Sonntag, 25. September 2016


  • Pressemitteilung BoxID 152290

CORSICA SARDINIA FERRIES und GRANDI NAVI VELOCI vereinbaren Partnerschaft

(lifePR) (München, ) .
- Die Fährgesellschaften Corsica Sardinia Ferries (CSF)und Grandi Navi Veloci (GNV) unterzeichnen am 16. März 2010 in Mailand eine Partnerschaftsabkommen deren Ziel der gemeinsame Vertrieb der jeweiligen Leistungen ist. Beide Unternehmen werden in einem ersten Schritt auf ihren Internetseiten die Strecken des anderen Partners anbieten.

- Diese neuartige Übereinkunft zwischen zwei großen Fährgesellschaften, die sich eher als komplementär denn als Konkurrenten sehen, wird es ermöglichen, den Kunden ein außergewöhnlich dichtes Netz von Fährüberfahrten im gesamten westlichen Mittelmeer anzubieten.

- Corsica Sardinia Ferries und Grandi Navi Veloci vereinigen damit ein Angebot von:
- 27 Linien (14 für CSF, 13 für GNV), die 6 Länder (Frankreich, Italien, Spanien, Marokko, Tunesien, Malta) und drei große Regionen (Korsika, Sardinien, Sizilien) umfassen
- 25 Fährschiffen (14 für CSF, 11 für GNV).
- 17,9 Mio. Passagierplätzen (11,4 Mio. für CFS und 6,5 Mio. für GNV) und 9.700 Überfahrten.
- Heute beföderten 5 Mio. Passagieren pro Jahr (3,56 Mio. für CSF und 1,45 Mio. für GNV).

GRANDI NAVI VELOCI wurde 1992 mit Sitz in Genua gegründet und unterhält Fährverbindungen nach Sardinien, Sizilien, Malta, Barcelona, Tanger und Tunis. Die Flotte besteht aus 11 Fähren, darunter Kreuzfahrtschiffen. Die Fährgesellschaft legt großen Wert auf den Service an Bord (u.a. GSM, Telemedizin, Haustiere willkommen....) und hat ihre Investitionen in jüngster Vergangenheit vor allem auf die Verbesserung der Vertriebswege konzentriert. Grandi Navi Veloci arbeitet am Projekt einer regulären Fährverbindung Sète, Marokko und Algerien. Die Linien: Ab Genua nach Porto Torres, Olbia, Barcelona, Tunis, Tanger, Palermo. Ab Civitavecchia nach Tunis und Palermo. Ab Livorno nach Malta und Palermo. Ab Palermo nach Tunis und Malta sowie ab Barcelona nach Tanger.

Ariodante Valeri, Generaldirektor von Grandi Navi Veloci erläutert : "Wir haben unser Liniennetz mit dem der Corsica Sardinia Ferries abgeglichen und dabei festgestellt, daß das Ergebnis nicht einfach eine Summe war sondern eine Vervielfachung von Opportunitäten und Aktivitäten für beide Fährgesellschaften ist. Dieses Vorhaben ist vollkommen neu in unserer Branche und wir denken, daß die Komplementarität der Märkte die beiderseitigen Bemühungen optimieren und Synergieeffekte zwischen unseren beiden Unternehmen beschleunigen wird. Diese Übereinkunft definiert ein neues, effizienteres und leistungsstärkeres Angebot im Mittelmeerraum."

Eckhard Kloth, Corsica&Sardinia Ferries GmbH Deutschland, unterstreicht: "Mit dieser Übereinkunft verbinden beide Fährgesellschaften ein Geflecht von Strecken mit dem größten Verkaufsnetz für Fährverbindungen in Europa. Unter Beibehaltung ihrer Unabhängigkeit, ihrer Identität und ihrer Marken vereinigen sie ihre Vertriebskanäle und ermöglichen den Kunden damit eine transparente und freie Auswahl aus einem unschlagbaren Angebot an Fährpassagen."

Über die Corsica & Sardinia Ferries GmbH

CORSICA SARDINIA FERRIES wurde 1968 mit Sitz in Bastia gegründet und unterhält ganzjährige Fährverbindungen zwischen dem französischen und italienischen Festland nach Korsika und Sardinien. Die Flotte besteht aus 14 Fähren, darunter Mega Express, Cruise Ferries und Schnellfähren und verbindet Geschwindigkeit mit Komfort und einer hohen Qualität des Services an Bord. Die Linien: 5 Linien zwischen Italien und Korsika (ab Savona nach Bastia, Calvi, Ile Rousse, ab Livorno und Piombino nach Bastia), 2 Linien zwischen dem italienischen Festland und Sardinien (ab Livorno und Civitavecchia nach Golfo Aranci) und 7 Linien zwischen dem französischen Kontinent und Korsika (ab Toulon und Nizza nach Ajaccio, Bastia, Ile Rousse und Calvi).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neue Kleingruppenreisen nach Rhodos und Sardinien

, Reisen & Urlaub, Karawane Reisen GmbH & Co. KG

Der Veranstalter Karawane Reisen veröffentlicht seinen dritten Katalog für Alleinreisende und erweitert das bisherige Repertoire an Kleingruppen-Touren....

Schließung der Heinrich-Kastner-Jugendherberge Forbach

, Reisen & Urlaub, Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Baden-Württemberg e. V.

Der DJH-Landesverband Baden-Württemberg e.V. schließt die Heinrich-Kastner-Jugendherberge Forbach zum 31.12.2016. Gründe sind der hohe Investitionsaufwand...

Besuch aus San Miniato in Thüringen

, Reisen & Urlaub, Toskanaworld GmbH

Toscana trifft Toskana des Ostens: Anlässlich des Apoldaer Zwiebelmarktes erwartet die Glockenstadt den Besuch einer Delegation aus dem italienischen...

Disclaimer