Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 137414

Techniker Krankenkasse

TK schrieb umfangreiche Erneuerung des Stuhlbestandes aus - die moderne Sitzmöbelfamilie "dat-o" von Trendoffice erhielt den Zuschlag

(lifePR) (Offenhausen, ) Mit 215 Geschäftsstellen und rund 11.400 Mitarbeitern gehört die Techniker Krankenkasse (TK) mit Hauptsitz in Hamburg zu den größten Krankenkassen Deutschlands. 1884 in Leipzig als "Eingeschriebene Hilfskasse für Architekten, Ingenieure und Techniker Deutschlands" in Leipzig gegründet, sind heute über sieben Millionen Menschen bei ihr versichert. Das Magazin Fokus Money kürte die TK in seiner Ausgabe 49/2008 zu "Deutschlands beste Krankenkasse", ein Status, den die TK bis heute erfolgreich hält.

Als vor zwei Jahren ein neuer Hausstandard für die Sitzmöblierung im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung definiert wurde, entschieden sich die TK-Verantwortlichen für einen Herstellerwechsel und schlossen mit der Hamburger Niederlassung der Dauphin HumanDesign Group (DHDG) und dem Fachhandelshaus Henry Fölschow, Oststeinbek, einen dreijährigen Rahmenvertrag. Dieser beinhaltet neben der Auslieferung von bislang 7.000 Stühlen aus dem Programm "dat-o" der DHDG-Marke Trendoffice vor allem den garantierten bundesweiten Service vor Ort.

Niederlassungsleiter Peter Heyn, der seit zehn Jahren die Geschicke des Hamburger Dauphin HumanDesign Centers leitet, weiß, das "dat-o" von Trendoffice für seinen neuen Kunden die ideale Entscheidung ist: "Ausgerichtet auf einen preissensitiven Markt, steckt in diesen Stühlen das ganze ergonomische Know-how der Dauphin-Gruppe. Ob Bürodrehstuhl oder Freischwinger für Besucher und Besprechungen, 'dat-o' ermöglicht den Mitarbeitern trotz langer Sitzzeiten tagsüber leistungsfähig zu bleiben und abends fit und munter in den Feierabend zu gehen."

Im Fokus dieser Stuhlfamilie steht der Rücken. Durch das transparente Netzgewebe der Rückenlehne wird der Blick auf eine Trägersäule freigegeben, die an die haltende Funktion der Wirbelsäule erinnert. Das atmungsaktive und feuchtigkeitsregulierende Netzgewebe unterstützt den Rücken durch seine angenehme, nicht nachlassende Spannung. Entscheidend für den sensiblen Lendenwirbelbereich ist die Lumbalstütze. Sie wird in Höhe und Tiefe auf die individuellen Körpermaße eingestellt. Durch die flexible Lagerung macht sie leichte Haltungsänderungen während des Sitzens mit und ist die ideale Ergänzung zur Synchronmechanik. Das Gesamtkonzept hält die Wirbelsäule in ihrer natürlichen, aufgerichteten Form.

Spezialisiert auf das Erstellen von Konzepten und Lösungen für gesundes Sitzen und Arbeiten hat die DHDG mit ihrer Marke Trendoffice ein unkonventionelles Produktportfolio im Angebot, das junges Design, sinnvolle, auf das Wesentliche reduzierte Funktionen und ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis verbindet. Eine Philosophie, die zu Anspruch und Leistung der TK bestens passt.

Objekttelegramm:

Objekt:T echniker Krankenkasse, D-Hamburg
Stühle: 3.808 Bürodrehstühle "dat-o" von Trendoffice,3.318 Besucher- und Konferenzstühle "dat-o" von Trendoffice
Hersteller: Dauphin HumanDesign Group, D-Offenhausen
Fachhändler: Fachhandelshaus Henry Fölschow,D-Oststeinbek

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

M&T-Metallhandwerk sucht das "Produkt des Jahres 2017"

, Bauen & Wohnen, Rudolf Müller Mediengruppe

Auch für 2017 schreibt M&T-Metallhandwerk wieder die Leserwahl „Produkt des Jahres“ aus. Das führende Monatsmagazin für das Metallhandwerk lässt...

Die Preisverleihung des Heinze ArchitektenAWARDs 2016

, Bauen & Wohnen, Heinze GmbH

Der mit 40.000 Euro dotierte Preis stand in diesem Jahr unter dem Motto Wohnungsbau. Nachdem knapp 300 Projekte von Architektur- und Planungsbüros...

TÜV SÜD Advimo übernimmt Property Management in Hallbergmoos bei München für AEW

, Bauen & Wohnen, TÜV SÜD AG

Die TÜV SÜD Advimo GmbH hat zum 1. Dezember 2016 für einen von AEW gemanagten Fonds das Property Management einer Logistikimmobilie in Hallbergmoos...

Disclaimer