Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 139442

DekaBank unterstützt Don Bosco Mission auch im sechsten Jahr

Diesjährige Spende geht an Kinderkrankenhaus in Bolivien

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Die DekaBank unterstützt auch in diesem Jahr wieder die Arbeit der Don Bosco Mission mit einer Spende in Höhe von 20.000 Euro. Das Geld kommt diesmal dem Kinderkrankenhaus "Padre Luís" im bolivianischen San Carlos zugute. Das katholische Hilfswerk nimmt sich dort seit 1989 Kindern an, die unterernährt sind und der Pflege bedürfen. "Die gezielte und individuelle Behandlung von unterernährten Kindern sowie die Durchführung von Schulungen und Präventivmaßnahmen für die Eltern steht im Zentrum unserer Arbeit. Ohne dieses spezielle Behandlungs- und Betreuungsangebot würden diese Kinder an den Folgen der Unter- bzw. Mangelernährung sterben", erklärt Jean Paul Muller, Leiter der Don Bosco Mission in Bonn. Seit Bestehen der Einrichtung wurden 2.700 Kinder betreut.

Der zentrale Asset Manager der Sparkassen-Finanzgruppe fördert die Arbeit des Salesianer-Ordens seit 2004 mit insgesamt 120.000 Euro. Die Spenden flossen in Kinderhilfsprojekte in Ekuador, Indien, Kongo und Südafrika. "Die Arbeit der Don Bosco Mission beeindruckt mich vor allem wegen ihrer Nachhaltigkeit, mit der sie weltweit Armut, Hunger und Not zu lindern versucht", betont Franz S. Waas, Ph.D., Vorstandsvorsitzender der DekaBank. "Besonders die Bildungsangebote helfen den Familien, sich ein Stück weit selbst aus ihrer unverschuldeten Not zu befreien und ein menschenwürdigeres Leben zu führen."

Als Mitglied der Sparkassen-Finanzgruppe sieht die DekaBank eine besondere Verpflichtung darin, sich auch gesellschaftlich zu engagieren. Mit renommierten Institutionen geht die DekaBank deshalb langfristige Partnerschaften ein. Schwerpunkte liegen in der Förderung von Kultur, Wissenschaft, Sozialem und Sport.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer