kunden erlebbar. Zukunftsfähige Gestaltungskonzepte stimulieren den Konsumenten und beeinflussen die Kaufentscheidung. Die Star-Architekten Massimiliano Fuksas (Studio Fuksas, Rom) und Shigeru Ban (Shigeru Ban Architects, Tokio) beleuchten in ihren Vorträgen, wie Architektur zum Markenzeichen wird. Im Rahmen der Diskussionsrunde "Architektur + Dialog" diskutiert Jutta Blocher (Blocher Blocher Partners, Stuttgart) mit Andreas Hild (Hild und K Architekten BDA, München) und Junya Ishigarni (Junya.Ishigarni + Associates, Tokio) zu diesem Thema.

Montag, 19. Januar 2010 - Education / Healthcare
Qualität zählt

Investitionen in Ausbildungsstätten im Bereich Healthcare sind Investitionen in die Gesellschaft von morgen. Daher zählt hier Qualität. Aus diesem Grunde ist ein bewusster architektonischer Umgang unabdingbar. Hierüber diskutieren Sir Peter Cook (Sir Peter Cook, London), Hans Ibelings (A 10 Media BV, Amsterdam) und Gerd Erhartt (querkraft architekten ZT, Wien). Anne Lacaton (Lacaton & Vassal Architectes, Paris) widmet ihren Vortrag "Generous spaces" diesem Thema.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Edle Schmuckstücke für die Pfälzischen Weinhoheiten

, Medien & Kommunikation, Pfalzwein e.V.

Die Pfälzische Weinkönigin Anastasia Kronauer und ihre Weinprinzessinnen strahlten um die Wette, denn jede der Hoheiten konnte sich über einen...

Mehr als 20.000 Patenschaften für geflüchtete Menschen

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Ich freue mich sehr, dass seit Mai 2016 mehr als 20.000 Patenschaften über unser Programm „Menschen stärken Menschen" entstanden sind und danke...

Wenn die Millionärstochter den Liftboy liebt oder ist Schmidt wirklich ein Rabenvater? – Sechs E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wer liest, der lernt wahrscheinlich mehr Menschen und Lebensgeschichten kennen als er in Wirklichkeit je erleben könnte. Er kann Zeiten und Kontinente...

Disclaimer