Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 133890

Benefizkonzert Rainhard Fendrich zugunstenobdachloser Menschen

(lifePR) (Wien, ) Gestern Abend veranstaltete das Wirtschaftsforum der Führungskräfte ein Benefizkonzert mit Rainhard Fendrich zugunsten obdachloser Menschen in Wien. Das Konzert fand in der Austria Trend Eventhotel Pyramide in Vösendorf statt. Rainhard Fendrich brillierte zusammen mit seinem Pianisten Ferry Janoska auf der Bühne und sang sich sprichwörtlich die Seele aus dem Leib für den guten Zweck.

Als tollen Abschluss des gelungenen Abends konnte die Initiatorin des Konzerts, Elisabeth Bichler vom Wirtschaftsforum der Führungskräfte ein Scheck mit dem Reinerlös der Veranstaltung in Höhe von € 8.000,- der "Obdachlosen Charity" live on stage übergeben.

"Wie oft gehen wir täglich an einem Menschen vorbei, der auf der Straße lebt, und bemerken es nicht einmal", so Elisabeth Bichler, beim WdF für Mitgliedermanagement und Controlling verantwortlich. "Manchmal berührt erst die Konfrontation das Herz und öffnet die Augen." Selbst durch ein persönliches Erlebnis mit einem "Streetpeople" betroffen und spontan helfend, entstand die Idee einer Benefiz-Veranstaltung für Obdachlose in Wien unter der Patronanz des Wirtschaftsforums für Führungskräfte. Rainhard Fendrich sagte ohne eine Sekunde zu zögern zu, im Rahmen dieses Charity Events ein Solokonzert zu geben.

Die Benefizkonzerte des österreichischen Publikumslieblings zugunsten obdachloser Menschen in Wien haben bereits Tradition. Dass er nicht nur ein großes Herz hat sondern auch wirklich etwas tut, bewies Rainhard Fendrich schon des öfteren in seiner Karriere. Gemeinsam mit den ehemaligen Austria 3 Mitgliedern gründete er 1997 die "Obdachlosen Charity". Ziel des Vereins ist es, Obdachlosen ein Zuhause zu geben, warm, umsorgt, sicher und - dauerhaft! "Diese Menschen haben ihren Lebensweg selbst gewählt", so Fendrich, "und wir wollen sie auch nicht davon abbringen. Aber sie sollen ein Dach über dem Kopf haben und in Würde und Stolz altern können. Um das geht's. Um nicht mehr und nicht weniger."

Bereits das erste Benefizkonzert im Dezember 1997 im Theater an der Wien spielte einen Rekord-Reinerlös von fast 2,5 Millionen Schilling ein. Damit war der Grundstein des "Ersten Hauses" für insgesamt 40 Menschen gelegt. Die Kleinwohnungen stellen den BewohnerInnen einen Wohnschlafraum mit Kochnische, Bad und WC sowie Annehmlichkeiten wie Kantine, Aufenthaltsräume, einen Fernsehraum, einen begrünten Hof und eine Waschküche.

Dank weiterer Benefizkonzerte mit prominenter Beteiligung zahlreicher Künstler und Unterstützung namhafter Sponsoren und Gönner unterhält der Verein heute 4 Häuser, die insgesamt mehr als 150 ehemaligen Obdachlosen, vorwiegend SeniorInnen, ein dauerhaftes Zuhause geben. Die Häuser wurden von der Gemeinde Wien zur Verfügung gestellt, teils mit tatkräftiger Mithilfe der Bewohner saniert und adaptiert und gemeinsam mit der ARGE Wien Nichtsesshaftenhilfe eröffnet. Damit wurden die Benefizkonzerte des Liedermachers uns seiner Künstlerkollegen zu einem wahren "Fest der Menschlichkeit".

"Geld ist immer gut", so Rainhard Fendrich, "aber nicht alles. Auch mit Sachspenden kommen wir Riesenschritte weiter." Für das aktuelle Projekt der "Obdachlosen Charity", die Wohnbarmachung eines 5. Hauses werden derzeit dringend benötigt: Bettwäsche, Matratzen, Pölster, Tuchend, Geschirr, Vorhänge, Hygieneartikel, Jogger, Unterwäsche für Männer und Handtücher. Das Wohnhaus in der Maroltingergasse 64, 1160 Wien hat zusätzlich Bedarf an einem neuen Herd und Sitzmöbeln für die Terrasse.

Für den Veranstalter des Benefiz-Konzertes, dem Wirtschaftsforum der Führungskräfte, war dies das erste Mal. "Aber nicht das letzte Mal", betonte Initiatorin Elisabeth Bichler. "Durch ein wenig Warmherzigkeit und Liebe können auch diese Menschen, die einen langen Zeitraum ihres Lebens auf der Straße verbrachten, ihren Lebensabend in gemütlicher und beheizter Atmosphäre verbringen. Dieses große Projekt weiter zu treiben verstehen wir als unsere Pflicht." Der WdF ist ein unabhängiges Netzwerk, das alle Menschen mit Führungsverantwortung unterstützt. Der WdF wird heuer 30 Jahre alt und zählt 2.800 Mitglieder. Unternehmen und private Donatoren, die die Veranstaltung oder den Verein "Obdachlosen Charity" finanziell oder durch Sachspenden unterstützen wollen wenden sich bitte direkt an den WdF, Kontakt: Frau Elisabeth Bichler, e.bichler@wdf.at, 0664/841 29 02

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GreenLive Kalkar: Ein Stück Niederrhein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Kaum ist die Fachmesse GreenLive 2016 vorüber, dürfen sich die Organisatoren des Messe- und Kongresszentrums Kalkar bereits über zahlreiche Buchungen...

Erlebnisberg Kappe in Winterberg relauncht Gutscheinshop

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Die Grundidee der Gutscheinwelt Erlebnisberg Kappe liegt darin Kunden die Möglichkeit zu bieten, Gutscheine über verschiedene Leistungen wie...

Weihnachtszeit in Bad Berneck

, Freizeit & Hobby, Stadt Bad Berneck

Kennen Sie und Ihre Kinder eigentlich die Weihnachtsgeschichte noch? Eine Antwort auf mögliche Lücken finden Sie in diesem Jahr bei der Weihnachtsstraße...

Disclaimer