Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 156754

Sieger des CWS-boco Online-Video-Wettbewerbs "Hands on hygiene" gekürt

Teilnehmer überraschen mit Originalität und kreativen Ideen rund um das Thema Händehygiene

(lifePR) (Dreieich, ) Eine Person betritt einen Waschraum, doch anstatt sich die Hände zu waschen, nutzt sie das Becken als Instrument: Eine Hand klopft auf die Mischbatterie, die Kette mit dem Syphon-Verschluss dient als Rassel, der Wasserhahn wird auf- und zugedreht. Gitarrenklänge im Hintergrund untermalen den Rhythmus. Die Botschaft des Siegervideos von Markus Strasser im CWS-boco Wettbewerb "Hands on hygiene" erscheint am Schluss: Die Wahrscheinlichkeit beim Händewaschen einen Sommerhit zu schreiben beträgt 0,037 Prozent; die Wahrscheinlichkeit, sich durch Händewaschen vor Viren und Bakterien zu schützen 92,4 Prozent. Das zweitplatzierte Video dagegen stimmt leise Töne an. Gegenstände wie ein Glas, eine Lampe, ein Wäschekorb oder ein Schlüsselbund werden gekonnt heran gezoomt. Jeder ist mit einer kontinuierlich steigenden Zahl versehen, die verdeutlicht, dass uns Millionen und Milliarden Keime, Bakterien und Viren jeden Tag überall begegnen. "Händewaschen schützt" - die drittplatzierte Einsendung - dokumentiert die Technik des korrekten Händewaschens.

"Das Siegervideo zeichnet sich vor allem durch seinen hohen Unterhaltungswert aus. Der Rhythmus geht direkt ins Ohr. Die Einsendung besticht durch ihre Originalität und Kreativität über die eine schlichte Botschaft einprägsam vermittelt wird: Händehygiene schützt in hohem Maß vor Infektionen." - so der einheitliche Tenor der Fachjury des von CWS-boco ausgeschriebenen Wettbewerbs "Hands on hygiene" - bestehend aus Frank Radinic, Head of Corporate Marketing & Communications bei CWS-boco International, Dr. Klaus-Dieter Zastrow, Arzt für Hygiene und Umweltmedizin sowie Detlev Knecht, Stellvertretender Chefredakteur der Fachzeitschrift IKZ Haustechnik. Das Video von Markus Strasser mit dem Titel "Sommerhits und Handhygiene" verdiente sich den mit 2.500 Euro dotierten ersten Platz im Wettbewerb und setzte sich souverän gegen 32 Mitbewerber durch.

Der zweite Platz und damit 1.000 Euro gehen an Susanne Baumbach, die das Video mit dem Titel "Millionen und Milliarden" drehte. Die Jury betonte die große Professionalität des Videos, das sich durch eine gekonnte Kameraführung und eine sehr hochwertige Anmutung auszeichnet. An Alltagsgegenständen zeigt es mithilfe eines Zählers, wie viele Keime, Viren und Bakterien sich überall tummeln, nämlich "Millionen und Milliarden" und wie einfach wirkungsvoller Infektionsschutz durch Händewaschen sein kann.

500 Euro erhält die drittplatzierte Einsendung von Michael Edler. Das Video mit dem Titel "Händewaschen hilft" zeigt eine Projektion verschiedener Infektionsquellen auf einer Hand und ruft dazu auf, aktive Handhygiene zu betreiben - zum Schutz vor Krankheiten. Eine Kernbotschaft, die eindringlich umgesetzt wurde.

Zu den Kriterien, nach denen die Einsendungen bewertet wurden, zählten unter anderem der Grad an Kreativität, die technische Umsetzung sowie der thematische Bezug zu Waschraum- und Handhygiene.

Die Siegervideos des Online-Wettbewerbs können unter www.cws-boco.com/video angesehen werden. Hier werden sie auf der Handtuchspender-Innovation von CWS-boco präsentiert: Dem CWS Dry NT Screen, dem ersten Stoffhandtuchspender, der via Bildschirm Bewegtbilder in Waschräume bringt und so zum Unterhaltungsmedium wird.

CWS ParadiseLine - die erste individuell gestaltbare Spenderlinie

Mit der Marke CWS bietet der Initiator des Wettbewerbs CWS-boco seit mehr als 50 Jahren hochwertige Hygienelösungen für den öffentlichen Waschraum - darunter die bekannten CWS Handtuch-, Seifen- und Duftspender. Als erster Anbieter am Markt hat CWS-boco eine individuell gestaltbare Spenderlinie vorgestellt: die Blenden der CWS ParadiseLine, zu der auch der CWS Dry NT Screen gehört, lassen sich mit eigenen Bildern und Texten versehen. Dank des innovativen Konzepts können Firmen die Spender als völlig neues Instrument zur Verstärkung der Corporate Identity nutzen. Zugleich eignen sich die Spender dank ihrer austauschbaren Blenden als bislang einzigartige Werbeplattform.

Den Wettbewerb "Hands on hygiene" startete CWS anlässlich des Welttoilettentags 2009.

CWS-boco Deutschland GmbH

Die CWS-boco International GmbH ist einer der international führenden Anbieter von professionellen Waschraumhygienelösungen und Textildienstleistungen aus einer Hand.

Dazu gehören die bekannten CWS Handtuch-, Seifen- und Duftspender und innovativen Schmutzfangmatten sowie industriell waschbare Berufs- und Businesskleidung, kundenindividuelle Corporate Fashion Kollektionen, Schutz- und Sicherheitskleidung von boco. Alle Leistungen werden im flexiblen Mietmodell angeboten. Kunden profitieren so von fest kalkulierbaren Kosten sowie einer professionellen Rundum-Betreuung, die die persönliche Beratung, die regelmäßige Wartung der Spendersysteme und fachgerechte, ressourcenschonende Aufbereitung der bereitgestellten Stoffhandtuchrollen, Matten und Bekleidungstextilien mit einschließt.

CWS-boco International verfügt über 18 Landesgesellschaften in Europa und China und beschäftigt weltweit rund 8.000 Mitarbeiter. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Duisburg. CWS-boco ist ein Tochterunternehmen des Haniel-Konzerns, der mit einem Gesamtumsatz von 26,4 Mrd. Euro (Geschäftsjahr 2008) und rund 50.000 Beschäftigten einer der weltweit erfolgreichsten deutschen Konzerne in Familienbesitz ist.

Weitere Informationen unter: www.cws-boco.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Lean & Green"-Gewinner gekürt

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Effizienz, Kostenvorteile und eine schlanke Produktion: Am 5. Dezember kürten die Beratungsunternehmen Growtth Consulting Europe und Quadriga...

Maria verteidigt ihr Glück – jetzt auch gedruckt - E-Book von Peter Ahnefeld bei EDITION digital nun auch als Buch

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Mit dieser Neuerscheinung bereitet die EDITION digital aus Godern bei Schwerin sowohl Lesern als auch Autor Peter Ahnefeld gleichermaßen ein...

Ralf Schnelle neuer Geschäftsführer der TP Industrial Deutschland GmbH

, Medien & Kommunikation, Pirelli Deutschland GmbH

Ralf Schnelle (47) übernahm zum 01. Dezember 2016 die Geschäftsführung der TP Industrial Deutschland GmbH, Breuberg. Er folgt in dieser Funktion...

Disclaimer