Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 61976

Curtis 1000 Europe verkauft Papierfabrik Fährbrücke

(lifePR) (Neuwied / Langenweißbach, ) .
- Trennung von der Papierproduktion im Rahmen der strategischen Fokussierung
- Curtis konzentriert sich wie angekündigt auf das Kerngeschäft mit innovativen Versandlösungen
- Fährbrücke unter neuem Eigentümer gut für die Zukunft aufgestellt

Die Curtis 1000 Europe AG hat die Fährbrücke Papier GmbH mit Sitz in Langenweißbach/Sachsen an Privatinvestoren verkauft. Die Übertragung der Geschäftsanteile wird mit Zahlung des Kaufpreises wirksam. Über den vereinbarten Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Fährbrücke Papier GmbH produziert und vertreibt mit 90 Mitarbeitern Lebensmittelverpackungspapieren und grafische Papiere für die Industrie und den Papiergroßhandel.

"Im Rahmen der Fokussierung auf das Kerngeschäft mit innovativen Versandlösungen hat die Curtis-Gruppe mit dem Verkauf einen wichtigen Schritt getan", erklärte Ingo Hafner, Vorstandsvorsitzender der Curtis 1000 Europe AG.

Der Verkauf des Tochterunternehmens in Sachsen ist wie auf der Hauptversammlung 2008 angekündigt vollzogen worden.

Auch unter dem neuen Eigentümer will Fährbrücke seine etablierte Position im Markt für Lebensmittelverpackungs- und Spezialpapiere erfolgreich fortsetzen.

Curtis 1000 Europe AG

Die Curtis 1000 Europe AG ist eine an der Frankfurter Börse gelistete deutsche Gesellschaft und ein bedeutender europäischer Hersteller von Versandverpackungen und Briefumschlägen aus Papier und Tyvek®. Curtis ist Europas alleinig von Dupont lizensierter Hersteller innovativer Verpackungslösungen aus DuPont(TM) Tyvek® in allen Formaten und Variationen.

Briefumschlagproduktionen in Deutschland, Luxemburg und Polen sowie Gesellschaften, die Dienstleistungen rund um das Verpacken und Versenden anbieten, runden das Portfolio ab. Damit hat die Gruppe eine einzigartige Marktposition: Sie deckt die Wertschöpfungskette von der Herstellung bis zum Service ab.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer