Montag, 23. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 131531

DGNB Ausbildung mit starken Partnern

(lifePR) (Tübingen/Stuttgart, ) Breit aufgestellt geht die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) in die künftige Aus­bildung für Auditoren. Die Auditoren begleiten Bauherren auf dem Weg zum Deutschen Gütesiegel Nachhaltiges Bauen. Sie sind mit den Grundfragen des nachhaltigen Bauens ebenso vertraut wie mit dem Zertifizierungs­system der DGNB. Für ein flächen­deckendes Ausbildungs-Angebot wurden zwei erste starke externe Partner gewonnen: die Architekten­kammer Baden-Württem­berg (AKBW) und die International Real Estate Business School (IREBS).

Memorandums of Understanding unterzeichneten die Koopera­tions­partner im Oktober auf der Expo Real 2009. Sie manifestieren damit ihre Absicht, die Ausbildung der DGNB Auditoren gemeinsam mit der DGNB fortzuschreiben. "Wir freuen uns, zwei an­ge­sehene Institutionen gewonnen zu haben," sagt Christian Donath, Geschäftsführer der DGNB. Die Ausbildung erhält durch die Kooperation weitere Impulse. Die Zusammen­arbeit ermöglicht künftig, die Ausbildungsgänge direkter auf die zeitlichen Bedürfnisse der Zielgruppen zu­zu­schnei­den - ent­sprechend der Kundenstruktur der Aus­bildungs­stätten.

Die Architektenkammer Baden-Württemberg, AKBW, ist Gründungsmitglied der DGNB. "Der Themen­bereich Nachhaltigkeit ist seit jeher eine der wichtigsten Säulen in unserem Fortbildungs­angebot, eine Ausbildung für Auditoren ist die logische Ergänzung unseres Portfolios", sagt Peter Reinhardt, Geschäftsführer des Institut Fortbildung Bau, das seit über drei Jahrzehnten ein Garant für die Qualität der Ausbildung von Architekten und Ingenieuren bei der AKBW ist. Folglich weiß die DGNB ihre Lehrgänge für Auditoren und Consultants in besten Händen.

Im Hinblick auf die Internationalität und auf die Immobilienwirtschaft ist die Zusammenarbeit mit der IREBS ein wichtiger Faktor. Als Teil der Wirtschafts­wis­sen­schaftlichen Fakultät der Universität Regensburg besteht die IREBS aus dem Institut für Immobilienwirtschaft und der Immobilienakademie. Sie gilt als Kader­schmiede in der Branche. Führungsnachwuchs und Fachkräfte knüpfen über sie Kontakte u.a. nach Harvard, Reading und Hong Kong. "Immobilien tragen einen erheblichen Anteil zur weltweiten ökologischen Situation bei. Es ist dringend erforderlich, das Thema Nachhaltigkeit mit Nachdruck in die Aus- und Weiterbildung zu tragen. Dies wird die IREBS Immobilienakademie in Kooperation mit der DGNB leisten", so Prof. Dr. Karl-Werner Schulte, wissenschaftlicher Leiter der IREBS Immobilien­akademie.

Durch die etablierten Ausbildungs­stätten rückt das Angebot der DGNB nun noch näher an ihre Ziel­gruppen. Kooperationen mit weiteren Insti­tu­tionen sind in Vorbereitung. Bei der Ent­wicklung der Ausbildungsinhalte, der Koordi­nation des Angebots sowie insbesondere bei der Gestaltung und Abnahme der Prüfungen, behält die Geschäfts­stelle in Stuttgart die Fäden in der Hand. Dies gewährleistet eine qualitativ hoch stehende Aus­bildung über alle Lehrgänge hinweg sowie die ein­heitliche Anwendung des Zertifizierungs­systems. Für ausländi­sche Interessenten sind mittelfristig zudem englischsprachige Lehrgänge geplant. Weitere Informationen zur Ausbildung und über die nächsten Termine außerdem unter www.dgnb.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Beziehungskompetenz: zentraler Erfolgsfaktor für Unternehmen

, Bildung & Karriere, Thomas Gelmi - InterPersonal Competence (Movadis GmbH)

Konflikte und unkooperatives Verhalten haben Folgen, die nicht zu unterschätzen sind. Sie kosten Zeit, Energie und noch dazu viel Geld. „Besonders...

Technische Hochschule Wildau und IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik Frankfurt (Oder) feiern zehnjährige Kooperation

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Das IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik in Frankfurt (Oder) begrüßt am 26. Januar 2017 Dr. Martina Münch, Ministerin für Wissenschaft,...

Abschied nach einem langen Weg

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Rund 200 Gäste aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur aus dem gesamten Bundesgebiet waren Zeugen, als die Dekanin des ‚Chinesisch Deutschen...

Disclaimer