Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 139497

Statistik über Investmentfonds im Euro-Währungsgebiet Oktober 2009

(lifePR) (Frankfurt, ) Im Oktober 2009 waren die Investmentfonds (ohne Geldmarktfonds) im Euro-Währungsgebiet - gemessen am Bestand der begebenen Anteile - gegenüber Ende September leicht rückläufig. Maßgeblich hierfür war, dass die Kurse für Investmentfondsanteile im Schnitt sanken. Dieser Rückgang wurde jedoch durch den Nettoabsatz von Investmentfondsanteilen teilweise wieder ausgeglichen.

Der Bestand an von im Euro-Währungsgebiet ansässigen Investmentfonds (ohne Geldmarktfonds) begebenen Anteilen ging bis Ende Oktober 2009 auf 4 718 Mrd EUR zurück, verglichen mit 4 729 Mrd EUR Ende September 2009. (1) Der Bestand an emittierten Anteilen der im Euroraum ansässigen Geldmarktfonds verringerte sich im gleichen Zeitraum von 1 253 Mrd EUR auf 1 246 Mrd EUR.

Die Transaktionen in Anteilen der im Eurogebiet ansässigen Investmentfonds (ohne Geldmarktfonds) betrugen im Oktober 26 Mrd EUR, während sich die Transaktionen in Geldmarktfondsanteilen auf -6 Mrd EUR beliefen.

Eine Aufgliederung nach Anlageschwerpunkten zeigt, dass sich die im Umlauf befindlichen Anteile von Rentenfonds Ende Oktober 2009 auf 1 545 Mrd EUR beliefen. Die Transaktionen in Rentenfondsanteilen lagen im Berichtszeitraum bei 10 Mrd EUR. Bei den Aktienfondsanteilen betrug der Umlauf 1 316 Mrd EUR, und die Transaktionen umfassten 3 Mrd EUR. Bei den Gemischten Fonds beliefen sich die entsprechenden Werte auf 1 176 Mrd EUR bzw. 14 Mrd EUR.

Anmerkungen:

- Die Geldmarktfonds werden in dieser Pressemitteilung gesondert ausgewiesen, da sie gemäß dem statistischen Berichtsrahmen der EU zum Sektor der monetären Finanzinstitute zählen. Andere Arten von Investmentfonds werden den sonstigen Finanzinstituten zugerechnet.
- Neben den Daten für den Referenzmonat enthält diese Pressemitteilung auch geringfügige Revisionen der Daten für vorangegangene Zeiträume.
- Aktuelle Angaben zu Investmentfonds stehen im Statistical Data Warehouse der EZB zur Verfügung (sdw.ecb.europa.eu/browse.do?node=17066 und sdw.ecb.europa.eu/browse.do?node=8257806). Weitere Einzelheiten zu den jüngsten Daten über Investmentfonds sowie Erläuterungen hierzu können auf der Website der EZB unter "Statistics", "Euro area investment fund statistics" (www.ecb.europa.eu/stats/money/funds/html/index.en.html) und "The balance sheets of monetary financial institutions" (www.ecb.europa.eu/stats/money/aggregates/bsheets/html/index.en.html) abgerufen werden.
- Die Angaben beziehen sich auf die jeweilige Zusammensetzung des Euro-Währungsgebiets, das heißt auf die EU-Mitgliedstaaten, die den Euro im Referenzzeitraum der Statistik bereits eingeführt hatten.
- Die Veröffentlichung der Investmentfondsstatistik für November 2009, Dezember 2009 und Januar 2010 ist für den 20. Januar, 22. Februar bzw. 19. März 2010 jeweils um 10.00 Uhr vorgesehen.

(1) Bestandsänderungen können auf Transaktionen (in erster Linie auf den Saldo zwischen Mittelzu- und Mittelabflüssen), Bewertungsänderungen (aufgrund von Marktpreis- einschließlich Wechselkursänderungen) oder Reklassifizierungen (z. B. aufgrund einer Änderung des Anlageschwerpunktes) zurückzuführen sein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Spiel und Spaß in "Kernie's Winter-Wunderland"

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Während der Feiertage gibt es wieder eine Menge im Wunderland Kalkar zu erleben! Besonders die Kleinen dürfen sich freuen, denn vom 25. bis einschließlich...

Magie mit einer Prise Glitter und Glamour - elfenhafte Weihnachts- und knallbonbongute Silvesterarrangements

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Das Wunderland Kalkar ist ein Ort, der Träume Wirklichkeit werden lässt. Wer einmal hier war, weiß um den Zauber, der den beliebten Hotel-, Business-...

Oktopus Adventskalender : „ Nacharmen“ unmöglich !

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Kennt nicht jeder Jemanden, der zu ungeduldig ist, in der Adventszeit täglich nur ein Türchen seines Kalenders zu öffnen, und stattdessen immer...

Disclaimer