Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 130474

bvse-Branchenforum 2009 Schrott, E-Schrott-Recycling

02./03. Dezember in Düsseldorf

(lifePR) (Bonn, ) Das bvse-Branchenforum des Fachverbandes Schrott, E-Schrott und Kfz-Recycling findet in diesem Jahr vom 02. bis 03. Dezember 2009 im Düsseldorfer Maritim Hotel am dortigen Internationalen Flughafen statt. Der Begrüßungsabend in Düsseldorf beginnt mit einer Führung durch die historische Altstadt. Er wird beim ?Schlösser Quartier Bohéme? mit einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

Die Tagung beginnt am 02. Dezember unter der Leitung von Klaus Hennemann, Vorstandsmitglied im bvse-Fachverband mit dem Schrottforum, das sich mit den neuen Herausforderungen beschäftigt, vor denen die Branche derzeit steht.

So referiert Dr. Karl Biedermann vom Bundesumweltministerium über die Problematik ?Produkt / Abfall ? wohin geht die Schrottwirtschaft??. Dr. Knut Schemme, RRO Osnabrück, berichtet zum Thema ?Stahlschrott ? Einsatz in der Stahlindustrie? und Dr. Christian Bilgen, SMS Siemag AG, trägt zum Thema ?Vom Schrott zum Walzstahl? vor.

Im zweiten Teil des Schrottforums steht das Thema ?Ressourceneffizienz durch Schrotteinsatz? mit dem Referenten Dr. Bernd Lyschatz von der Technischen Universität Freiberg im Fokus. Die ?Zusammenhänge zwischen Input und Schrottaufbereitungstechniken zur Erzielung marktgerechter Produktqualitäten? erläutert im Anschluss Norb Geiss von SiCon, USA.

8. Elektronik-Altgeräte Tag 2009

Unter der Leitung von Klaus Müller vom bvse-Fachverband Schrott, E-Schrott und Kfz-Recycling beginnt am 03. Dezember der 8. Elektronik-Altgeräte Tag. Die WEEE-Novelle und die Aufgaben der Zukunft im E-Schrottrecycling sind die Themen der diesjährigen Tagung.

Dementsprechend hält die Keynote Speech Karl-Heinz Florenz MdEP, Berichterstatter des Umweltausschusses im Europäischen Parlament, der über die Weiterentwicklung der gesetzlichen Rahmenbedingungen der WEEE berichtet.

Dr. Thomas Rummler, Unterabteilungsleiter im Bundesumweltministerium, schildert direkt im Anschluss, wie die WEEE nach den Vorstellungen seines Ministeriums in Deutschland umgesetzt werden könnte. Die Forderungen der mittelständischen Recyclingwirtschaft an ein wettbewerbs- und ressourcenoptimiertes E-Schrottrecycling stellt dann der Vorsitzende des bvse-Fachverbandes Schrott, E-Schrott und Kfz-Recycling, Ullrich Didszun, vor.

Moderiert von Hajo Friedrich findet zum Abschluss des ersten Teils der Tagung eine Podiumsdiskussion mit allen Referenten statt. Die Runde wird dabei durch Norbert Zonneveld von der EERA verstärkt.

Unter der Überschrift ?Aufgabe der Zukunft ? Sekundärrohstoffe sichern!? steht der zweite Teil des 8. Elektronik-Altgeräte Tages, der von Thomas Engmann vom bvse-Fachverband Schrott, E-Schrott und Kfz-Recycling geleitet wird.

Dr. Christian Hagelücken von der Umicore referiert zum Thema ?Verluste werthaltiger Rohstoffe durch Aufbereitung und Export von Elektronikschrott in Drittländer?. Über die Zukunft des Bildschirmglasrecyclings nach dem Auslaufen der Röhrenglasproduktion spricht Bernhard Jehle vom bvse-Fachverband Schrott, E-Schrott und Kfz-Recycling.

Zu dem Thema ?Perspektiven für die Verwertung von Kunststoffen aus Elektroaltgeräten? trägt Dr. Martin Schlummer vom Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung vor. Abgeschlossen wird die Vortragsrunde von Dr. Sylke Schlenker von der SUNICON AG, die zum Thema ?Recycling von Solarzellen ? Potenzial und Anspruch eines zukünftigen Stoffstroms? berichtet.

Teilnahmegebühr:

bvse-Mitglieder, Mitglieder der bvse-Entsorgergemeinschaft und Behördenvertreter
- Bustransfer, Führung durch die Düsseldorfer Altstadt und Begrüßungsabend: EURO 109,00* (inkl. Abendessen und Getränke bis 22.30 Uhr)
- Tagung am 02.12.2009: EURO 199,00* (inkl. Kaffee- und Mittagspause sowie Getränke)
- Tagung am 03.12.2009: EURO 239,00* (inkl. Kaffee- und Mittagspause sowie Getränke)
Bei Buchung beider Tagungen (02.+03.12.2009) gilt ein Paketpreis von: EURO 385,00*

Nichtmitglieder
- Bustransfer, Führung durch die Speicherstadt und Begrüßungsabend: EURO 159,00* (inkl. Abendessen und Getränke bis 22.30 Uhr)
- Tagung am 02.12.2009: EURO 309,00* (inkl. Kaffee- und Mittagspause sowie Getränke)
- Tagung am 03.12.2009: EURO 359,00* (inkl. Kaffee- und Mittagspause sowie Getränke)
Bei Buchung beider Tagungen (02.+03.12.2009) gilt ein Paketpreis von: Euro 595,00*

*Die Preise verstehen sich zuzüglich 19% MwSt.

Bei Stornierung nach dem 25. November 2009 muss leider die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Energie- und Wassersperren im Land Bremen rückläufig

, Energie & Umwelt, ecolo - Ökologie und Kommunikation

Die Mitglieder des Runden Tisches „Energiesperren vermeiden“ freuen sich, dass ihre Arbeit erste Früchte trägt: Die Zahl der Strom-, Erdgas-...

Saubere Sonnenergie für Sachsen-Anhalt: 1-Megawatt-Solaranlage von 7C Solarparken und E.ON am Netz

, Energie & Umwelt, E.ON Energie Deutschland GmbH

Solarenergie für die Region: In Steinburg in Sachsen-Anhalt ist am 30. November eine Solaranlage mit einer Leistung von 1 Megawattpeak (MWp)...

HBCD-haltige Dämmstoffe: Handwerk freut sich über pragmatische Lösung

, Energie & Umwelt, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

„Endlich ist die überfällige pragmatische Lösung zur Entsorgung hochkonzentrierter HBCD-haltiger Dämmstoffe unter Dach und Fach“, freut sich...

Disclaimer