Sonntag, 22. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62482

Louisiana: Japanische Kultcomics Mit 200-Jähriger Geschichte

Dänemarks berühmtestes Kunstmuseum zeigt „Manga!“ / Vom 8. Oktober bis 8. Februar 2009

(lifePR) (Humlebæk, ) Jahrhunderte alt und angesagt wie nie - japanische Mangas gehören zurzeit zur beliebtesten Jugendlektüre weltweit. Ihre Anfänge hatten die fernöstlichen Kultcomics vor rund 200 Jahren. Ihr Name stammt vom bekannten japanischen Maler Hokusai (1760-1840), der seine Porträtzeichungen Mangas nannte.

Einblicke in zwei Jahrhunderte faszinierender "Manga"-Geschichte liefert ab 8. Oktober die Ausstellung "Manga" in Dänemarks weltbekanntem Kunstmuseum Louisiana in Humlebæk bei Kopenhagen. Das Spektrum reicht dabei von klassischen Holzschnitten über Buchillustrationen bis hin zu modernen Comics, Computerspielen und Filmen.

Die umfassende Ausstellung verdeutlicht, dass traditionelle japanische Kunst ab den 1930-er Jahren etwa zeitgleich mit dem Durchbruch Walt Disneys ihren Siegeszug um die Welt antrat. "Manga!" entsteht in Zusammenarbeit von Louisiana und dem Museum für Angewandte Kunst sowie dem Deutschen Filmmuseum in Frankfurt am Main.

Zu sehen ist die Ausstellung "Manga!" im Louisiana - Museum für Moderne Kunst bis einschließlich 8. Februar 2009. Vom 2. September bis 25. Januar 2009 zeigt das Museum am Øresund eine große Per Kirkeby-Retrospektive. Weitere Information: Louisiana - Museum für Moderne Kunst, Gammel Strandvej 13, DK-3050 Humlebæk, Tel. 0045-4919 0719, http://www.louisiana.dk. Allgemeine Dänemark-Reiseinformation: http://www.visitdenmark.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klaffenbacher Lichtmess im Wasserschloß Klaffenbach

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Jahr für Jahr erstrahlt das Wasserschloß Klaffenbach einzigartig im weihnachtlichen Lichterglanz. Am letzten Sonntag vor dem Lichtmessfest können...

Romantisches Menü und mehr

, Kunst & Kultur, van der Valk Resort Linstow GmbH

Une te dua,  Behibak, Ek hejou liefe, Nere Maitea, Jeg elsker dig, Nagligivget, Mina rakastan sinua, Ich hoan dich geer … Erkannt? Richtig, die...

Pressegespräch "Komet Lem" Festival im Staatstheater Darmstadt

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Wir laden Sie herzlich ein zum Pressegespräch am Freitag, 27. Januar um 11.00 Uhr im Staatstheater Darmstadt, Kammerspiele. Das Deutsche Polen-Institut...

Disclaimer