Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 135556

Marke Chrysler unterstützt Befreiung von Friedensnobelpreisträgerin mit neuem TV-Film

(lifePR) (Auburn Hills, Michigan, USA, ) .
- Aung San Suu Kyi, Burmas pro-demokratische Führerin und Friedensnobelpreisträgerin des Jahres 1991 steht seit 1989 immer wieder unter Hausarrest
- Der Film debütiert am 3. Dezember 2009 auf der Chrysler Marken-Website und in großen Nachrichtensendern
- Der neue Film zeigt das Engagement der Marke Chrysler für gesellschaftliche Fragen

Mit einem innovativen TVFilm unterstützt die Marke Chrysler ab heute Lancia Automobiles und die internationale Gemeinschaft in den Bemühungen, zur Befreiung von Aung San Suu Kyi aufzurufen. Die pro-demokratische Führerin Burmas und Friedensnobelpreisträgerin von 1991 steht seit 1989 immer wieder unter Hausarrest.

Der 30 Sekunden dauernde Film wurde als Teil der Sponsoraktivitäten der Marke Lancia zum zehnten Weltgipfeltreffen der Friedensnobelpreisträger in Berlin vom 10. bis 11. November dieses Jahres gedreht - mit der Thematik "Neue Mauern einreißen und Brücken bauen für eine Welt ohne Gewalt." Der Zeitpunkt des Gipfels fiel außerdem zusammen mit dem 20. Jubiläum des Falles der Berliner Mauer. Erstmals ausgestrahlt wurde der Film in Europa am 12. November.

Die Friedensnobelpreis-Organisation führt die internationalen Anstrengungen, auf die bedrängte Lage von Aung San Suu Kyi aufmerksam zu machen und die Bewegung für ihre Befreiung anzuregen. Während des Films mit einem Chrysler 300C zeigt die Marke Chrysler ihr Engagement zur Unterstützung gesellschaftlicher Belange und zur Verteidigung der Menschenrechte rund um die Welt.

"Wir haben den TV-Film zu Ehren all jener produziert, die ihr Leben für die Hoffnung einsetzen, die Welt besser zu machen," sagte Olivier François, Präsident und CEO der Marke Chrysler bei der Chrysler Group LLC und Generaldirektor von Lancia Automobiles. "Ganz besonders für die Männer und Frauen, die wie Aung San Suu Kyi immer noch Gefangene sind. Für Chrysler ist das eine Chance, unser Marken- Image gemeinsam mit anderen dafür zu nutzen, für Frieden zu kämpfen und die Mauern einzureißen, die uns trennen. Wir bei Chrysler glauben daran, damit das Richtige zu tun und etwas zu bewirken."

Der Film beginnt am Brandenburger Tor als Symbol für die Wiedervereinigung der beiden Teile Berlins und setzt diese Thematik mit Bildern noch existierender Teile der Berliner Mauer fort, an denen ein Chrysler 300C auf seinem Weg zum Berliner Rathaus vorbei fährt - dem Veranstaltungsort des Gipfels.

Die Off-Stimme, die den Film beschreibt, sagt:

"Es ist möglich, Mauern zu bauen, die Städte von Städten trennen, Nationen von Nationen, Menschen von Menschen. Aber es ist unmöglich, eine Mauer zu bauen, die den Menschen von seiner Freiheit trennt... Weil Freiheit immer einen Weg findet, Frieden zu schaffen. Dieser Film ist Aung San Suu Kyi gewidmet. Sie ist immer noch eine Gefangene hinter einer Wand aus Schweigen."

Als der Chrysler 300C sein Ziel erreicht, steigen Männer und Frauen aus, die Symbole für Frieden und das Ringen gegen jede Form von Unterdrückung und Gewalt sind - darunter Mikhail Gorbatschow, Präsident der Sowjetunion von 1989 bis 1991; Lech Walesa, Präsident von Polen von 1990 bis 1995; Muhammed Yunus, 1993 Gründer der Grameen Bank von Bangladesh, der überzeugt ist, dass Kredit ein fundamentales Menschenrecht ist.

Während die Musik ihren emotionalen Höhepunkt erreicht, sehen die Zuschauer einen Chrysler 300C, der anders ist als die anderen - denn er ist weiß. Das Fahrzeug bewegt sich auf die Berliner Mauer zu, einem weltweit bekannten Symbol für Unfreiheit, um sie schließlich zu durchbrechen. Diese Explosion während des Mauer-Durchbruchs geht in den Flug weißer Tauben über, einem universellen Symbol für Frieden.

Der Chrysler 300C fährt dann weiter zu den Treppen des Berliner Rathauses, aber Seite 3 von 3 als sich die hintere Tür öffnet, ist der Sitz leer. Es fehlt jemand. Dieser jemand ist Aung San Suu Kyi, die immer noch eine Gefangene in ihrem eigenen Land ist.

Der Chrysler-Film debütiert heute auf den Marken-Websites www.chrysler.de und www.chrysler.com und wird den ganzen Tag über verschiedene US-amerikanische Sender ausgestrahlt.

Zusätzlich haben Besucher der Chrysler-Markenwebsite die Möglichkeit, die Bewegung zu unterstützen und eine Botschaft des Friedens und der Solidarität über einen Link auf YourFaceForFreedom.com zu senden. Besucher können das Foto auf ihrem Facebook-Profil durch ein Foto von Aung San Suu Kyi ersetzen, das von der Website heruntergeladen werden kann. Wenn am 10. Dezember der Friedensnobelpreis an Barack Obama verliehen wird, wird die Facebook- Medienplattform die Gesichter all derer zeigen, die zur sofortigen Befreiung der burmesischen Führerin aufrufen.

Chrysler Deutschland GmbH

Seit ihrer Gründung im Jahr 1926 hat Chrysler Kunden mit einzigartigem Design, Handwerkskunst, intuitiver Innovation und Technologie begeistert - und das zu einem außergewöhnlichen Preis/Wertverhältnis. Ob mit dem unvergleichlichen Design eines Chrysler 300C, dem eleganten Styling eines Sebring Cabrio oder dem "Familienzimmer auf Rädern" Chrysler Grand Voyager - Fahrzeuge der Marke Chrysler belohnen die Leidenschaft, Kreativität und den Leistungssinn ihrer Besitzer.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dobrindt: Mehr Teilnehmer, mehr Daten, mehr Tempo!

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesminister Alexander Dobrindt startet heute den 2nd BMVI DATA-RUN, den zweiten Regierungs-Hackathon in Deutschland. 24 Stunden lang entwickeln...

Pkw-Maut: Der Wahlkampf lässt grüßen

, Mobile & Verkehr, KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.

Der Jubel über den Kompromiss zwischen der EU-Kommission und Bundesverkehrsminist­er Dobrinth in Sachen Pkw-Maut für Ausländer ist vielleicht...

Mitsubishi glänzt auch im November mit positiven Zahlen

, Mobile & Verkehr, MMD Automobile GmbH

. - 3.300 Verkäufe - Plus 9,3 Prozent - 74 Prozent private Käufe Für Mitsubishi verlief auch der November in Deutschland alles andere als...

Disclaimer