Sonntag, 22. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 543888

Gewinner des Schülerwettbewerbs FrancoMusiques ausgezeichnet

Preisträger treffen Antoine Villoutreix mit seiner Band im Berliner Privat-Club

(lifePR) (Berlin, ) Das Live-Konzert „15 Jahre Tour de France mit DJ Thomas Bohnet und Antoine Villoutreix“ brachte ein besonderes Zusammentreffen: Drei Schülergruppen aus Mannheim, Jena und Papendorf trafen Villoutreix und seine Band im Berliner Privatclub und wurden für ihre Teilnahme am Schülerwettbewerb FrancoMusiques in der Französischen Botschaft mit Geldpreisen ausgezeichnet. Der Musikwettbewerb wird vom Institut Francais, der Musikagentur bureauexport und dem Cornelsen Verlag initiiert.

In diesem Jahr beteiligten sich deutschlandweit 131 Schulklassen mit selbstgeschriebenen Songs. Über 1.450 Jugendliche und ihre Französisch- und Musiklehrkräfte komponierten, arrangierten und sangen eigene Chansons in französischer Sprache. Die Qualität der eingereichten Lieder beweist, dass Musik einen Beitrag zum Fremdsprachenlernen leisten kann. Der erste Platz ging an die 26 Schüler(innen) der Klasse 10 des Moll-Gymnasiums in Mannheim (Baden-Württemberg). Ihr eindrückliches Lied „Le temps de notre vie“, das in Zusammenarbeit mit 24 französischen Schülern vom Lycée Nevers aus Montpellier entstand, überzeugte die Jury. Einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro und den Sonderpreis des DFJW für die gelungenste Zusammenarbeit zwischen einer französischen und deutschen Schulklasse während eines Austausches nahm der Französischlehrer Frederik Diehl dankend entgegen.

Die sechs Schülerinnen der 10. Klasse des Otto-Schott-Gymnasiums in Jena (Thüringen) konnten sich mit ihrer schönen Klavierkomposition über einen verdienten zweiten Platz und einen Scheck in Höhe von 600 Euro freuen. Die Schülerinnen stellen wichtige Fragen zum Thema Europa: Was bedeutet es, hier zu leben, wenn wir ohnehin nur zufällig hier geboren sind? Wie ist die Idee eines vereinten Europas entstanden? Ihr Beitrag „Histoires d‘ Europe“ entstand in Zusammenarbeit mit der Französischlehrerin Anngret Lieb und Kerstin Rusteberg.

400 Euro und Platz 3 konnten die 25 Schüler(innen) der Klassen 8a, b und c der Warnowschule aus Papendorf (Mecklenburg Vorpommern) für sich verbuchen. Gemeinsam mit der Französischlehrerin Catherine Fournet-Fayas entstand das eingängige Lied „Un Tour en France“: Der Text lässt auf eine umfangreiche Recherche schließen, bei der viele Informationen über französische Städte, touristische Attraktionen und Sportmöglichkeiten zusammengetragen wurden. Mit dem Schülerwettbewerb FrancoMusiques wollen die Partner das Interesse für die französische Musik und Sprache stärken. Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen I und II waren aufgerufen, ein eigenes Lied in französischer Sprache zu komponieren, zu schreiben und zu singen. Der Wettbewerb wird im Schuljahr 2015/2016 fortgesetzt. Infos unter: http://www.cornelsen.de/francomusiques

3. Preis (400 Euro):
Beitrag „Un Tour en France“ - Warnowschule in Papendorf (Mecklenburg Vorpommern) REALSCHULE
https://youtu.be/Nf9BwnTjxhs

2. Preis (600 Euro):
Beitrag „Histoires d'Europe“ - Otto-Schott-Gymnasium in Jena (Thüringen)
https://youtu.be/bcSZbHdKFRw

1. Preis (1.000 Euro) + DFJW-Sonderpreis:
Beitrag „Le temps de notre vie“ - Moll-Gymnasium in Mannheim (Baden Württemberg)
https://youtu.be/uKMYQ6XUcDU

Ehrenurkunden für die Engagiertesten Schulen 2015:
Nordrhein Westfalen: Burgau Gymnasium Düren (7 Beiträge)
Baden Württemberg : Gymnasium Engen (5 Beiträge)
Brandenburg: Marie Curie Gymnasium Ludwigsfelde (11 Beiträge)

Initiatoren von FrancoMusiques:
Institut français Deutschland
Das Institut français Deutschland ist das bundesweite Netzwerk deutsch-französischer Kultureinrichtungen mit insgesamt elf Instituts français, drei Kulturantennen und elf deutsch-französischen Kulturzentren. Das Institut engagiert sich für das Erlernen der französischen Sprache, für Hochschulmobilität und die Vermittlung der französischen Kultur. Das Institut français arbeitet in allen Bereichen eng mit deutschen Partnern zusammen. So etwa im Schulbereich, wo sich die Attachés de coopération pour le français gemeinsam mit den schulischen Bildungsanstalten der verschiedenen Länder für den Ausbau der Französischkenntnisse einsetzen. http://www.institutfrancais.de/federal/lehrer/Bundesweit/Francomusiques,2850

bureauexport Berlin
Das französische Musikexportbüro ist eine gemeinnützige Organisation, die sowohl vom französischen Staat als auch von der französischen Musikindustrie finanziell unterstützt wird. Ihre Aufgabe besteht darin, französische Musikproduktionen im Ausland zu fördern. Seit seiner Gründung 1993 hat das bureauexport zahlreiche pädagogische Projekte initiiert und mitgestaltet. http://www.french-music.org

Sonderpreis 2015 gestiftet vom Deutsch-Französischen Jugendwerk

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) ist eine internationale Organisation im Dienst der deutsch-französischen Zusammenarbeit. Seit 1963 hat es mehr als acht Millionen junge Deutsche und Franzosen die Teilnahme an über 300.000 Austauschprogrammen ermöglicht. http://www.dfjw.org

Cornelsen Schulverlage GmbH

Das Engagement für das Lernen von Fremdsprachen ist bei Cornelsen historisch geprägt. Franz Cornelsen gründete den Berliner Verlag 1946 mit dem Ziel, einen Beitrag zur internationalen Verständigung zu leisten. Heute zählt der Cornelsen Verlag zu den führenden Verlagen für Bildungsmedien in Deutschland und ist fester Bestandteil der Bildungslandschaft. Mit einem Komplettangebot für alle Fächer, Schulformen, Bundesländer, zahlreichen Initiativen und Pilotprojekten leistet das Unternehmen einen aktiven Beitrag zur Verbesserung der Qualität von Schule und Unterricht. Das Verlagsprogramm umfasst über 17.000 Titel. Der Cornelsen Verlag ist ein Unternehmen der Franz Cornelsen Bildungsgruppe. http://www.cornelsen.de/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Technische Hochschule Wildau und IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik Frankfurt (Oder) feiern zehnjährige Kooperation

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Das IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik in Frankfurt (Oder) begrüßt am 26. Januar 2017 Dr. Martina Münch, Ministerin für Wissenschaft,...

Abschied nach einem langen Weg

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Rund 200 Gäste aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur aus dem gesamten Bundesgebiet waren Zeugen, als die Dekanin des ‚Chinesisch Deutschen...

Vom Trend zum Must Have - Social Media Marketing

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Es lässt sich nicht leugnen - klassisches Marketing hat sich in den letzten Jahren immer mehr in den Online Bereich verlagert. Umso wichtiger...

Disclaimer