Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 541644

So gelingen Kinder- und Babyfotos

CEWE gibt praktische Fotografie-Tipps

(lifePR) (Oldenburg, ) .
- Babys und Kinder sind ganz besondere Fotomodelle
- CEWE gibt acht kurze Tipps, mit denen Kinderfotos zu wertvollen Familienerinnerungen werden
- Ein CEWE FOTOBUCH für jedes Jahr - die persönliche Jahreschronik für den Nachwuchs

Unübersichtliche Fotokisten, verschwundene Negative oder die Kamera nicht zur Hand - die analoge Fotografie hatte so ihre Tücken. Besonders Eltern wissen digitale Fotos zu schätzen und entdecken mit ihrem Nachwuchs die Fotografie häufig neu. Sie halten fest, was die Kamera oder das Smartphone hergibt: Erste Schritte, Kindergeburtstage oder die traute Zweisamkeit mit dem Geschwisterchen können mittlerweile immer und überall dokumentiert werden. Jede Mutter und jeder Vater weiß allerdings, dass Babys und Kinder die etwas anderen Fotomodelle sind - sie sind quirlig, unverstellt und machen das, was sie wollen. CEWE gibt Tipps, wie Eltern Aufnahmen von den Kleinsten machen, die Jahrzehnte später noch wertvolle Familienerinnerungen sind.

Auf Augenhöhe mit den Kleinen

Die schönsten Aufnahmen entstehen auf Augenhöhe der Kinder. Wer dazu noch den sogenannten Telebereich nutzt - also aus größerer Entfernung mit der Kamera heranzoomt -, kann sie spontan und unbeobachtet in ihrem Umfeld fotografieren. Sollen die Kleinen größer erscheinen, empfiehlt sich das Experimentieren mit der Kamera aus der Froschperspektive. Kurze Belichtungszeiten sorgen dafür, dass die Kamera ihren Verschluss für ein Foto nur kurze Zeit öffnet und die Bilder nicht verwackeln. Um bei Digitalkameras eine kurze Verschlusszeit einzustellen, wird das Einstellungsrädchen auf "T" (Time) oder "Tv" (Time value) gestellt. Dann ist die Blendenautomatik aktiviert und die Verschlusszeit, z. B. 1/125 sec. kann von Hand eingestellt werden. Alternativ bietet das Sportprogramm gute Möglichkeiten für gelungene Fotos.

Ein Extra-Tipp für Babyfotos: Um auf Augenhöhe mit den Kleinsten zu kommen, braucht es ein wenig mehr Körpereinsatz. Die schönsten Fotos entstehen, wenn die Eltern sich zum Fotografieren auf den Bauch legen.

Kinder punkten durch Natürlichkeit

Kinder denken bei Fotos nicht daran, wie sie wirken könnten oder ob ihr Gesichtsausdruck sich für das nächste Social Media Profilfoto eignet. Die Natürlichkeit und Authentizität ihrer Gesichter sorgt für besonders wirkungsvolle Fotos. Werden die kleinen Modelle zu typischen Fotoposen der Erwachsenen angeregt, entsteht dagegen oft ein "statisches Grinsen".

Tageslicht so gut es geht nutzen

Am besten ist es, ohne Blitz zu arbeiten. Nur bei sehr ungünstigen Lichtverhältnissen ist sein Einsatz sinnvoll. Für Aufnahmen im Freien eignen sich besonders die Vormittags- und Nachmittagsstunden, um weiches Licht einzufangen und hartes Sonnenlicht, wie beispielsweise zur Mittagszeit, zu vermeiden. In einem Raum mit viel Tageslicht gelingen Innenaufnahmen meist sehr gut. Doch auch bei erschwerten Lichtverhältnissen können stimmungsvolle Bilder entstehen: mit offener Blende und erhöhter ISO-Zahl(z. B. 800 oder höher).

Ein Extra-Tipp für Babyfotos: Weiches Tageslicht ohne direkte Sonneneinstrahlung, beispielsweise an einem Fenster, passt sehr gut zu Babyaufnahmen. Werden die Bilder zu blau, einfach den Weißabgleich auf "Schatten" oder "Wolke" stellen.

Die digitale Fotografie macht es möglich: Viele Bilder machen

Bei einer großen Anzahl an Aufnahmen ist es am wahrscheinlichsten, dass überraschende und ausgefallene Aufnahmen dabei sind. Daher sind sowohl das Sportprogramm als auch die Porträteinstellung für die Fotografie von Kindern zu empfehlen. Mit einer schönen Fotoserie lässt sich darüber hinaus ein wundervolles CEWE FOTOBUCH, beispielsweise als wiederkehrende Jahreschronik, gestalten.

Guck' mal, ein Vögelchen!

Viel fotografierten Prominenten ist die Regel "Nicht direkt in die Kamera gucken" ins Blut übergegangen. Kinder hingegen haben eine natürliche Neugierde, die die Kameralinse besonders interessant macht. Fotografierende Eltern sollten daher für Ablenkung sorgen: Neben dem klassischen Ausruf "Guck' mal, ein Vögelchen!", sind Seifenblasen gut geeignet und bringen zusätzlich Spiel und Spaß ins Eltern-Kind-Fotoshooting.

