Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 64712

COLORWORKS mit neuem Serviceleiter Programm für ihre Franchise-Nehmer

(lifePR) (Tönisvorst, ) Das Managementteam der Colorworks Deutschland GmbH hat ein Programm für seine Franchise-Nehmer entwickelt, wodurch diese die Zahl der von ihnen zu bearbeitenden Fahrzeuge deutlich erhöhen kann. Bekannt ist Colorworks deutschlandweit durch die sowohl mobilen als auch stationären Autolack-Reparaturdienste. Das Unternehmen liefert in seiner Funktion als zentraler Franchise-Geber seinen einzelnen Franchise-Nehmern konstant neue Konzepte, Fortbildungen und Marketing-Materialien. Im August startet ein Programm, durch das die Colorworker über die Ausweitung der Servicepalette für Werkstätten und Händler, ihren Kundenstamm vergrößern können. Die Idee ist, dass die Reparaturwerkstätten bei den Routinekontrollen vor jeder allgemeinen Reparatur auf bestehende kleinere Lackschäden hinweisen und dem Kunden anbieten, diese durch Colorworks beheben zu lassen. Davor findet eine Schulung der Mitarbeiter der Reparaturwerkstatt durch den Franchise-Nehmer über die Arbeit der Smartrepair-Spezialisten statt. Der Colorworker fährt mit seiner mobilen Einheit für die Ausführung der Reparaturen in die Werkstatt. Dadurch entsteht der Vorteil für die Werkstätten in einer engeren Bindung der Kunden an ihre Werkstatt - und dies zahlt sich oft schon nach kurzer Zeit in barer Münze aus. Der Vorteil für Colorworks ist, große, bisher ruhende Kundenpotential zu aktivieren. Das Material für diese Vorgehensweise (Plakate, Broschüren, Annahmeformulare, welche mit dem Logo des jeweiligen Autohauses ergänzt werden können), wird von den Franchise-Nehmern gestellt. Ein wichtiges Instrument ist das Annahmeformular, in welchem die Werkstatt die Lackschäden einträgt, die bei ihren Routinekontrollen aufgefallen sind. Dieses Formular leitet die Werkstatt dann an den Colorworker weiter. Es bleibt zu hoffen, dass die Werkstätten und Autohäuser sich kooperativ zeigen, dann steht dem Erfolg der Maßnahme für beide Seiten nichts mehr im Wege.

Weitere Informationen über Colorworks Deutschland GmbH finden Sie unter www.colorworks.de .

Colorworks Autoservices Deutschland GmbH

Nach erfolgreichem Start von COLORWORKS in Deutschland im April 2001 wuchs das System rasant und besteht mittlerweile aus 37 mobilen Einheiten und 5 Reparaturzentren. Alle bearbeiten nach dem erprobten System von COLORWORKS zur Beseitigung von Lackschäden jährlich weit über 25.000 Fahrzeuge.

COLORWORKS Deutschland arbeitet über regional agierende Franchisepartner. Diese selbständigen Unternehmer, nebst Mitarbeitern, durchlaufen ein intensives mehrwöchiges Training, sodass sie gemäß dem COLORWORKS - System in der bewährten höchsten Qualität vor Ort arbeiten können.

Während die mobilen Einheiten vorwiegend die gewerblichen Kunden bedienen, sind die stationären Reparaturzentren mehr auf den Privatkunden eingerichtet. Hier können neben den Lackreparaturen im Spotrepairverfahren unter anderem auch Innenraum-, Felgenreparaturen, professionelle Fahrzeugaufbereitung, sowie oft auch die Entfernung kleinerer Dellen, angeboten werden.

COLORWORKS Deutschland gehört neben Repräsentanzen in den Niederlanden und Portugal zu COLORWORKS Europa. Weltweit arbeitet das System unter der Federführung von COLORWORKS International - Vancouver (Kanada) und ist auf die mobile Behandlung von Lackschäden in der Größenordnung einer DIN-A4-Seite spezialisiert.

COLORWORKS wird nicht nur im Zusammenhang mit der Aufbereitung von gebrauchten Fahrzeugen eingesetzt, sondern auch bei auszuliefernden Neufahrzeugen kann geholfen werden. Ebenso können die Leistungen für Sportflugzeuge, Zugwaggons, Modelle, Instandsetzung von Felgen und vieles mehr in Anspruch genommen werden. Die Fantasie kennt keine Grenzen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

TÜV SÜD Tschechien eröffnet DYCOT-Testlabor für OEM in Mittel- und Osteuropa

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD hat ein neues Entwicklungslabor für OEM in Tschechien eröffnet. Im Dynamic Component Testing (DYCOT)-Labor können die TÜV SÜD-Fachleute...

Continental: Ohne Winterreifen kann es teuer werden

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Fahren unter winterlichen Bedingungen ohne Winterreifen kostet Geldbuße und Punkte Versicherunge­n können Schadenskosten bei falscher Bereifung...

Pneumobil auch 2016 Testsieger der Benchmarkstudie ServiceAtlas Reifen- und Kfz-Service

, Mobile & Verkehr, Pirelli Deutschland GmbH

Seit 2011 analysiert die Kölner ServiceValue GmbH einmal im Jahr die Kundenorientierung von überregionalen Anbietern des Reifen- und Kfz-Service....

Disclaimer