Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 69426

Prof. Axel A. Weber zum Maßnahmenpaket der Bundesregierung

(lifePR) (Frankfurt, ) Die Krise an den Finanzmärkten hat außerordentliche Maßnahmen notwendig gemacht. Daher hat die Bundesregierung heute ein umfangreiches Maßnahmenpaket verkündet.

Die Deutsche Bundesbank begrüßt dieses Maßnahmenpaket als solide Grundlage, um das deutsche Finanzsystem zu stabilisieren und die Vertrauenskrise an den Finanzmärkten einzudämmen. Es ist eine befristete Hilfe zur Selbsthilfe für die Banken, damit sie wieder zu ihrer normalen Geschäftstätigkeit - einschließlich Kreditvergabe an Bürger und Unternehmen - zurückkehren.

Die Banken können sich jetzt wieder mit gestärktem Vertrauen gegenseitig Geld leihen, denn der Staat sichert die Institute bzw. deren Geschäfte über Kapitalmaßnahmen und Garantien. Gleichzeitig können sich die Bürger auf die Sicherheit ihrer Einlagen verlassen, denn auch für diese wurden staatliche Garantien angekündigt.

Die Bundesbank hat als Beraterin der Bundesregierung an dem Maßnahmenpaket mitgewirkt. Sie wird die Tätigkeit des darin vorgesehenen Finanzmarktstabilisierungsfonds operativ unterstützen und aktiv daran mitarbeiten, die Finanzmärkte weiter zu stabilisieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Extraschutz ab sofort auch als Reparaturprodukt erhältlich

, Finanzen & Versicherungen, Einhaus-Gruppe GmbH

Extrapolice24 bietet seinen Vertriebspartnern ab sofort die Möglichkeit, den Extraschutz24 mit einem Reparaturservice anzubieten. „Es gibt nach...

Eigentümer haften unbegrenzt und auch ohne Verschulden

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

In den Wintermonaten läuft die Heizung auf Hochtouren. Wer mit Öl heizt, trägt eine große Verantwortung. Schon ein Liter Heizöl kann eine Million...

Disclaimer