Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 152676

Mit Historie gegen die Krise

Cargraphic zieht im Jubiläumsjahr erfolgreiche Bilanz bei Retro Classics

(lifePR) (Landau, ) Mit der Rekordzahl von 60.000 Besuchern, im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung von 10 Prozent, schloss soeben die zehnte Retro Classics in Stuttgart ihre Pforten. Während sich der Fahrzeugmarkt insgesamt noch verhalten zeigt, scheinen Young- und Oldtimer bereits wieder Hochkonjunktur zu haben. Für die Brüder Thomas und Michael Schnarr, beide Geschäftsführer des Traditions-Veredlers Cargraphic, war die Entscheidung für eine eigene Messepräsenz in Stuttgart jedoch auch aus anderen Gründen eine absolut richtige Entscheidung: "Wir begehen 2010 unser 25-jähriges Jubiläum und konnten somit gezielt den Fokus auf unsere Historie lenken." Die Retro Classics ziehen Jahr für Jahr auch immer mehr internationales Publikum an, und gerade im Ausland ist ein gewisses Heritage für einen Manufakturbetrieb ein zentrales Verkaufsargument. "Tradition haucht Produkten Seele ein", ist sich Michael Schnarr im Hinblick auf das wichtige Exportgeschäft sicher, "sie vermag jedoch noch mehr."

Da Cargraphic nicht nur ein Label ist, sondern Kernprodukte wie Leichtmetallfelgen oder Edelstahlauspuffanlagen selbst konzipiert und produziert, spiegelt sich dieser Erfahrungsschatz gleichzeitig in einem enormen Entwicklungsvorsprung gegenüber Newcomern wider. Den hohen Qualitätsanspruch, den das Pfälzer Unternehmen bereits in den Anfangsjahren an den Tag legte, belebt der in Stuttgart ausgestellte Porsche 911, den die Firmenchefs 1985 erwarben und nach eigenen Vorstellungen konsequent veredelten. Auf demselben Messestand kauert sprungbereit ein roter 993 GT3 Cup 3.8, den Kurt Ecke in der Porsche Club Historic Challenge einsetzt. Eine Reverenz an das langjährige und bis heute konsequent betriebene Motorsportengagement von Cargraphic. Den Schulterschluss zur aktuellen Palette stellt ein modifizierter GT3 des aktuellen Modelljahrgangs her. Seine 476 PS/ 350 kW verdankt dieser einer Kombination aus Edelstahlauspuffanlage und der neuen Cargraphic Performance Software. Ein weiteres zur Schau gestelltes Highlight ist seine einteilige Flowforming-Felge mit Zentralverschluss: die Cargraphic IS-ONE.

Die historischen Exponate wiederum sind weit mehr als eine Momentaufnahme aus der Geschichte des renommierten Fahrzeugveredlers. Porsche-Fahrer mit Fahrzeugen aus den 80er und 90er Jahren finden in dem Unternehmen aus Landau in der Pfalz einen kompetenten Ansprechpartner, wenn es um Modifikation und Ersatz von Leichtmetallrädern und Abgasanlagen geht. Auch Nachrüstkatalysatoren zählen nach wie vor zu den besonders gefragten Produkten, genau wie hochwertige Standard-Verschleißteile für den Einsatz im Straßenverkehr.

Mit ihrem einzigartigen Know-how im Bereich der Edelstahl-Auspuff- und Felgenproduktion stellt die Firma nicht nur für Endkunden eine ideale Anlaufstelle dar. Auch Unternehmen bietet Cargraphic gerne seine Kompetenz an, wenn es um spezielle Lösungen geht. Mit einem Fachbesucheranteil von fast einem Viertel kann die Retro Classics auch in diesem Zusammenhang als voller Erfolg verbucht werden, zumal sich die Messe ferner als perfekte Schnittstelle für die Generierung neuer Händlerkontakte eignete.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dobrindt: Mehr Teilnehmer, mehr Daten, mehr Tempo!

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesminister Alexander Dobrindt startet heute den 2nd BMVI DATA-RUN, den zweiten Regierungs-Hackathon in Deutschland. 24 Stunden lang entwickeln...

Pkw-Maut: Der Wahlkampf lässt grüßen

, Mobile & Verkehr, KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.

Der Jubel über den Kompromiss zwischen der EU-Kommission und Bundesverkehrsminist­er Dobrinth in Sachen Pkw-Maut für Ausländer ist vielleicht...

Mitsubishi glänzt auch im November mit positiven Zahlen

, Mobile & Verkehr, MMD Automobile GmbH

. - 3.300 Verkäufe - Plus 9,3 Prozent - 74 Prozent private Käufe Für Mitsubishi verlief auch der November in Deutschland alles andere als...

Disclaimer