Spaß haben ist das A und O

Die Fotos der Kleinen sollen später eine authentische Erinnerung an die Kindertage sein - dazu gehören Spiel und Spaß. Wenn Kinder Freude haben und herumtoben, wirken sie natürlich und lassen außerdem gerne Fotos von sich machen.

Ein Tipp für fortgeschrittene Fotografen: Bewegungsunschärfe kann ein schönes gestalterisches Element sein, aus dem tolle Bildsequenzen entstehen.

Zeit und Geduld

Es kann manchmal dauern, ein gutes Bild zu bekommen. Wenn Kinder schlecht drauf, hungrig oder müde sind, wird es besonders schwierig. Positive Ermunterung kann hier helfen. Die kleinen Fotomodelle sollten daher genug Zeit und Raum bekommen und zwischendurch mit Spielen abgelenkt werden. Geeignete Stunden sind der Vormittag oder nach dem Mittagsschlaf.

Ideen für abwechslungsreiche Motive

Mithilfe der digitalen Fotografie machen Eltern unzählige Fotos und dokumentieren so die Entwicklung des Nachwuchses. In einem CEWE FOTOBUCH als Jahreschronik können sie aufbereitet und bewahrt werden. Pfiffige Motivideen, die immer wiederkehren, eignen sich ideal als roter Faden. So kann das Kind sein jeweiliges Alter, geschrieben auf eine Tafel, hochhalten - ein schönes Projekt für Eltern und Kinder.

Ein letzter Tipp für Babyfotos: Wenn der Nachwuchs von Mutter oder Vater gehalten wird und über die Schulter in Richtung Kamera schaut, entstehen tolle Aufnahmen. Das Baby ist dann entspannt und die Nähe zwischen Kind und Elternteil wird auch im Motiv sichtbar. Bei der Umsetzung kreativer Motivideen für CEWE CARDS, die zur Geburt verschickt werden, helfen Accessoires. Dies kann eine gestrickte Mütze in Übergröße sein, deren Faden den Namen des neuen Erdenbürgers formt, oder eine Größen-Schablone aus Papier, die unter dem Baby anzeigt, wie groß der Nachwuchs ist.

Mehr Informationen unter http://www.cewe-fotobuch.de/tipps-undhilfe/tipps/so-entstehen-tolle-kinderfotos.html

CeWe Stiftung & Co. KGaA

CEWE ist Europas führender Fotoservice und innovativer Online Druckpartner. Neben dem Qualitätsversprechen "Best in Print" steht CEWE für Innovation und Freude am Foto. Mit seinen Markenprodukten, wie dem CEWE FOTOBUCH, Grußkarten, Kalendern und Wandbildern sowie einer Vielfalt an Fotogeschenken bietet der Marktführer ein breites und qualitativ hochwertiges Sortiment im Fotofinishing. Das CEWE FOTOBUCH ist das beliebteste Fotobuch Europas, das 2014 5,9 Mio. Menschen die Möglichkeit gegeben hat, ihre persönlichen Geschichten zu erzählen und wieder zu erleben. Neben dem Fotofinishing erschließt CEWE mit den Marken CEWE-PRINT.de, SAXOPRINT und viaprinto den wachsenden Markt Online-Druck für kommerzielle Werbedrucksachen. Das Unternehmen ist mit 11 Betriebsstätten in 24 Ländern und rund 3.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertreten. Über 30.000 Handelskunden werden europaweit von CEWE beliefert. CEWE wurde 1961 von Senator h. c. Heinz Neumüller gegründet und 1993 von Hubert Rothärmel als Aktiengesellschaft an die Börse gebracht. Die CEWE Stiftung & Co.KGaA ist im SDAX gelistet und erzielte im Jahr 2014 einen Konzernumsatz von 523,8 Mio. Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ralf Schnelle neuer Geschäftsführer der TP Industrial Deutschland GmbH

, Medien & Kommunikation, Pirelli Deutschland GmbH

Ralf Schnelle (47) übernahm zum 01. Dezember 2016 die Geschäftsführung der TP Industrial Deutschland GmbH, Breuberg. Er folgt in dieser Funktion...

TÜV SÜD: Ein Siegel fürs Zukunftspotenzial

, Medien & Kommunikation, TÜV SÜD AG

Anlässlich ihres 150-jährigen Jubiläums schreibt die TÜV SÜD AG einen Innovationspreis für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) aus,...

Zum 100. Geburtstag von KIRK DOUGLAS: Auftakt der neuen DVD-Reihe „Unvergessliche Filmstars“!

, Medien & Kommunikation, SchröderMedia

Zum bevorstehenden ehrenvollen 100. Geburtstag von KIRK DOUGLAS am 9.Dezember 2016 startet die neue DVD-Reihe „Unvergessliche Filmstars“ mit...

Disclaimer