Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 152965

Eine Frage des Prinzips: Darf man aus Höflichkeit lügen?

(lifePR) (Stuttgart, ) Britischen Experten zufolge spricht der Mensch rund 200 Mal am Tag die Unwahrheit. Doch nicht nur das: Knapp drei Viertel aller Deutschen sind der Meinung, dass in manchen Situationen sogar gelogen werden muss. Aus Sicht der Höflichkeit ein gut gemeintes, aber nicht gut gemachtes Unterfangen.

Wer auf die Frage "Wie geht es Ihnen?" stets mit "danke - gut." antwortet, wer sich beim Auspacken über jedes Geschenk freut, wer der unliebsamen Nachbarin einen "Guten Tag" wünscht und wer bei Einladungen regelmäßig betont, wie gut ihm das Essen schmeckt, der lügt.

Und tatsächlich: 74 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass man aus Höflichkeit, Liebe, Rücksicht und um andere zu schützen, manchmal einfach lügen muss. Im Gegensatz dazu fühlen sich jedoch drei Viertel der Deutschen tief verletzt, wenn sie herausfinden, dass sie selbst belogen wurden.

"Hinter den so genannten Notlügen stecken die verschiedensten Motive und fast alle sind gut gemeint, aber nicht gut gemacht", sagt Carolin Lüdemann, Mitglied im Deutschen Knigge-Rat.

Dass die Lüge so selbstverständlich Einzug im Alltag hält, empfindet die Expertin für moderne Umgangsformen nämlich als zweifelhaft. Schon wer die Floskel "ich melde mich wieder" ausspricht, hat das allzu oft gar nicht vor, möchte seinem Gegenüber jedoch eine Enttäuschung ersparen und selbst unkompliziert aus der momentanen Situation entfliehen. Im Handumdrehen wird somit eine Lüge geboren

Wer seinem Gegenüber aus falscher Nettigkeit versichert, dass er "fantastisch aussehe", führt dabei in den meisten Fällen nicht bewusst Schlechtes im Sinn.Solche Notlügen können dazu beitragen, dass man netter miteinander umgeht und machen das Zusammenleben nicht nur erträglich, sondern in vielen Fällen sogar äußerst angenehm.

Dennoch verbiegen Frauen und Männer aus ganz unterschiedlichen Motiven die Wahrheit. "Frauen flunkern vorwiegend, um zu motivieren, zu trösten und um nicht zu verletzen. Männer dagegen lügen häufig, weil sie gut dastehen möchten und um Konkurrenten aus dem Rennen zu werfen.", weiß Carolin Lüdemann.

Dass Ehrlichkeit und Höflichkeit durchaus miteinander vereinbar sind, zeigen uns nicht zuletzt Kinder. In psychologischen Untersuchungen fanden Kinder mindestens acht diplomatische Arten bei der Wahrheit zu bleiben und dennoch den anderen nicht zu verletzen.

Carolin Lüdemann

Carolin Lüdemann ist Juristin und ausgebildeter Business-Coach. Ihre Vorträge und Seminare - praxisnah, lebendig und durch namhafte Referenzen ausgezeichnet - sind regelmäßig ausgebucht und unterstützen den Einzelnen dabei, die Wirkung auf seine Mitmenschen signifikant zu erhöhen. Carolin Lüdemann ist Mitglied des renommierten deutschen Knigge-Rats und mehrfache Buch-Autorin.Als Karriereexpertin bei den TV-Sendern N24 und Sat.1 sowie anderer namhafter Medien wie beispielsweise SWR Funk und Fernsehen, Süddeutsche Zeitung und Welt ist sie regelmäßig für eine breite Öffentlichkeit präsent. An ihren Trainings nehmen Top-Manager sowie High Potentials aus Industrie, Beratung und Verbänden teil.

Weitere Informationen unter http://www.carolin-luedemann.de

CoachAcademy

CoachAcademy ist das Karrierenetzwerk des Stuttgarter Bildungsträgers Perspektive GmbH, der seit 1996 junge Akademiker berät, trainiert und individuell coacht. Jährlich nehmen mehr als 2.000 junge Frauen und Männer die Gelegenheit wahr und trainieren für ihren beruflichen Erfolg.CoachAcademy bietet Karriereberatungen und Einzelcoachings sowie Seminare zu Managementtechniken, Führungstechniken und Kommunikationstechniken an.CoachAcademy ergänzt somit die akademische Ausbildung um wichtige Schlüsselqualifikationen.Unterstützt wird das Projekt unter anderem vom Arbeitgeberverband Südwestmetall.

http://www.coachacademy.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Konzert: Musik trifft Text in der Reihe "Wir in Kiel"

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Am Dienstag, 13. Dezember sind Studierende der Musikhochschule Lübeck (MHL) in der Reihe "Wir in Kiel" zu Gast in der Muthesius Kunsthochschule....

"Memo Café" - Bilder aus 100 Jahren Unteruhldingen

, Kunst & Kultur, Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Bodensee

Am Sonntag dem 11. Dezember (3. Advent) findet in der Schulstraße 13 in Unteruhldingen (Ortsmitte) das „Memo Café“ statt. Um 14 Uhr wird das...

Vortrag: Renata Stih und Frieder Schnock (Berlin)

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Kunst und Erinnerung: Die Künstler Renata Stih und Frieder Schnock wurden in die Stadtgalerie Kiel eingeladen um von ihren zahlreichen Projekten...

Disclaimer