Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 136696

CB Richard Ellis (CBRE): Potsdam ist einer der fünf wachstumsstärksten Einzelhandelsmärkte Ostdeutschlands

Großflächige Projektentwicklungen im Zentrum notwendig

(lifePR) (Berlin/Potsdam, ) Das Immobilienberatungsunternehmen CB Richard Ellis (CBRE) bescheinigt der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam einer der fünf wachstumsstärksten Märkte für Einzelhandelsimmobilien in Ostdeutschland zu sein.

Hierfür sprechen laut CBRE die für Ostdeutschland hohen Einzelhandelskennzahlen und eine sinkende Arbeitslosenquote. Zwischen 2003 und 2008 wuchs die Bevölkerungszahl Potsdams um über 5,5 Prozent und auch die langfristige Prognose geht von einem Anstieg um 13 Prozent bis 2025 aus. Eine sehr gute Entwicklung bescheinigt zudem der Prognos Zukunftsatlas der Stadt Potsdam. Dieser gibt Auskunft über die Zukunftschancen von 439 Kreisen und kreisfreien Städten in Deutschland. Hier konnte Potsdam von Platz 148 im Jahr 2004 auf Rang 15 im Jahr 2007 aufsteigen. In der Brandenburger Straße, der 1A-Lage von Potsdams Altstadt, werden Spitzenmieten* von bis zu 85 Euro pro Quadratmeter monatlich erzielt.

Vor allem seit der Eröffnung des Karstadthauses im Jahr 2005 haben sich die Passantenfrequenz und die Vermietungsaktivität deutlich erhöht. In der vergangenen Woche wurde mit der Aussage durch den Karstadt-Insolvenzverwalter, dass die Filiale in Potsdam nicht aufgegeben wird, auch der Fortbestand von Karstadt in der Landeshauptstadt gesichert. Bei gleichbleibend hoher Nachfrage, ist eine erhöhte Mietsensibilität der Einzelhändler festzustellen, was zur Folge hat, dass die Spitzenmiete im Jahr 2010 voraussichtlich im besten Fall stabil bleiben wird, bei einer Verbesserung des Konsumklimas jedoch wieder ansteigt.

Die Nähe zu Berlin setzt den Einzelhandelsstandort einem erheblichen Wettbewerbsdruck aus. Zusätzlich verhindert die kleinflächige Prägung der Immobilien in der Fußgängerzone die Schaffung, der für viele Handelskonzepte nötigen Flächen hinsichtlich Größe und Zuschnitt. Derzeit werden in der Potsdamer Innenstadt auch keine großflächigen Einzelhandels-Projektentwicklungen realisiert.

Andreas Malich, Berliner Head of Retail bei CB Richard Ellis, kommentiert: "Der erwartete Bevölkerungszuwachs macht Potsdam zu einem der interessantesten Einzelhandelsstandorte in Ostdeutschland. Die Nachfrage nach Flächen wird kontinuierlich zunehmen. Um diese bedienen zu können, sind großflächige Projektentwicklungen im Zentrum notwendig, was aufgrund des denkmalgeschützten barocken Baustils nicht ohne weiteres möglich ist. Das von der Stadtverordnetenversammlung beschlossene Einzelhandelskonzept, das die Zusammenlegung einzelner Ladenflächen erlaubt, ist ein wichtiges und richtiges Signal für den Einzelhandelsstandort Potsdam."

*Die Spitzenmiete bezieht sich auf eine Fläche in einer Top-1A-Lage mit einer Größe von 100 Quadratmetern Verkaufsfläche und einer Front von fünf Metern.

CBRE GmbH

CB Richard Ellis Group, Inc. (NYSE:CBG), das Fortune 500- und S&P 500-Unternehmen mit Hauptsitz in Los Angeles, Kalifornien, ist das - in Bezug auf den Umsatz im Geschäftsjahr 2008 - weltweit größte Dienstleistungsunternehmen auf dem gewerblichen Immobiliensektor. Mit ca. 30.000 Mitarbeitern in mehr als 300 Büros weltweit (exklusive Beteiligungsgesellschaften und Verbundunternehmen) ist CB Richard Ellis Immobiliendienstleister für Eigentümer, Investoren und Nutzer von gewerblichen Immobilien. Die Dienstleistungsschwerpunkte umfassen die Bereiche Capital Markets, Vermietung, Valuation, Corporate Services, Research, Retail, Investment Management, Property- und Project-Management sowie Debt Advisory und Building Consultancy. CB Richard Ellis wird vom Wirtschaftsmagazin "BusinessWeek" im dritten Jahr in Folge zu den so genannten "50 Elite Companies" weltweit gezählt. Seit 1973 ist CBRE Deutschland mit seiner Zentrale in Frankfurt am Main vertreten, weitere Niederlassungen befinden sich in Berlin, Düsseldorf, Köln, Hamburg und München. www.cbre.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2016: Große Überraschung beim Sonderpreis Ressourceneffizienz

, Bauen & Wohnen, Institut Bauen und Umwelt e.V

Ausgezeichnet wurden herausragende Strategien und Maßnahmen von Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, die zu einer Minimierung...

7. Dezember, 13 Uhr: "Wohnen in Bremer Nachbarschaften"

, Bauen & Wohnen, Hochschule Bremen

Am Mittwoch, dem 7. Dezember 2016, setzt unter dem Titel „BACKGROUND 16/17: Wohnen + X“ die Hochschule Bremen die öffentliche Mittags-Vorlesungsreihe...

Der FLiB auf der BAU 2017: Leckagesuche am Messestand live erleben

, Bauen & Wohnen, Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V.

Ob Neubau oder Sanierung: Die heutigen Anforderungen an Energieeffizienz lassen sich nur mit einer lückenlosen, dauerhaft dichten Gebäudehülle...

Disclaimer