Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 542463

C&A ist Weltmarktführer in der Verwendung von Biobaumwolle

(lifePR) (Düsseldorf, ) .
- C&A ist weltweit der größte Abnehmer von Biobaumwolle.
- Im Jahr 2014 verkaufte C&A mehr als 130 Millionen Biobaumwollprodukte.
- C&A unterstützt die Multi-Stakeholder-Initiative "Organic Cotton Accelerator" (OCA).

Im aktuellen "Organic Cotton Market Report" von Textile Exchange steht C&A an der Spitze bei der Verwendung von zertifizierter Biobaumwolle. C&A erzielte in dem letzte Woche veröffentlichten Report den ersten Platz in dem Ranking "Top 10 Users by Volume". C&A hat im Geschäftsjahr 2014 mehr als 46.000 Tonnen zertifizierte Biobaumwolle verarbeitet, so viel wie kein anderer Textilhändler weltweit. In der Kategorie "Top 10 Users by Growth" belegte C&A den fünften Platz.

"C&A setzt sich nach wie vor für notwendige Veränderungen im Bereich Biobaumwolle ein", erläutert Liesl Truscott, European & Farm Engagement Director bei Textile Exchange. "Das Unternehmen nimmt bereits seit vielen Jahren eine führende Rolle bei der Verwendung von zertifizierter Biobaumwolle ein. Der Einsatz von C&A übersteigt dabei bei Weitem den reinen Verkauf der eigentlichen Produkte."

"Weltweit größter Abnehmer von Biobaumwolle zu sein ist ein wichtiges Signal für uns, dass sich unser langfristiges Engagement im Bereich Nachhaltigkeit bewährt und in die richtige Richtung entwickelt", so Jeffrey Hogue, Chief Sustainability Officer (CSO) bei C&A Global. "C&A engagiert sich seit 2004 aktiv für den Anbau von Biobaumwolle und wir konnten bereits große Fortschritte erzielen. Dieser Erfolg bekräftigt uns in unserem langfristigen Unternehmensziel, unsere gesamte Baumwoll-Kollektion bis 2020 auf nachhaltigeren Anbau umzustellen."

Marktwachstum durch starke Partnerschaften

Um den Anbau von Biobaumwolle weiter voranzutreiben, investiert C&A zusammen mit der C&A Foundation in zahlreiche Sozial- und Umweltprogramme, in deren Mittelpunkt verbesserte Arbeits- und Lebensbedingungen der Landwirte stehen. Gemeinsam mit der C&A Foundation sowie anderen Unternehmen und Interessensvertretern wie Cotton Connect und Textile Exchange, ist C&A Gründungsmitglied der Multi-Stakeholder-Initiative Organic Cotton Accelerator (OCA), die 2014 ins Leben gerufen wurde. Ziel ist es, den Anbau von Biobaumwolle zu stärken und dessen Akzeptanz sowie einen belastbaren Baumwollmarkt aufzubauen, der angefangen beim Baumwollbauer bis hin zum Verbraucher allen zu Gute kommt. Mit Hilfe eines Fonds sollen finanzielle Mittel für die Bauern sowie die weitere Verarbeitung von Biobaumwolle bereitgestellt und somit für eine besser nachvollziehbare und transparentere Lieferkette gesorgt werden.

Diversifizierung hat oberste Priorität

C&A bezieht momentan fast 90 Prozent seiner Biobaumwolle aus Indien. Aufgrund zu erwartender globaler Versorgungsengpässe in naher Zukunft, ist das Unternehmen bereits auf der Suche nach möglichen neuen Produzenten in China, Pakistan und Afrika.

"Unser Einsatz für organische Fasern sowie weitere nachhaltige Materialien und Produkte ist ungebrochen, und wir erzielen hier kontinuierlich Fortschritte", so Hogue weiter. "Die Erschließung neuer Beschaffungsmärkte zur Deckung unseres Bedarfs gehört zu unseren wichtigsten Aufgaben. Unser Ziel ist es, langlebige und qualitativ gute Produkte anzubieten, die aus biologischen Rohstoffen hergestellt werden und deren Produktionsprozess transparent ist. Außerdem sollen sie natürliche Ressourcen schonen, sicher für die Menschen sein und die Wünsche unserer Kunden erfüllen. Gleichzeitig haben wir auch die Verpflichtung gegenüber den im Baumwollanbau tätigen Menschen."

Bereits heute hat Biobaumwolle einem Anteil von 40% am gesamten C&A-Baumwollumsatz.

Weitere Informationen zu Biobaumwolle bei C&A sowie die vollständige Info-Broschüre "Let's take Bio Cotton to everyone every day" finden Sie unter www.canda.com/biocotton. Informationen zu unserem Nachhaltigkeitsengagement finden Sie im Nachhaltigkeitsbericht 2014 unter www.canda.com/sustainability.

Über Textile Exchange

Textile Exchange (TE) ist eine globale gemeinnützige Organisation, die 2002 gegründet wurde und die eng mit allen Bereichen der textilen Lieferkette zusammenarbeitet, um den besten Weg zu finden, die negativen Einflüsse dieser 1,7 Billionen Dollar Industrie auf Wasser, Erde, Luft und die Bevölkerung zu minimieren oder sogar umzukehren. Textile Exchange stellt das Know-how und die Hilfsmittel bereit, die die Industrie benötigt, um maßgebliche Verbesserungen in den drei Kernbereichen Materialien, Integrität und Lieferkette zu erreichen. Als globale Organisation hat TE ihren Hauptsitz in den Vereinigten Staaten und mit Präsenz in Europa, Lateinamerika, Indien, China und Afrika. Weitere Informationen zu Textile Exchange finden Sie unter www.textileexchange.org

C&A Mode KG

Mit mehr als 1.575 Filialen in 21 europäischen Ländern und über 35.000 Mitarbeitern ist C&A eines der führenden Modehandelsunternehmen Europas. C&A begrüßt jeden Tag mehr als zwei Millionen Besucher in seinen Filialen und bietet Mode in guter Qualität zu günstigen Preisen für die ganze Familie. Zusätzlich zu den europäischen Filialen ist C&A auch in Brasilien, Mexiko und China präsent.

Weitere Informationen finden Sie auf www.canda.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Connox betritt skandinavischen Markt – ein Wohndesign-Shop für Dänemark

, Fashion & Style, Connox GmbH

Connox schließt das Jahr 2016 mit dem Launch seines sechsten internationalen Shops. Mit www.connox.dk betritt der Hannoversche Wohndesign-Händler...

Lieber nicht: Bunte Smartphones!

, Fashion & Style, Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie e.V. (VdL)

Bei der Farbe des Smartphones ist die Mehrheit der Deutschen eher konservativ. Wenn es um die Lieblingsfarbe der Gehäuse mobiler Telefone geht,...

Geschenkidee für Puristen: Filz-Trage- und Aufbewahrungsboxen von greybax

, Fashion & Style, Cleven Projekt GmbH

Wer weiß, hätte es die ebenso formschönen wie praktischen Filz-Trageboxen- und Aufbewahrungsbehältn­isse schon früher gegeben, ob nicht Nikolaus...

Disclaimer