Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 60737

Ergebnis zum ersten Halbjahr 2008: Hohe Umsatz- und überproportionale Ergebnissteigerung, Prognosen 2008 werden voll bestätigt

(lifePR) (Brilon, ) Die CENTROTEC Sustainable AG, Brilon, hat im ersten Halbjahr 2008 ihren organischen Wachstumskurs mit einer Steigerung des Konzern­umsatzes von 17 % auf 213,7 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum 182,1 Mio. EUR) weiter erfolgreich fortgesetzt. Der Umsatzanteil außerhalb der Kernmärkte Deutschland und den Niederlanden stieg dabei auf 38 %. Alle drei Segmente konnten zu dieser organischen Umsatzentwicklung mit jeweils deutlichen Zuwächsen beitragen. Im Segment Gas Flue Systems wurde der Umsatz um 22 % auf 54,7 Mio. EUR gesteigert. Bei Climate Systems wurde ein Umsatzzuwachs von 15 % auf 138,7 Mio. EUR erzielt; dabei stiegen die Umsätze mit Solarthermie-Systemen deutlich überproportional um etwa 70 %. Im Segment Medical Technology & Engineering Plastics lag der Umsatzzuwachs bei 18 % auf 20,3 Mio. EUR.

Die operativen Ergebnisgrößen liegen bei einem EBITDA von 17,6 Mio. EUR (+ 29 % ggü. Vorjahr 13,7 Mio. EUR) und einem EBIT von 9,9 Mio. EUR (+ 68 % ggü. Vorjahr 5,9 Mio. EUR). Das Vorsteuerergebnis (EBT) beträgt 7,6 Mio. EUR und liegt damit mehr als fünfmal so hoch wie der Vorjahreswert (1,5 Mio. EUR). Das Nachsteuerergebnis (EAT) konnte ebenfalls mehr als verfünffacht werden und beläuft sich auf 5,5 Mio. EUR. Je Aktie beträgt der Gewinn (EPS) nach 0,06 EUR im Vorjahr nunmehr 0,33 EUR (inkl. 0,06 EUR Sondereffekt aus Verwässerungsgewinnen im Rahmen der Kapitalerhöhung CENTROSOLAR).

Die positive Umsatzentwicklung des ersten Halbjahres, die sehr breit von allen Unternehmens­bereichen getragen wurde, ist neben einer Erholung des deutschen Heizungs­marktes auf eine fortgesetzt positive Absatzent­wicklung auf den Auslands­märkten zurückzuführen. Dabei wurde die wachsende Nachfrage nach Energiespar­lösungen auf Basis effizienter Brennwerttechnologie und Erneuerbaren Energien insbesondere durch Energiepreissteigerungen sowie einer Vielzahl von Regulierungs- und Fördermaßnahmen in den über 40 Länden mit direkter CENTROTEC-Präsenz unterstützt. Beim operativen Ergebnis hat sich diese positive Entwicklung fortgesetzt, wobei die weiterhin belastenden Materialpreisentwicklungen und die im Vergleich zum ersten Quartal relativ an Bedeutung verlierenden Wechselkurseffekte durch konsequente Fortsetzung der Kosten­optimierungs­programme kompensiert werden konnten. Im Hinblick auf das traditionell im Heiztechnikgeschäft stärkere zweite Halbjahr, die gute Markt­position der CENTROTEC-Gesellschaften und die weiterhin positiven Rahmen­bedingungen wird die Prognose für das Geschäft der CENTROTEC im Gesamtjahr 2008 mit einem Konzernjahresumsatz von 435 - 445 Mio. EUR und einem operativen Ergebnis im EBITDA von 47 - 49 Mio. EUR, einem EBIT von 32 - 34 Mio. EUR sowie einem Ergebnis je Aktie von 1,10 - 1,15 EUR (exklusive Sondereffekt aus Kapitaler­höhung CENTROSOLAR) voll bestätigt. Bei weiterhin fortgesetztem Geschäftsverlauf ist dabei von einer Erreichung der oberen Bandbreite der Prognosewerte auszugehen.

Mit seinem wettbewerbsfähigen Portfolio von integrierten Energiesparlösungen ist der CENTROTEC-Konzern sehr gut positioniert, um auch in Zukunft mit innovativen Systemlösungen für Energieeffizienz und Nutzung Erneuerbarer Energien im Gebäude überproportional vom steigenden Bedarf von Energieeinsparung und Klimaschutz zu profitieren. Die erfolgreiche Innovationspolitik und die Expansionsstrategie sollen dabei auch in Zukunft fortgesetzt werden, um die Marktposition weiter auszubauen und neue Märkte zu erschließen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Das Anlegerdilemma:

, Finanzen & Versicherungen, P.A.M. Prometheus Asset Management GmbH

Die Diskussion, dass private Anleger mit dem Aufbau ihrer Altersvorsorge sowie der Anlage ihrer Ersparnisse überfordert sind, ist nicht neu....

Weihnachtsfeier, aber sicher...

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Kommt es bei einer betrieblichen Weihnachtsfeier oder bei deren Vorbereitung zu einem Unfall, gilt der Versicherungsschutz aus der gesetzlichen...

10 Jahre Deutsche Sachwert Kontor AG

, Finanzen & Versicherungen, Deutsche Sachwert Kontor AG

„Vielen Dank an die aktiven Vertriebspartner und ihren Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen“, bedankt sich DSK-Vorstand Curt-Rudolf Christof,...

Disclaimer