Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 151596

Süddeutschland feiert Stauferjahr

Präsentation des Festprogramms auf ITB in Berlin

(lifePR) (Berlin, ) Von Schauspielführungen auf dem Trifels, über Konzerte im Mannheimer Wasserturm bis hin zu Jagdvogelflügen auf der Burg Guttenberg reicht das Programm für das größte Kulturereignis des Jahres 2010 in Süddeutschland. Auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin (ITB) wurden nun die Veranstaltungen, Events und touristischen Attraktionen des Stauferjahres 2010 am Gemeinschaftsstand des Tourismus-Marketings Baden-Württemberg in Halle 6.2 offiziell bekannt gegeben.

Anlässlich der Ausstellung der Länder Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen "Die Staufer und Italien", die vom 19. September 2010 bis 20. Februar 2011 in Mannheim gezeigt wird, feiern über dreißig Orte und Stätten mit dem Stauferjahr 2010 die berühmteste Herrscherdynastie des hohen Mittelalters. Maßgebliche Initiatoren des Festprogramms sind die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim (rem), die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, die Staatlichen Schlösser und Gärten in Hessen und die Universität Heidelberg.

Zu den beteiligten Orten zählen die Domstädte Worms, Mainz und Speyer, die Festungsanlagen der Reichsburg Trifels, der Hardenburg bei Bad Dürkheim, der Burg Guttenberg bei Neckarmühlbach und der Starkenburg bei Heppenheim sowie die Kaiserpfalzen Bad Wimpfen, Gelnhausen und Ingelheim. Der Kalender durchs Stauferjahr bietet von März 2010 bis Januar 2011 abwechslungsreiche Programmpunkte, darunter mehrere Sonderausstellungen, Konzerte, theatralische Inszenierungen, Mittelalterfeste, Lesungen, Vortragsreihen, Führungen und Aktionen. Bereits im März startet die Deutsche Greifenwarte auf der Burg Guttenberg mit Flugvorführungen, bei denen als Reminiszenz an den Stauferkaiser Friedrich II. erstmals auch Jagdfalken zum Einsatz kommen. Parallel dazu zeigt das Burgmuseum ab April das von Friedrich II. verfasste Lehrbuch über die Falkenjagd und Vogelkunde "Über die Kunst, mit Vögeln zu jagen"' - eine Abschrift des staufischen Originals aus dem 18. Jahrhundert. Auf der Reichsburg Trifels erwartet die Besucher ab 22. Mai eine neue Ausstellung mit dem Titel "Macht und Mythos", sowie Schauspielführungen an den Wochenenden, die die Befreiung des Richard Löwenherz in Szene setzen. Zu den besonderen Höhepunkten zählen vom 16. Juli bis 1. August auch die von Dieter Wedel inszenierten Nibelungenfestspiele in Worms, die sich unter dem Titel "Teufel, Gott und Kaiser" der Persönlichkeit Kaiser Friedrichs II. widmen. Bad Wimpfen gedenkt mit der historischen Freilichtinszenierung "Heinrich VII Rebell in Samt und Seide" an mehreren Spieltagen im Juli an den Einzug Kaiser Friedrichs II. vor 775 Jahren, als dieser seinen Sohn Heinrich (VII.) unterwarf. Die Universitätsbibliothek Heidelberg präsentiert ab dem 26. Oktober mit dem Codex Manesse ihren größten Schatz, das sogenannte "Schönste Buch des Mittelalters", das Darstellungen der staufischen Herrscher Heinrich VI. und Konradin enthält.

Mannheim, mit der Ausstellung "Die Staufer und Italien" Hauptort des Stauferjahres, beteiligt sich mit mehreren Schauplätzen am Festprogramm. Der Luisenpark bietet unter dem Titel "Birdwatching mit den Augen Friedrichs II." vogelkundliche Führungen an, in denen 36 Vogelarten vorgestellt werden, die der Staufer in seinem "Falkenbuch" beschrieben hat und die im Naturpark leben. Unter dem Motto "Italienische Lebensart in Mannheim" verwandelt sich außerdem das Wahrzeichen der Stadt, der Wasserturm, in der Woche vom 20. bis 24. September auf Initiative des KulturNetz Mannheim Rhein-Neckar e.V. in "Torre d'Italia" und präsentiert allabendlich eine besondere Mischung aus italienischer Literatur, Musik und Kunst, von Kabarett, Comedy, über Lesungen, klassischer Musik bis hin zu modernen italienischen Liedermachern.

Die Kunsthalle Mannheim zeigt ab 25. September unter dem Titel "Piranesis Vedute Di Roma" Schätze aus ihrer grafischen Sammlung, die die Faszination der "Ewigen Stadt" zum Thema haben, die schon die Staufer in den Bann zog. Drei Gastspiele im Museum Zeughaus gibt schließlich das Mittelalter-Ensemble der Capella Antiqua Bambergensis und lässt, unterstützt von den Musikern Christine Maria Rembeck, Arianna Savall und Petter Udland Johansen am 3. und 23. Oktober sowie am 7. November die Musik der Stauferzeit erklingen. Das vollständige Programm des Stauferjahres 2010 kann als Faltblatt über die Website www.staufer2010.de bestellt werden und ist bei den Reiss-Engelhorn-Museen erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Spiel und Spaß in "Kernie's Winter-Wunderland"

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Während der Feiertage gibt es wieder eine Menge im Wunderland Kalkar zu erleben! Besonders die Kleinen dürfen sich freuen, denn vom 25. bis einschließlich...

Magie mit einer Prise Glitter und Glamour - elfenhafte Weihnachts- und knallbonbongute Silvesterarrangements

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Das Wunderland Kalkar ist ein Ort, der Träume Wirklichkeit werden lässt. Wer einmal hier war, weiß um den Zauber, der den beliebten Hotel-, Business-...

Oktopus Adventskalender : „ Nacharmen“ unmöglich !

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Kennt nicht jeder Jemanden, der zu ungeduldig ist, in der Adventszeit täglich nur ein Türchen seines Kalenders zu öffnen, und stattdessen immer...

Disclaimer