Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 131916

Kulinarische Innovationen im Cape Grace - Chefköchin Malika van Reenen komponiert neue Menüs zur südafrikanischen Sommersaison (2009-11-12)

(lifePR) (Kapstadt/Südafrika, ) Das Luxushotel Cape Grace in Kapstadt führt zur südafrikanischen Sommersaison einige kulinarische Innovationen ein. Die einheimische Chefköchin Malika van Reenen verleiht dem Restaurant SIGNAL ihre persönliche Note, mit neuen Menüs und einer komplett überarbeiteten Karte.

Die neue Abendkarte des SIGNAL umfasst eine feine Auswahl an Gerichten, die lokale Zutaten und kulinarische Traditionen mit internationalem Flair verbinden. Unter den Vorspeisen finden sich exotische Kompositionen wie "Geräuchertes Krokodil nach Nizza Art an Wachteleiern, marinierten Bohnen, Kartoffelwaffeln und Oliventapenade" und leicht abgewandelte Klassiker wie "Gravedlachs mit Honig-Senf-Sauce an einem Salat von Fenchel, Radieschen und Orange". Zu den Hauptgängen zählen einzigartige Gerichte, wie "Linsen- und Butternut Bobotie an in Zimt gerösteten Süßkartoffeln" und "Straußenfilet nach malaysischer Art mit Safran-Kartoffel-Püree, geschmortem Rotkohl und einer Essenz von geröstetem Koriander", die ein typisch südafrikanisches Geschmackserlebnis versprechen.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich seine eigene Meeresfrüchteplatte aus der neuen "Simply Fresh From the Sea" Karte zusammenzustellen. Fangfrische Schalentiere, Fischfilet und Oktopus werden nach Art des Hauses gewürzt, gegrillt und mit einem eigens kreierten Saucen-Trio, bestehend aus "Lime-Hollandaise", "Smoked Tomato" und "Sweet Chili" serviert.

Eine weitere Innovation ist das neue Weinverkostungs-Menü, das aus sechs Gängen und fünf perfekt abgestimmten südafrikanischen Weinen zusammengestellt wurde.

Das traditionelle süße Buffet am Nachmittag wird darüber hinaus ab sofort von einer mittäglichen Suppenauswahl ergänzt. In der Zeit von 11.30 Uhr bis 15.00 Uhr kann zwischen drei Suppenkreationen gewählt werden, frisch gebackenes Brot inklusive.

Auch in der Innenaustattung des Ende 2008 neugestalteten Cape Grace ist die südafrikanische Tradition sichtbar: Antiquitäten im Zimmer, museale Gästeflure, Wandgemälde, die Geschichten aus Handelszeiten erzählen, lokal handbemalte Vorhänge, Kissen und Bettüberwürfe, kunstvolle Kronleuchter aus Fundstücken früherer Zeiten sowie südafrikanische Pflegeprodukte und überall die Nationalblume Protea.

Das exponiert an Kapstadts belebter V&A Waterfront gelegene Luxushotel mit 121 Gästezimmern gehört zur Unternehmensgruppe Kingdom Meikles Africa Limited. Weitere Informationen und Reservierungen unter www.capegrace.com, Email: info@capegrace.com, Tel: +27 21 410 7100.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Clever reisen! - Blitztest: Ryanair Holidays bis zu 642 Euro teurer als TUI & Co

, Reisen & Urlaub, Markt Control Multimedia Verlag GmbH & Co.KG

Was wird geboten? Schwerpunktziele sind die Kanaren, Mittelmeer und europäische Städtereisen. Die Angebote werden in Kooperation mit dem spanischen...

Rheuma-Therapie: In Bad Füssings legendären Thermen die Schmerzen einfach "wegbaden"

, Reisen & Urlaub, Kur- & GästeService Bad Füssing

800.000 Deutschen leiden unter Rheuma. Vier Milliarden Euro müssen nach Schätzungen der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie jedes Jahr für...

Cliff Hotel Rügen gewinnt „Certified Star-Award 2016”

, Reisen & Urlaub, Privathotels Dr. Lohbeck GmbH & Co.KG

Die besten und die beliebtesten Certified Hotels des Jahres wurden am 28. November 2016 mit dem Certified Star-Award ausgezeichnet. Darunter...

Disclaimer