Freitag, 02. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 138489

CB Richard Ellis (CBRE): Freiburg im Breisgau ist wichtigster Einzelhandelsstandort im Süden Baden-Württembergs

Geringes Flächenangebot führt zu steigenden Mieten

(lifePR) (Frankfurt am Main/Freiburg, ) Dem Immobilienberatungsunternehmen CB Richard Ellis (CBRE) zufolge ist Freiburg im Breisgau trotz geringer Kaufkraft verglichen mit Städten dieser Größenklasse einer der teuersten Einzelhandelsimmobilienmärkte in Deutschland und der wichtigste Einzelhandelsstandort im Süden von Baden-Württemberg.

Die gute Verkehrsanbindung, die Grenznähe zur Schweiz und zu Frankreich und eine weit überdurchschnittliche Zentralität machen Freiburg als Einzelhandelsmarkt interessant. Der für 2009 ermittelte Wert von 156,6 weist aus, dass rechnerisch 56,6 Prozentpunkte des örtlichen Umsatzes mit Konsumenten erzielt werden, deren Wohnsitz nicht Freiburg ist. Zwar liegt der Kaufkraftindex mit 93,7 Punkten im Jahr 2009 unter dem Bundesdurchschnitt, dies ist aber in erster Linie durch die hohe Zahl der Studenten in Freiburg verursacht.

Jarko Stilp, Head of Retail Agency Central bei CB Richard Ellis, kommentiert: "Fast alle nationalen und zunehmend auch internationale Einzelhändler sind an einer Filiale entweder direkt auf der Kaiser-Joseph-Straße oder auf der Rathausgasse interessiert. Gerade in diesen Lagen aber stellen wir in Freiburg ein deutliches Unterangebot an mittelgroßen bis großen und attraktiv geschnittenen Flächen fest. So kommt es bei Neuvermietungen zu deutlichen Mietpreissteigerungen. Allein für die vergangenen sieben Jahre ergibt sich ein durchschnittliches jährliches Mietpreiswachstum von 4,5 Prozent."

Für gut geschnittene Ladenlokale werden derzeit in der Kaiser-Joseph-Straße Spitzenmieten* von bis zu 150 Euro pro Quadratmeter monatlich und in der Rathausgasse bis zu 110 Euro pro Quadratmeter erzielt.

Der Mietpreisanstieg der vergangenen Jahre führt zu einer Neuorientierung mittelständischer Einzelhändler in die Nebenlagen. Standorte wie die Grünwälderstraße oder Schusterstraße, in denen aufgrund der noch immer hohen Passantenfrequenz Quadratmeterpreise zwischen 40 und 60 Euro monatlich erzielt werden, sind attraktive Alternativen zu den Toplagen.

"Viele historische Geschäftshäuser im Zentrum Freiburgs sind optisch sehr reizvoll, aber für einige Konzepte im Hinblick auf Flächenzuschnitt und werbliche Darstellung ungeeignet. Gerade im mittel- bis großflächigem Bereich suchen manche Konzepte ihren passenden Standort vergebens. Dabei sorgen auch einzelne Projektentwicklungen - wie das Quartier Unterlinden oder die Entwicklung einzelner Liegenschaften auf der Kaiser-Joseph-Straße - nur bedingt für Entspannung", so Stilp weiter.

Für ein erhöhtes Angebot an Mittel- und Großflächen könnte das geplante Shoppingcenter der ECE sorgen. Das Unternehmen ist an der Errichtung eines Einkaufszentrums in innerstädtischer Lage interessiert. Die einem solchen Vorhaben vorausgehende öffentliche Diskussion hat allerdings gerade erst begonnen.

*Die Spitzenmiete bezieht sich auf eine Fläche in einer Top-1A-Lage mit einer Größe von 100 Quadratmetern Verkaufsfläche und einer Front von fünf Metern.

CBRE GmbH

CB Richard Ellis Group, Inc. (NYSE:CBG), das Fortune 500- und S&P 500-Unternehmen mit Hauptsitz in Los Angeles, Kalifornien, ist das - in Bezug auf den Umsatz im Geschäftsjahr 2008 - weltweit größte Dienstleistungsunternehmen auf dem gewerblichen Immobiliensektor. Mit ca. 30.000 Mitarbeitern in mehr als 300 Büros weltweit (exklusive Beteiligungsgesellschaften und Verbundunternehmen) ist CB Richard Ellis Immobiliendienstleister für Eigentümer, Investoren und Nutzer von gewerblichen Immobilien. Die Dienstleistungsschwerpunkte umfassen die Bereiche Capital Markets, Vermietung, Valuation, Corporate Services, Research, Retail, Investment Management, Property- und Project-Management sowie Debt Advisory und Building Consultancy. CB Richard Ellis wird vom Wirtschaftsmagazin "BusinessWeek" im dritten Jahr in Folge zu den so genannten "50 Elite Companies" weltweit gezählt. Seit 1973 ist CBRE Deutschland mit seiner Zentrale in Frankfurt am Main vertreten, weitere Niederlassungen befinden sich in Berlin, Düsseldorf, Köln, Hamburg und München. www.cbre.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2016: Große Überraschung beim Sonderpreis Ressourceneffizienz

, Bauen & Wohnen, Institut Bauen und Umwelt e.V

Ausgezeichnet wurden herausragende Strategien und Maßnahmen von Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, die zu einer Minimierung...

7. Dezember, 13 Uhr: "Wohnen in Bremer Nachbarschaften"

, Bauen & Wohnen, Hochschule Bremen

Am Mittwoch, dem 7. Dezember 2016, setzt unter dem Titel „BACKGROUND 16/17: Wohnen + X“ die Hochschule Bremen die öffentliche Mittags-Vorlesungsreihe...

Der FLiB auf der BAU 2017: Leckagesuche am Messestand live erleben

, Bauen & Wohnen, Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V.

Ob Neubau oder Sanierung: Die heutigen Anforderungen an Energieeffizienz lassen sich nur mit einer lückenlosen, dauerhaft dichten Gebäudehülle...

Disclaimer