Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134664

DEAG nach 9 Monaten beim EBIT über Plan und beim Umsatz über Vorjahresperiode

(lifePR) (Berlin, ) .
- Im schwierigen Markt EBIT von minus 2,4 Mio. auf plus 2,3 Mio. Euro verbessert

- Umsatz steigt auf 81,2 Mio. Euro nach 76,4 Mio. Euro

- Starkes 4. Quartal erwartet und Jahresprognose bestätigt

Die DEAG Deutsche Entertainment AG (WKN A0Z23G) entwickelte sich auch in den ersten 9 Monaten des Jahres 2009 sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis weiter positiv und wächst in allen Geschäftsbereichen.

Das Unternehmen erwirtschaftete vom 1. Januar bis 30. September 2009 einen Umsatz von 81,2 Mio. Euro (Vorjahr 76,4 Mio. Euro). Das EBIT drehte von minus 2,4 Mio. Euro auf plus 2,3 Mio. Euro und übertraf damit die Planung.

Auch das Ergebnis nach Steuern drehte von minus 3,6 Mio. Euro auf plus 1,1 Mio. Euro. Das Ergebnis je Aktie verbesserte sich entsprechend von minus 0,21 auf plus 0,03 Euro und der operative Cash Flow betrug 1,8 Mio. Euro.

Die DEAG konnte sich von der stagnierenden Gesamtentwicklung des Marktes (GfK-Studie zum Konsumverhalten der Konzert- und Veranstaltungsbesucher in Deutschland 2008, November 2009) aufgrund ihrer nachhaltigen und tragfähigen Strategie abkoppeln. Möglich wird dies durch die Fokussierung auf das margenstarke Kerngeschäft, den Ausbau des Klassiksegments sowie die intensive Entwicklung des 360-Grad Modells im Verlags- und Tonträgerbereich.

Im August 2009 beteiligte sich die Sony Music Entertainment mit 49% am europäischen Klassikgeschäft der DEAG. Dieser Schritt sorgt für einen Aus- und Aufbau von Künstlerbeziehungen. Gemeinsam wird die weitere Expansion in europäische Länder vorbereitet.

Der DEAG Konzern erwartet ein sehr starkes 4. Quartal und darüber hinaus eine Fortsetzung der guten Entwicklung. Die Raymond Gubbay Ltd. wird im 4.

Quartal sehr viele gut besuchte Produktionen durchführen, in der Royal Albert Hall und erstmals auch in der Londoner Arena TheO2. DEAG Classics konnte mit der exklusiven Übernahme des Live-Geschäfts der Klassik Radio AG eine weitere langfristige Partnerschaft unterzeichnen. Im Rahmen dieser Vereinbarung fließen der Gesellschaft Mediavolumina von beträchtlichem Wert zu. Die Aktivitäten der Good News Gruppe und des Labels/ Verlags DEAG Music werden deutlich über Plan abschliessen.

Für das Jahr 2010 sind bereits zahlreiche Tourneen und Konzerte im Markt.

Eine große Peter Maffay-Tournee ging am 28. November in den Verkauf.

Tickets für die drei Tourneen von David Garrett finden auch vor dem Hintergrund der jüngsten Album- und DVD- Veröffentlichungen dieses Künstlers bei DEAG Music schon heute sehr großen Absatz. Diese Entwicklung bestätigt auch die 360-Grad Strategie als richtigen Schritt zur Diversifizierung des Kerngeschäfts.

Aufgrund des positiven und mehr als planmäßigen Verlaufs der ersten drei Quartale und der starken Konzertpipeline im 4. Quartal bekräftigt der Vorstand trotz des weiter unsicheren Umfeldes die Prognose für das laufende Jahr vollumfänglich. Bei einem Umsatz von deutlich über 100 Mio. Euro sollen sich sämtliche Ergebniskennzahlen über denen des Vorjahres und der Jahresüberschuß im positiven Bereich bewegen.

Der vollständige Quartalsbericht kann im Laufe des Tages unter www.deag.de im Bereich Investors abgerufen werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wohnungsüberlassung an Tochter steuerlich nicht anerkannt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wird eine Wohnung einem unterhaltsberechtigt­en Kind nicht gegen Geld überlassen, sondern im Rahmen der elterlichen Unterhaltspflichten zum Bewohnen...

Vorweihnachtliche Überraschungen statt aufwändiger Weihnachtsgeschenke

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Taunus Sparkasse verzichtet auch in diesem Jahr auf aufwändige Geschenke für Kunden und Geschäftspartner. Stattdessen spendet sie insgesamt...

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Disclaimer