Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 139720

"Käme Neil Young einmal in die Verlegenheit, gemeinsam mit Monster Magnet und Pink Floyds David Gilmour zu jammen, könnte etwas in der Art von Idiots Savants dabei herauskommen." - Rocks

(lifePR) (Wuppertal, ) Extreme hypothesing... Natürlich. Aber dennoch gut veranschaulichend für das, was die niederländischen Heavy-Psych-Gesellen GOMER PYLE auf ihrem zweiten Album in 15 Jahren (sic!) veranstalten.

"Kraftvoller New Artrock, der zwischen Wall Of Sounds und dezenten Strukturen pendelt, und zudem einen Stonerrock, wie ihn derzeit nur noch die Münchner Colour Haze pflegen: Dunkel und Irgendwie dumpf, mit psychedelischem Touch und verzerrten Gitarrensoli." - Eclipsed

"Wer auf psychedelischen Spacerock steht, liegt bei den holländischen Gomer Pyle genau richtig. Die bereits seit 1994 bestehende Band bevorzugt Songlängen von um die 10 Minuten und extrahiert ein ebenso schmackhaftes wie grooviges Heavy-Gebräu." - InHard

"Psychedelic-Riffgeschiebe erster Güte und manisch drängender Breitwandsound beweisen Stringenz und Genre-Treue, Gut Gemacht!" - Westzeit

"Trotzdem durchziehen "Idiots Savants" angenehm hypnotische Vibes, und mit "Bring On The Diesel" hat man sogar einen tonnenschweren Hit von Queens-Of-The-Stone-Age-Format auf der Pfanne." - Rock Hard

Gut Ding will eben Weile haben. und so wie guter Wein mussten auch GOMER PYLE etwas länger reifen. Doch anno 2009 ist die nach einer Figur in einer amerikanischen Sitcom in den Sechzigern (Andy Griffith Show) benannten Band nicht nur quicklebendig, sondern auch leichter entflammbar denn je.

GOMER PYLE sind ein Musterbeispiel für Dynamik und Kraft, die auf "Idiots Savants" mit soliden Rockmonstern mit Titeln wie "Stupidmotherfucker" um sich schlagen. Zudem wurde an den Live Performances so lange und so intensiv rum gefeilt, bis sich alle einig waren: GOMER PYLE ist herangereift zu einer superfetten Liveband, die tonnenschwere Riffs, kilometerweite Soundscapes, tiefen Gesang, original Singerland Schlagzeug, polternde Amps und authentische Effekte über das Publikum schüttet.

Und wer diesem Spektakel entrinnt, gehört zum elitären Club derer, die von sich sagen dürfen: "We survived the heftigste Grachtenkapelle ever!"

GOMER PYLE on Tour
21.02.10 Jena, Rosenkeller (w/ Colour Haze)
22.02.10 Aschaffenburg, Colossaal (w/ Colour Haze)
23.02.10 Dortmund, Piano (w/ Colour Haze)
20.03.10 Köln, Underground (w/Astrosoniq)

GOMER PYLE
Idiots Savants
(SpaceJam/Suburban/Cargo Records)
Vö: 06.11.2009

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Im Dezember viel Neues im MiR!

, Kunst & Kultur, Musiktheater im Revier GmbH

Das Musiktheater im Revier präsentiert sich ab sofort mit einer NEUEN WEBSITE. Seit dem 1. Dezember ist die komplett überarbeitete Internet-Präsenz...

Tanzen und Springen beim Weihnachts-Bal-Folk

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Das Klinikum Christophsbad lädt am Freitag, dem 9. Dezember, ab 17.30 Uhr zum Weihnachts-Bal-Folk ein. Neben gesungenen und gespielten Adventsliedern...

GYMMOTION - Die Faszination des Turnens mit neuem Programm "Sky" in der Chemnitz Arena

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Mit ihrem neuen Programm „SKY“ möchte die erfolgreiche Turngala „Gymmotion“ auch in diesem Jahr ihre Besucher in der Chemnitz Arena wieder begeistern....

Disclaimer