Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 61513

Call Center Branche verurteilt illegalen Adresshandel und wehrt sich gegen Pauschalisierung

(lifePR) (Saalfeld, ) Das Call Center Forum Deutschland e.V. (CCF), der größte Verband der Call Center Wirtschaft in Deutschland, verurteilt illegalen Adresshandel und alle Aktivitäten von Unternehmen, die gegen geltendes Recht verstoßen. "In dem vorliegenden Fall einer Adress-CD mit 17.000 Kundendaten handelt es sich nicht um ein Phänomen der Call Center Branche, sondern augenscheinlich um kriminelles Handeln. Dieser Umgang mit personenbezogenen Daten ist mit den ethischen Grundsätzen des Call Center Forum Deutschland nicht vereinbar", stellt CCF-Präsident Manfred Stockmann fest.

Keine pauschale Verurteilung
"Dass in der Diskussion jetzt Call Center und Kriminelle in einen Topf geworfen werden, ist zwar bequem, entspricht allerdings nicht der Wirklichkeit in Deutschland", so Stockmann weiter. "Die weit überwiegende Mehrzahl der Call Center Organisationen hält sich an Recht und Gesetz, die gut 400 Mitglieder des Verbands halten sich auch an den Ehrenkodex Telefonmarketing, der über die gesetzlichen Standards hinausgeht."

Datenschutz im Call Center
Der Verband weist darauf hin, dass in allen Call Centern Datenschutzbeauftragte über die Einhaltung des Datenschutzes wachen und jeder einzelne Mitarbeiter persönlich auf die Einhaltung des Bundesdatenschutzgesetzes verpflichtet wird. Daten werden in einem Call Center mindestens ebenso sorgsam behandelt wie in anderen Bereichen von Wirtschaft und Verwaltung auch.

Keine falschen Schlüsse
Der vom Bundeskabinett unlängst beschlossene Gesetzesentwurf zur Bekämpfung der Telefonwerbung muss schnell und in der vorliegenden Form umgesetzt werden. Die von der schleswig-holsteinischen Verbraucherschutzministerin geforderte Einführung der schriftlichen Bestätigung von am Telefon geschlossenen Verträgen ist kein probates Mittel, um Datenmissbrauch zu verhindern: "Wer unerlaubt Geld von einem Konto abbuchen will, macht dies auch dann, wenn er keinen schriftlichen Vertrag vorliegen hat", erklärt Stockmann. "Da hilft auch eine formale Verschriftlichung nichts."

Selbstregulierung gegen unlautere Telefonwerbung
Das CCF hat bereits Ende 2006 einen Ehrenkodex Telefonmarketing beschlossen, der für alle Verbandsmitglieder verbindlich ist. Eine Verfahrensordnung und ein Gütesiegel für Nicht-Mitglieder befinden sich derzeit in der Umsetzung. Ein Informations- und Beschwerdeportal soll noch in 2008 im Internet starten, um Verbraucher aufzuklären und eine zentrale Beschwerdestelle für die Verfolgung unlauterer Telefonwerbung zu schaffen.

Call Center in Deutschland
Derzeit organisieren in Deutschland rund 435.000 Menschen in 5.700 Call Centern täglich über 20 Millionen Kundenkontakte per Telefon, eMail, Fax und Brief. Ein Drittel der Branche arbeitet Outbound (Call Center ruft Kunde an), zwei Drittel Inbound (Kunde ruft Call Center an). 75 % der Call Center sind sogenannte Inhouse Call Center (unternehmenszugehörige, interne Organisationseinheiten), 25 % der Call Center sind Dienstleistungsunternehmen und telefonieren für dritte Auftraggeber. Adressen werden in der Regel vom Auftraggeber eines Call Centers bereitgestellt und in Datenverarbeitungssysteme eingestellt, die dem einzelnen Mitarbeiter keinen Zugriff auf die vollständige Datenbank ermöglichen.

Call Center Forum Deutschland e. V

Das Call Center Forum Deutschland e.V. (CCF) ist der Verband der Call Center Wirtschaft in Deutschland. Das CCF repräsentiert eine Vielzahl von Unternehmen, die über 35 Prozent der deutschen Call Center Arbeitsplätze stellen. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen Erfahrungs- und Informationsaustausch auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Gleichzeitig hat es sich das CCF zur Aufgabe gemacht, die Interessen der sich stetig entwickelnden Call Center Branche zu bündeln und ein kompetenter Ansprechpartner für Interessenten, Multiplikatoren, Medien und Politik zu sein. Zu den bundesweit gut 400 Mitgliedern zählen führende Unternehmen aus den Bereichen Handel, Banken und Versicherungen sowie aus dem Industrie- und Dienstleistungssektor. Neben großen Service Call Centern sind auch zahlreiche Unternehmen mit eigenen Inhouse Call Centern vertreten. Gleiches gilt für Hersteller von Telekommunikationssystemen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dr. Niklas Haberkamm gestaltet die Digitale Courage in Österreich mit

, Verbraucher & Recht, Rechtsanwälte Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Partnerschaft

"Rechtsanwalt Dr. Niklas Haberkamm LL.M. oec., Partner der Kölner Medienrechtskanzlei LHR, hat auf Anfrage des Präsidenten des Bundesrats die...

Exklusivität von Produkten muss gesichert sein

, Verbraucher & Recht, Rechtsanwälte Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Partnerschaft

Das Landgericht Hamburg hatte aktuell über einen Fall von unlauterer Werbung zu verhandeln: Ein Vertriebsunternehmen hatte ein Produkt als „exklusiv...

Bund und Länder sichern gemeinsam den Erhalt der Gräber von NS-Verfolgten Sinti und Roma

, Verbraucher & Recht, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Bund und Länder haben heute im Rahmen der Ministerpräsidenten-konferenz in Berlin einen Beschluss zum Ruherecht für Grabstätten der unter der...

Disclaimer