Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 62208

Doppelerfolg für Claus Koch™ beim red dot award: communication design 2008

Bei einem der wichtigsten und größten Branchenwettbewerbe werden Arbeiten der Düsseldorfer Designspezialisten für die Deutsche Nationalbibliothek und die Staatskanzlei NRW prämiert

(lifePR) (Düsseldorf, ) Grund zur Freude für Claus Koch(TM) : Das Unternehmen für Corporate Identity der BBDO-Gruppe überzeugte beim renommierten Designwettbewerb red dot: communication design 2008 die internationale Expertenjury gleich mit zwei Arbeiten.

Ausgezeichnet wurden der neue Auftritt der Deutschen Nationalbibliothek und die Aktualisierung des Nordrhein-Westfalen-Designs. Mit insgesamt 5.885 Einreichungen aus 39 Ländern erzielte der Wettbewerb in diesem Jahr einen neuen Anmelderekord und stellte die weltweite Bedeutung des Qualitätssiegels "red dot" eindrucksvoll unter Beweis. Die Awards werden am 3. Dezember im Rahmen einer festlichen Preisverleihung auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen überreicht.

Claus Koch(TM) war im Zuge der Umbenennung in "Deutsche Nationalbibliothek" mit der Umsetzung des neuen Corporate Designs beauftragt worden. Nach dem Relaunch und der Weiterentwicklung des Logos gestaltet sich das Erscheinungsbild nun vital und souverän.

Die Verwendung von klaren Farben und Bildern ermöglicht einen offenen und selbstbewussten Auftritt über alle Medien hinweg.

Zum 60. Jahrestag der Gründung von Nordrhein-Westfalen wurde das Landesdesign aktualisiert. Mit der Überarbeitung des Wappens ist der Auftritt souveräner geworden und lässt auch einfarbige Umsetzungen in kleinen Größen zu. In Kürze wird ein Handbuch über Nordrhein-Westfalen erscheinen, in dem das neue Landesdesign erlebbar wird.

Der red dot award: communication design zählt zu den wichtigsten und größten internationalen Designwettbewerben, bei dem sich die innovativsten und besten Designer der Kommunikationsbranche miteinander messen. Die Auszeichnung "red dot", wird als Qualitätssiegel in Fachkreisen hoch geschätzt. Die internationale Expertenjury vergab in diesem Jahr 343 Mal den "red dot" und 38 Mal die Auszeichnung "red dot: best of the best".

Alle Gewinner werden im zweisprachigen "International Yearbook Communication Design 2008/2009" vorgestellt. Darüber hinaus werden die ausgezeichneten Arbeiten in der Winners'exhibition im red dot design museum und in der Winners' online exhibition auf www.red-dot.de präsentiert.

Hinweis: Pressebilder zum Download finden Sie unter www.bbdo.de (Presse/Pressebilder).

Claus Koch

Claus Koch™ ist eines der führenden Unternehmen für Corporate Identity, Corporate Branding und Corporate Design (Logo, Erscheinungsbild, Literatur und Architektur). 1993 von Claus Koch gegründet, ist die Agentur Mitglied des weltweiten BBDO Networks. Auf der Kundenliste stehen namhafte Unternehmen und bekannte Institutionen wie Allianz SE, BaFin, Bayer, BMW Financial Services, Credit Suisse, Deutsche Nationalbibliothek, Deutsche Oper Berlin, Dresdner Bank, Franz Haniel & Cie, Fresenius SE, Handelsblatt, Jette Joop, Jil Sander, K20/K21, Mercedes-Benz, Münchener Rück Gruppe, OC Oerlikon, Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen, VHV Gruppe, Volksfürsorge, Volkswagen, Wella und Würth Gruppe.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Erste Verwaltungsratssitzung in neuer Unternehmenszentrale

, Medien & Kommunikation, Niedersächsische Landesforsten

Am heutigen Donnerstag tagte der Verwaltungsrat der Niedersächsischen Landesforsten (NLF) erstmalig im neuen Gebäude der Betriebsleitung in Braunschweig....

"Lean & Green"-Gewinner gekürt

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Effizienz, Kostenvorteile und eine schlanke Produktion: Am 5. Dezember kürten die Beratungsunternehmen Growtth Consulting Europe und Quadriga...

Maria verteidigt ihr Glück – jetzt auch gedruckt - E-Book von Peter Ahnefeld bei EDITION digital nun auch als Buch

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Mit dieser Neuerscheinung bereitet die EDITION digital aus Godern bei Schwerin sowohl Lesern als auch Autor Peter Ahnefeld gleichermaßen ein...

Disclaimer