Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65517

Orgelmusik in beeindruckender Höhlenwelt

In die Luray Caverns in Virginia kommen jährlich eine halbe Millionen Besucher

(lifePR) (Alsbach, ) 1878 zufällig von einem ortsansässigen Schmied entdeckt, sind die Luray Caverns heute eine große Attraktion im US-Staat Virginia. Die jährlich über 500.000 Besucher können sich bei einstündigen Führungen das mit 26 Hektar größte Höhlensystem im Osten der USA erklären lassen. Die Höhlen sind unmittelbar am Shenandoah Nationalpark gelegen und beeindrucken mit sehenswerten Stalaktiten und Stalagmiten in grandiosen Formationen. An einigen Stellen sind sie zu Säulen verwachsen, die eine Höhe von bis zu 16 Metern erreichen. Die außerge-wöhnlichen Steinformationen nutzte 1954 der Mathematiker und Elektroniker Leland W. Sprinkle, um das größte unterirdische Musikinstrument der Welt zu erschaffen. Er brachte an ausgewählten Stalaktiten kleine Gummihämmer an, die, über die Tasten einer Orgel bedient, sanft an das Gestein schlagen und dadurch Töne erzeugen. Ein Konzert mit den sphärischen Klängen dieses ungewöhnlichen Instruments ist fester Bestandteil jeder Führung. Neben Gesteinsformationen beherbergen die Luray Caverns auch einige unterirdische Seen, die mit Lichteffekten stimmungsvoll in Szene gesetzt werden.

Ein weiteres musikalisches Erlebnis bietet sich bereits am Eingang zu den Höhlen. Lurays singender Turm, der "Singing Tower", lässt sein Glockenspiel mit 47 Glocken mehrmals täglich erklingen. Zudem können die Gäste einen Ausflug in Amerikas Transportgeschichte unternehmen. Im Auto- und Kutschenmuseum finden die Museumsbesucher neben einigen der ältesten Autos Amerikas auch Kutschen aus dem 18. Jahrhundert. Die 140 Ausstellungsstücke sind teilweise noch voll funktionsfähig und begeistern nicht nur Oldtimer-Fans.

Die Luray Caverns befinden sich rund 10 Autominuten vom Shenandoah Nationalpark entfernt, der mit schöner Natur viel Erholung bietet. Seine Wasserfälle und Wanderwege locken jährlich über 1,5 Millionen Besucher in den Westen Virginias. Über den Highway 81 schnell zu erreichen, bietet sich Luray als optimales Tagesausflugsziel von Washington DC oder als Zwischenstopp einer Rundreise durch den Staat Virginia an.

www.luraycaverns.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Konzert: Musik trifft Text in der Reihe "Wir in Kiel"

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Am Dienstag, 13. Dezember sind Studierende der Musikhochschule Lübeck (MHL) in der Reihe "Wir in Kiel" zu Gast in der Muthesius Kunsthochschule....

"Memo Café" - Bilder aus 100 Jahren Unteruhldingen

, Kunst & Kultur, Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Bodensee

Am Sonntag dem 11. Dezember (3. Advent) findet in der Schulstraße 13 in Unteruhldingen (Ortsmitte) das „Memo Café“ statt. Um 14 Uhr wird das...

Vortrag: Renata Stih und Frieder Schnock (Berlin)

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Kunst und Erinnerung: Die Künstler Renata Stih und Frieder Schnock wurden in die Stadtgalerie Kiel eingeladen um von ihren zahlreichen Projekten...

Disclaimer