Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134597

Interkulturelle Kommunikation

Interkulturelle Kompetenz in der öffentlichen Verwaltung ist wichtiger Erfolgsfaktor

(lifePR) (Wien, ) Im Rahmen der Verwaltungsakademie des Bundes, die Bildungsstätte der österreichischen Bundesverwaltung im Schloss Laudon, fand am 26. und 27. November 2009 ein Workshop zum Thema "Interkulturelle Kompetenz" statt. Der österreichisch-türkische Unternehmensberater Caglayan Caliskan legte dar, warum der Aufbau der interkulturellen Kompetenz in der öffentlichen Verwaltung unerlässlich ist.

"In den globalisierten Strukturen von heute stehen Fach- und Führungskräfte der öffentlichen Verwaltung täglich vor neuen Herausforderungen. Die erfolgreiche Kommunikation mit Menschen aus anderen Kulturkreisen zählt jedenfalls dazu", unterstreicht der interkulturelle Trainer Caliskan. Auf der einen Seite steige die Anzahl der Menschen mit Migrationshintergrund in Österreich kontinuierlich. Auf der anderen Seite nehme die Internationalisierung der Wirtschaft sowie der öffentlichen Verwaltung zu.

Diese aktuellen Entwicklungen machen die Erweiterung des interkulturellen Handlungsspielraumes unerlässlich. Die interkulturelle Kommunikation werde immer mehr zu einem wichtigen Erfolgsfaktor im täglichen Tun der öffentlichen Bediensteten. Die interkulturelle Kompetenz in der öffentlichen Verwaltung könne durch gezielte Programme, wie etwa durch interkulturelle Trainings für die öffentlichen Bediensteten, aufgebaut werden, so Caliskan.

Die Verwaltungsakademie des Bundes bietet seit 2007 eine Workshopreihe zum Thema Interkulturelle Kompetenz an. Das Bildungsprogramm wendet sich an Fach- und Führungskräfte der österreichischen Bundesverwaltung. "Die Teilnehmer der Workshopreihe werden dafür sensibilisiert, dass für eine erfolgreiche Kommunikation mit Menschen aus anderen Kulturen nicht nur Fachkompetenz notwendig ist, sondern auch das Verständnis ihrer Normen, Regeln und Usancen", betont der interkulturelle Experte Caliskan.

Caglayan CALISKAN ist Unternehmensberater, Buchautor, interkultureller Trainer und Hochsee-Schiffskapitän. Zwar ist er schon lange nicht mehr auf den Meeren, dafür jedoch umso öfter als interkulturelle Brücke zwischen Deutschland, Österreich und der Türkei unterwegs. Nach seinem Studium an der Hochschule für Seehandel und Schifffahrt in Istanbul kam er 1988 nach Österreich. Mangels Meere verbrachte der gebürtige Türke lange Jahre als Führungskraft in der österreichischen Bankenbranche. Er gründete 2003 das österreichisch-türkische Beratungsunternehmen CALISKAN & NETWORK. Als Experte für "Interkulturelle Kompetenz" sowie "Migration und Integration" betreut er öffentliche Organisationen und privatwirtschaftliche Unternehmen. Er hält interkulturelle Seminare ab, coacht Expats, begleitet Führungskräfte und berät international tätige Unternehmen bei ihrem "Business in der Türkei". Er pendelt zwischen Frankfurt, Wien und Istanbul.

CALISKAN & NETWORK

CALISKAN & NETWORK ist ein türkisch-österreichisches Beratungsunternehmen und agiert als eine interkulturelle Wirtschaftsbrücke, die den Reichtum der Vielfalt nutzbar macht. Als "Kulturen-Übersetzer" berät das Unternehmen sowohl Organisationen der öffentlichen Hand als auch Unternehmen aus der Privatwirtschaft in Deutschland, Österreich und in der Türkei.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Konzert: Musik trifft Text in der Reihe "Wir in Kiel"

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Am Dienstag, 13. Dezember sind Studierende der Musikhochschule Lübeck (MHL) in der Reihe "Wir in Kiel" zu Gast in der Muthesius Kunsthochschule....

"Memo Café" - Bilder aus 100 Jahren Unteruhldingen

, Kunst & Kultur, Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Bodensee

Am Sonntag dem 11. Dezember (3. Advent) findet in der Schulstraße 13 in Unteruhldingen (Ortsmitte) das „Memo Café“ statt. Um 14 Uhr wird das...

Vortrag: Renata Stih und Frieder Schnock (Berlin)

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Kunst und Erinnerung: Die Künstler Renata Stih und Frieder Schnock wurden in die Stadtgalerie Kiel eingeladen um von ihren zahlreichen Projekten...

Disclaimer