Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 136024

HANNOVER MESSE 2010 (19. bis 23. April): Italien zeigt in allen Bereichen der HANNOVER MESSE Flagge

Marktführer und Mittelstand zieht es nach Hannover/ Das Italienische Institut für Außenhandel (I.C.E.) organisiert sechs Gemeinschaftspräsentationen

(lifePR) (Hannover/Mailand, ) Italien schickt als Partnerland der HANNOVER MESSE 2010 seine Industrie nach Hannover. Vom 19. bis 23. April werden sich Messestände italienischer Unternehmen wie ein roter Faden durch die weltweit bedeutendste Technologieschau ziehen. "Im Bereich der industriellen Produktion sind Italien und Deutschland Europas Spitzenländer. In der öffentlichen Wahrnehmung steht das 'Made in Italy' oft für Kleidung, Lederwaren, Möbel und Designstücke. Vielen ist nicht bewusst, dass Italien das Land ist, in dem die besten Produktionsmaschinen hergestellt werden", erläutert der Präsident des Italienischen Instituts für Außenhandel (I.C.E.) Botschafter Umberto Vattani. "Der intensive Warenaustausch zwischen Italien und Deutschland beruht eben genau auf diesen Verarbeitungsmaschinen. Italienische Unternehmen werden in allen Themenbereichen der HANNOVER MESSE vertreten sein."

Als einer der wichtigsten Handelspartner Deutschlands setzt Italien die gleichen industriellen Schwerpunkte wie die HANNOVER MESSE. Diese sind Industrieautomation, Energietechnologien, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Zukunftstechnologien.

Italiens Marktführer und Mittelstand auf der HANNOVER MESSE

Finder S.p.A. mit Sitz in Almese bei Turin präsentiert sich beispielsweise als einer der führenden Relais-Herstellern auf der Energy - Internationale Leitmesse für erneuerbare und konventionelle Energien. Bonfiglioli aus Bologna gehört in Italien zu den größten Anbietern für Antriebstechnik, stellt seit 40 Jahren auf der HANNOVER MESSE aus und wird auch 2010 - im Automationsbereich Factory Automation - dabei sein. CALVI S.p.A. aus Merate bei Mailand gibt bei Warm- und Kaltumformungstechnologien für Stahl den Ton an und zeigt seine Produkte auf der internationalen Leitmesse Industrial Supply für industrielle Zulieferlösungen.

Neben einer Vielzahl von eigenständigen Ausstellerpräsentationen werden kleine und mittelständische Unternehmen auf sechs Gemeinschaftsständen die Bedeutung des HANNOVER-MESSE-Partnerlandes unterstreichen. Im Zentrum der Halle 6 organisiert das I.C.E. den Zentralstand zum Partnerland mit 1 600 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Es wird weitere Gemeinschaftsstände im Bereich des Innovationsmarktes Forschung und Entwicklung, der internationalen Leitmesse für industrielle Zulieferlösungen, auf der neuen Leitmesse Mobilitätstechnologien MobiliTec sowie auf der Industrial Automation geben. "In Hannover ist die Welt zu Gast, uns interessiert jedoch ganz besonders die Zusammenarbeit mit Deutschland. In Italien haben wir es mit unglaublich vielen kleinen und mittleren Betrieben zu tun. Diese sind sehr aktiv, sehr dynamisch, sie reisen zu den Messen, sie wollen ihre deutschen Kunden und Kollegen treffen und natürlich ihre Fähigkeiten und Produkte präsentieren", sagt Vattani.

Ende November trafen sich in Mailand die italienischen Verbandsspitzen, um über die strategische Plattform Partnerland der HANNOVER MESSE und die Möglichkeiten für italienische, deutsche und internationale Unternehmen zu diskutieren. Während dieser Veranstaltung erklärte Vattani, auf der HANNOVER MESSE 2010 eine Diskussionsplattform etablieren zu wollen. Sie solle sich mit Energie und nachhaltige Mobilität beschäftigen - Themen, die auch im Fokus der HANNOVER MESSE stehen. Vattani: "Italien und Deutschland können Europa einen wichtigen und ermutigenden Impuls vermitteln, damit unser Kontinent die Entwicklung der neuen Energien vorantreibt, um CO2-Emissionen zu reduzieren und das Problem der Klimaerwärmung anzugehen." Diese Initiative unterstreicht das Engagement Italiens und die Zusammenarbeit mit Deutschland. Sie wird darüber hinaus den Forschungsbereich der HANNOVER MESSE bereichern.

HANNOVER MESSE - die Plattform für internationale Geschäfte

Die HANNOVER MESSE bietet ihren Ausstellern eine einmalige Plattform für die Erschließung internationaler Märkte und neuer Geschäftspotenziale. Fachbesucher aus aller Welt - vornehmlich aus Europa und Asien - informieren sich bei den Ausstellern über Innovationen und Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. In Hannover werden zahlreiche Kontakte für den weltweiten Im- und Export geschlossen. "Im Vergleichsjahr 2008 verzeichneten 5 100 Aussteller aus mehr als 60 Ländern rund 3,2 Millionen Business-Kontakte", erläutert Wolfgang Pech, Geschäftsbereichsleiter der HANNOVER MESSE.

Andreas Züge, Geschäftsführer der Fiera di Hannover (Italienische Büro der Deutschen Messe AG), unterstreicht: "Wir unterstützen italienische Unternehmen aktiv beim Generieren von neuen Geschäften auf den Messen sowohl in Deutschland als auch in Übersee. Die HANNOVER MESSE 2010 bietet für italienische Unternehmen die einmalige Chance, ihre Kreativität und Innovationskraft auf internationalem Parkett eindrucksvoll zu inszenieren."

Stimmen italienischer Verbände

Marco Ferrara, Direktor ASSOFLUID (Italienischer Verband für Hersteller von ölhydraulischen und pneumatischen Anlagen):

"Deutschland ist der wichtigste Handelspartner für den italienischen Maschinenbausektor. Darüber hinaus ist die HANNOVER MESSE weltweit die Anlaufstelle für die Maschinenbauindustrie. Quantität und Qualität der Besucher stimmen. ASSOFLUID ist seit mehr als 30 Jahren Aussteller in Hannover und wird seinen Mitgliedern auch 2010 eine Teilnahme empfehlen."

Silvano Pascolo, Präsident des regionalen Zentrums der Zulieferindustrie von Friaul Julisch Venetien, Abteilung ConCentro der Industrie- und Handelskammer Perdone

"Wir freuen uns, die Industrie Friaul Julisch Venetiens in unserem Hauptabnehmermarkt zu präsentieren und ihr Image zu stärken: 20 Prozent unserer Halbfertigprodukte sowie Maschinenbau-, Gummi- und Kunststoffteile werden nach Deutschland exportiert. Der Zulieferbereich ist wesentlicher Bestandteil unserer Produktionskette und trägt - mehr als andere Sektoren - maßgeblich zu den kontinuierlichen Produkt- und Produktionsinnovationen bei. Der deutsche Markt ist weltweit einer der anspruchvollsten. Referenz der HANNOVER MESSE zu werden heißt, die internationale Bedeutung unserer Zulieferindustrie anzuerkennen."

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 19. bis 23. April 2010 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2010 vereint neun Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Energy, Power Plant Technology, MobiliTec, Digital Factory, Industrial Supply, CoilTechnica, MicroNanoTec sowie Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2010 sind Industrieautomation, Energietechnologien, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Zukunftstechnologien.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer