Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 547211

Heizölpreis seit September 2014 um 20 Prozent gesunken

Öl-Überangebot und Iran-Abkommen ermöglichen weitere Preissenkungen / CHECK24-Gaspreisindex seit September 2014 um zwei Prozent gefallen / Gaspreis-senkung seit Jahresbeginn bei 94 Anbietern um durchschnittlich fünf Prozent

(lifePR) (München, ) Seit September 2014 ist der Preis für Heizöl um durchschnittlich 20 Prozent gesunken. Das aktuelle Überschussangebot auf dem Weltmarkt sowie die mögliche Öffnung des iranischen Ölmarktes sprechen für weitere Preissenkungen.

"Verbraucher, deren Heizöltank ohnehin eine Füllung braucht, sollten das niedrige Preisniveau nutzen und jetzt kaufen. Wer noch einen gut gefüllten Tank zu Hause hat, sollte auf weiter sinkende Preise spekulieren", sagt Dr. Oliver Bohr, Geschäftsführer Energie bei CHECK24.de.

Im Gegensatz zum Heizölpreis ist der Gaspreis seit Monaten nahezu stabil. Zwischen September 2014 und Juni 2015 ist er im Schnitt um zwei Prozent gesunken. Nur 94 von über 700 Gasgrundversorgern in Deutschland haben seit Jahresbeginn Preissenkungen bekannt gegeben. Gaskunden profitieren deshalb vor allem bei einem Anbieterwechsel.1

Heizöl: Preise höher als zu Jahresbeginn, aber auf insgesamt niedrigem Niveau

Im September 2014 kosteten 2.000 Liter Heizöl im Schnitt 1.594 Euro, im Juni 2015 nur noch 1.280 Euro - ein Minus von 20 Prozent. Den bisherigen Tiefststand 2015 erreichten die Preise im Januar mit 1.118 Euro. Seitdem ist der Durchschnittspreis für Heizöl zwar um 14 Prozent gestiegen, befindet sich aber immer noch auf einem niedrigen Niveau.

Zwischen Mai und Juni 2015 ist der Heizölpreis nochmals leicht um drei Prozent gesunken. Die aktuellen Entwicklungen am Ölmarkt sprechen dafür, dass diese Tendenz anhält: Die Öffnung des iranischen Ölmarktes könnte das aktuelle Überangebot an Rohöl weiter vergrößern und den Preis weiter drücken.

Gas: nur zwei Prozent Preissenkung seit September 2014

Der Durchschnittspreis für 20.000 kWh Gas ist zwischen September 2014 und Juni 2015 um zwei Prozent gesunken – von 1.369 Euro auf 1.340 Euro. Das aktuelle Niveau hält der CHECK24-Gaspreisindex schon seit Monaten. Seit Mitte 2011 kosten 20.000 kWh Gas durchgehend zwischen 1.300 Euro und 1.390 Euro.

Entsprechend niedrig ist die aktuelle Anzahl der Gaspreissenker. Zwischen 01.01. und 01.07.2015 haben nur 94 der über 700 Grundversorger ihre Preise um durchschnittlich fünf Prozent gesenkt, in der Spitze um 14 Prozent (Stadtwerke Bad Kissingen und Gemeindewerke Münchweiler). Erfreulich für Gaskunden: Im selben Zeitraum haben nur fünf Gasversorger ihre Preise um durchschnittlich drei Prozent erhöht.

Sparpotential gibt es für Gaskunden vor allem durch einen Anbieterwechsel. Im Schnitt stehen Verbrauchern pro Versorgungsgebiet über 80 verschiedene Gasversorger zur Verfügung.2 Im vergangenen Jahr konnten CHECK24-Kunden im Schnitt 393 Euro durch einen Gasanbieterwechsel sparen. Bei Familien (20.000 kWh Jahresverbrauch) lag die Ersparnis sogar bei 441 Euro.3

1 Weitere Infos unter http://www.check24.de/files/p/2015/7/d/6/6789-2015-07-23_tabellen_preisentwicklung_heizoel_vs_gas.pdf
2 Quelle: http://www.check24.de/files/p/2015/a/d/2/6260-2015-04-22_check24_pm_anzahl_energieversorger.pdf
3 Quelle: http://www.check24.de/files/p/2015/6/f/c/5041-2015-02-10_check24_pm_ersparnis_2014_gasanbieterwechsel.pdf

CHECK24 Vergleichsportal GmbH

Die CHECK24 Vergleichsportal GmbH ist Deutschlands großes Vergleichsportal im Internet und bietet Privatkunden Versicherungs-, Energie-, Finanz-, Telekommunikations-, Reise- und Konsumgüter-Vergleiche mit kostenloser telefonischer Beratung. Die Anzeige der Vergleichsergebnisse erfolgt völlig anonym. Dabei werden Preise und Konditionen von zahlreichen Anbietern durchsucht, darunter über 270 Kfz-Versicherungstarife, rund 1.000 Strom- und über 850 Gasanbieter, mehr als 30 Banken, über 250 Telekommunikationsanbieter für DSL und Mobilfunk, über 5.000 angeschlossene Shops für Elektronik & Haushalt, mehr als 150 Mietwagenanbieter, über 400.000 Hotels, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstalter.

CHECK24-Kunden erhalten für alle Produkte konsequente Transparenz durch einen kostenlosen Vergleich und sparen mit einem günstigeren Anbieter oft einige hundert Euro. Internetgestützte Prozesse generieren Kostenvorteile, die an den Privatkunden weitergegeben werden. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt über 600 Mitarbeiter mit Hauptsitz in München.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Pflegereform kommt, die Lücke bleibt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Zum 1. Januar 2017 tritt das Pflegestärkungsgeset­z II in Kraft. Bei der bisher größten Reform der gesetzlichen Pflegeversicherung werden ein...

Dank Gebäudesanierung hat das Heckenfest eine Zukunft

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Zahlreiche Sportvereine erfüllen neben dem Sport noch weitere wichtige Funktionen. Oft sind sie die wichtigen Treiber, die Traditionen aufrechterhalten...

Das Anlegerdilemma:

, Finanzen & Versicherungen, P.A.M. Prometheus Asset Management GmbH

Die Diskussion, dass private Anleger mit dem Aufbau ihrer Altersvorsorge sowie der Anlage ihrer Ersparnisse überfordert sind, ist nicht neu....

Disclaimer